HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

CV Parsing | Ein Zeitlupen-Blick auf das blitzschnelle Recruiting-Instrument

CV Parsing. Ja, kenne ich. Zumindest habe ich ein grobes Bild von dem dahinterliegenden Verfahren, dem Nutzen, der … Doch so wirklich konkret … pffffff, da muss ich passen. Also: rein in die Detailfragen!

JoinVision E-Services hat ein interessantes CV-Parsing-Produkt – CVlizer. Reinhold Immler (Geschäftsführender Gesellschafter, JoinVision) ist bereit für meine Detailfragen, für geradlinige Antworten und hat auch gleich ein Video mitgebracht, das CV Parsing schlicht & einfach & flott auf den Punkt bringt.

Was bedeutet „CV Parsing“?

Unter CV-Parsing versteht man das automatisierte Erfassen der Daten aus Lebensläufen und kompletten Bewerbungsmappen. Digitale freitextliche Lebensläufe, auch in gescannter Version, werden mit Hilfe semantischer Kriterien analysiert, alle relevanten Informationen extrahiert und unmittelbar als standardisierte Datensätze im XML-Format zur Verfügung gestellt.

Der ursprüngliche CV des Bewerbers macht ja Sinn, spiegelt die Persönlichkeit wider, ist die Visitenkarte des Bewerbers. Dieser Gesichtspunkt kann durch CV Parsing nicht abgebildet werden. Ist er Ihrer Meinung nach nicht wichtig?

Hier muss mit einem Missverständnis aufgeräumt werden. Ein CV-Parser wie der CVlizer ist keine „böse“ Software, die dem Recruiting-Prozess die persönliche Note nimmt, sondern er dient vielmehr dazu, die Prozessqualität im Recruiting zu heben. Zum einen sind damit keine standardisieren Lebensläufe mehr notwendig, zum anderen trennt er im Vorfeld das Spreu vom Weizen (Was nützt mir als Recruiter ein ansprechender Lebenslauf, wenn der Bewerber die geforderten Skills nicht abdeckt?).

Der CVlizer befreit den Recruiter vom lästigen, fehleranfälligen und zeitaufwändigen Erfassen der Daten aus den Bewerbungsunterlagen für seine Datenbank. Damit geht eine Unmenge an Zeit verloren, Zeit, die letztendlich fehlt, um rasch und effizient zu den am besten passenden Bewerbern zu gelangen. Nur von diesen will ich mir als Recruiter dann ein persönliches Bild machen, sei es zunächst über die Visitenkarte Lebenslauf oder in weiterer Folge durch die Einladung zum Interview.

Was hat es mit Ihrem Zusatzmodul „HRcapture“ auf sich?

Beim HRcapture handelt  es sich um ein grafisches Bearbeitungstool, das fixer Bestandteil der CVlizer-Leistungspakete „Pro“ und „Premium“ ist. Die geparsten Informationen aus einem Lebenslauf können damit kontrolliert, ergänzt und gegebenenfalls korrigiert werden. Das besondere an dieser Lösung ist die Tatsache, dass den extrahierten Informationen der Originallebenslauf gegenübergestellt wird. Zusätzlich kann das Look&Feel individuell den eigenen Anforderungen angepasst werden.

Was bedeutet die Nutzung der Software für den Personalisten: Wird sie vor Ort (am PC / Server des Personalisten) installiert oder funktioniert sie über Internet? In wie fern ist die Software / die Ergebnisse individualisierbar? Welchen Kosten kommen auf das Unternehmen zu? Mit welcher Zeitersparnis kann der Personalist im üblichen Recruiting-Prozess rechnen?

Unser CVlizer steht als standardisiertes Webservice zur Verfügung. Damit ist er programmiersprachen- und betriebssystemunabhängig und kann in jedes Bewerbermanagement-System oder Jobportal integriert werden. Die Preise richten sich, neben der Abhängigkeit von der Wahl des Paketes („Classic“, „Pro“ oder „Premium“), nach der Anzahl der jährlichen Lebenslauf-Parsings.

Je nachdem, in welchem Umfang die Daten aus den Bewerbungsunterlagen erfasst werden sollen, kann die Zeitersparnis bis zu 90 % betragen.

Für welche Unternehmensgröße ist CV Parsing sinnvoll? Für welche Stellen?

Das ist nicht ganz leicht zu beantworten und hängt u. a. davon ab, welche Daten das jeweilige Unternehmen gerne erfasst hätte. Das reicht von nur persönlichen Daten mit und ohne letzter Beschäftigung bis hin zur kompletten Übernahme aller Berufsphasen, Aus- und Weiterbildungen, Sprachkenntnissen etc. Besonders im letzteren Fall kann der Einsatz eines CV-Parsers bei deutlich unter 1.000 Bewerbungen/Jahr durchaus Sinn machen.

Lebensläufe sind fixer Bestandteil eines Bewerbungsprozesses auf eine Stelle, egal ob jetzt eine VerkäuferIn in Teilzeit für Kosmetika, ein Software Engineer oder TischlerInnen gesucht werden. In allen Fällen lässt sich der CVlizer sinnvoll einsetzen.

Kann Ihre Software auch vorab getestet werden?

Wir kennen keine Geheimniskrämerei. Im Gegensatz zu unseren Mitbewerbern kann unser CV-Parser jederzeit anonym und kostenlos direkt auf unserer Website www.cvlizer.at getestet werden. Einfach einen Lebenslauf hochladen und die Analyse starten. Schon wenige Augenblicke später liegt das Ergebnis vor. Für einige unserer Kunden, z.B. Spar, Österreichische Post und Randstad, war das der allererste Schritt auf dem Weg zum CVlizer.

Danke, Reinhold Immler, für die Antworten und v.a. für das peppige Video.
Und jetzt lasse ich meinen eigenen CV gleich mal durch das System flitzen!

Interview-Partner: Reinhold Immler, Geschäftsführender Gesellschafter, JoinVision eServices GmbH, www.JoinVision.at

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spielregeln