HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

11mai2016 | Digitalisierung der Gesundheitsförderung: Fluch oder Segen? (Krems)


Event: 3. Symposium-Gesundheit: Digitalisierung der Gesundheitsförderung: Fluch oder Segen?  

 

 



Datum:



11mai2016, 9.30 – 17.00



Ort:



Donau-Universität Krems, Audimax



Kosten:



€ 135



Veranstalter:



Donau Universität Krems



Anmeldung:



AnmeldungsLink


xxxxxx


Link:


xxx


EventLink auf der Webpage des Veranstalters


Kurzbeschreibung:

Donau-Universität Krems mit Symposium zur Digitalisierung der Gesundheitsförderung am 11. Mai

Der Fachbereich für Gesundheitsförderung, Sport und Sozialwirtschaft der Donau-Universität Krems veranstaltet gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein Sport Vision am Mittwoch, den 11. Mai 2016 das dritte Symposium Gesundheit. Im Fokus steht dieses Jahr die Digitalisierung der Gesundheitsförderung. Die Veranstaltung wird sowohl Vorteile, als auch Herausforderungen der Technisierung in der Förderung der Gesundheit von MitarbeiterInnen von Unternehmen diskutieren.

„Gesunde MitarbeiterInnen sind das Kapital und der Erfolgsgarant von Unternehmen, denn nur geistig und körperlich stabile MitarbeiterInnen erbringen auf Dauer die volle Leistung“, sagt Martin Bardy MA, BEd, MBA Tagungsorganisator am Department für Gesundheitswissenschaften und Biomedizin der Donau-Universität Krems. Die Digitalisierung von sportlichen Betätigungen habe nicht nur den privaten Bereich erfasst und revolutioniert, sondern biete auch zahlreiche neue Möglichkeiten und Problembereiche für die digitale Gesundheitsförderung, so Franz Kaiblinger, MBA (Sport Vision) zu den Hintergründen der Tagung.

Nach der Eröffnung durch den Rektor der Donau-Universität Krems, Mag. Friedrich Faulhammer, referiert der Zukunftsforscher Prof. Peter Wippermann (Trendbüro) über Trends und zukünftige Entwicklungen der Gesundheitsförderung. Neue Erkenntnisse aus der Motivationsforschung präsentiert Univ.-Ass. Mag. Dr. Clemens Ley (Institut für Sportwissenschaft von der Universität Wien). Einblicke in die rechtlichen Aspekte zum Thema Datenschutz kommen von Mag. Markus Dörfler, LLM; Rechtsanwalt für Informationstechnologie und Datenschutzrecht. Best-Practice-Beispiele von dacadoo, runtastic, go4health und evolaris next level zeigen konkrete Ansatzpunkte zur Umsetzung im eigenen Unternehmen.

Zielpublikum des Symposiums sind Gesundheits- sowie Personalverantwortliche und Führungskräfte von Unternehmen, BehördenvertreterInnen und Institutionen, BetriebsärztInnen, aber auch Vertreter von Vereinen und NGOs sowie Städte und Gemeinden.

 

Anmeldung und weitere Informationen unter: www.donau-uni.ac.at/symposium-gesundheit

Tippfehler vorbehalten, Angaben ohne Gewähr

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spielregeln