Die erfrischende Plattform
für Human Resources

Leadership Horizon Conference

Am Personalberater-Markt tut sich etwas: Secretary Plus übernimmt Secretary Search

Es tut sich was am österreichischen Personalberater-Markt. Etwas für mich doch Überraschendes: Secretary Search (inkl. Professional Search und Diversity Search) wurde von Secretary Plus übernommen. Ein Interview über Gründe und Hintergründe.

F_58784465breit

Secretary Search steht für mich persönlich seit Jahren für gelebte Kundenorientierung, unkompliziertes Gesprächsklima, professionelles Auftreten, kurze Entscheidungswege, ein innovatives, engagiertes Team und zumal auch unkonventionelle Zugänge (auch daher passt Diversity Search ideal ins Portfolio). Wohlgemerkt: das ist meine ganz persönliche Erfahrung. Natürlich interessiert es mich brennend, was es mit diesem Merger auf sich hat.

Elisabeth Weghuber (Management Consultant, Secretary Plus Österreich & Gründerin und bisherige Geschäftsführerin von Secretary Search, Foto links) und DI Anna Relle-Stieger (Geschäftsführerin Secretary Plus Österreich, Foto rechts) sind gerne zum Interview bereit:

weghuber_relle

Frau Weghuber, Sie haben im vergangenen Monat den für eine Unternehmerin größtmöglichen Schritt getan und haben eine Fusion der Secretary Search Personalberatung mit dem niederländischen Konzern Secretary Plus beschlossen. Wie kam es zu diesem unerwarteten Schritt?

Elisabeth Weghuber: Nun, ich sehe, dass diese Entscheidung von außen unerwartet erscheinen kann. Von innen betrachtet, war dieser Schritt für mich der nächste logische auf einem langen Weg der Entwicklung.

Vor über 25 Jahren hat Secretary Search als Nischenanbieterin für Assistenzpersonal begonnen. Seither haben wir uns als starke regionale Marke etabliert und uns mit den Business Units Professional Search und Diversity Search weitere Segmente am Wiener Arbeitskräftemarkt erschlossen. Für ein österreichweites Angebot an Personaldienstleistungen braucht es jedoch eine andere Kraft, als jene, die wir in unserem kleinen Unternehmen haben. Außerdem war seit langem geplant neben unseren Recruiting-Projekten auch Arbeitskräfteüberlassung anzubieten. Zu diesem Zweck haben wir auch bereits in der Vergangenheit mit Secretary Plus kooperiert. Die Übernahme von Secretary Search und seiner Business Units ist der strategisch sinnvolle nächste Schritt in dieser Zusammenarbeit.

Frau Relle-Stieger, wie sieht nun der Weg für Sie und Secretary Search und Business Units aus? Was ändert sich für Kunden von Secretary Search?

Anna Relle-Stieger: Die Business Units Secretary Search, Professional Search und Diversity Search bleiben weiterhin unter dem Schirm von Secretary Plus bestehen. Elisabeth Weghuber wird auch weiterhin das Management dieser Business Units übernehmen. Das Team von Secretary Search bleibt ebenfalls bestehen, d.h. die Ansprechpartner für Kunden bleiben dieselben. Das einzige, das sich für Kunden ändert, ist, dass sie ab nun auch die Dienstleistung der Arbeitskräfteüberlassung beziehen können. Ich denke, wir stiften damit für Bestandskunden von Secretary Search einen großen Mehrwert und können ihnen eine umfassendere Betreuung anbieten. Außerdem sind wir innerhalb Österreichs flexibler und können auch auf ein internationales Netzwerk zurückgreifen.

Als Geschäftsführerin von Secretary Plus Österreich sind Sie als Vertreterin eines europaweiten Konzerns, der eine Internationalisierungsstrategie verfolgt. Welches Ziel verfolgen Sie konkret mit der Übernahme der Secretary Search Personalberatung und ihrer Business Units?

Anna Relle-Stieger: Secretary Plus ist ein europaweit agierendes sehr innovatives Unternehmen. Die Secretary Search Personalberatung war für uns besonders interessant, weil sie immer wieder mit neuartigen Strategien am Markt aufgetreten ist. Neben der Expertise der Mitarbeiter war diese Innovativität ein wichtiger Grund für die Übernahme.

Der Arbeitskräftemarkt befindet sich derzeit zudem in einer intensiven Umbruchsphase. Das hat bereits vor der Krise begonnen und ist durch diese noch verstärkt worden. Die Anforderungen an Arbeitskräfte, besonders an Assistenten und Fachkräfte, haben sich gegenüber von vor zehn Jahren deutlich verändert. Die Suchprofile von Assistenten beinhalten nun immer häufiger auch einschlägige Ausbildungen in dem Fachbereich in dem sie unterstützen sollen. Parallel zu dieser Entwicklung haben sich auch das Auftreten und die Erwartungshaltung von Bewerbern geändert. Damit ist automatisch auch die Anforderung an Recruiting und Personalmarketing eine andere. Wer heute Spitzenkräfte in seinem Bewerber-Pool haben möchte, muss sich anderer Tools bedienen – Stichwörter Social Media und Diversity Recruiting. Den erfolgreichen Fokus auf diese geänderten Marktanforderungen können wir in unserer neuen Konformation mit gebündelter Expertise und Kraft gewährleisten.

Frau Weghuber, in über 25 Jahren hat sich Secretary Search einen Namen als dynamischer, flexibler Geschäftspartner gemacht, der die Ziele für seine Kunden auf engagierte Weise und mitunter auf unkonventionellem Weg erreicht. Fürchten Sie nun um diese ganz besonderen Qualitäten Ihrer Marke?

Elisabeth Weghuber: Zum einen bleiben ja die Business Units Secretary Search, Professional Search und Diversity Search weiterhin bestehen. Vor allem aber bleibt das Team, das hinter diesem Image steht und diese Werte täglich lebt und leistet, bestehen. Deshalb bin ich überzeugt davon, dass wir diese Attribute auch weiterhin transportieren können.

Wie sieht es mit dem sympathischen Auftreten und der Unmittelbarkeit im Kontakt mit Kunden aus, die man von Secretary Search gewohnt ist?

Anna Relle-Stieger: Unsere Kunden werden erleben, dass sie von ihren gewohnten Beratern weiterhin in derselben Qualität betreut werden wie bisher. Sympathisch sind die neuen Kollegen von Secretary Plus übrigens auch (lacht).

Wo ist für Sie persönlich die gedankliche Verbindungslinie zwischen Secretary Search und Secretary Plus?

Anna Relle-Stieger: Secretary Plus und Secretary Search verbindet eine sehr ähnliche Wertehaltung. Auch für Secretary Plus sind qualitätsvolle Arbeit und respektvoller Umgang mit Kandidaten zentrale Grundwerte. Auf dieser elementaren Gemeinsamkeit können wir aufbauen und als größerer, starker Anbieter einen erfolgreichen Weg in der Personaldienstleistung gehen.

Die Marken Professional Search und Diversity Search kommunizierten bislang Ihr Angebot in anderen Marktsegmenten. Wie wollen Sie den Transport dieser Aussagen unter der Marke Secretary Plus gewährleisten?

Anna Relle-Stieger: Die Business Units Professional Search und Diversity Search fügen sich sehr stimmig unter die Marke International Talents ein, die ein Geschäftsbereich von Secretary Plus ist und sich verstärkt auf internationale Potentiale konzentriert. Hier wird auch weiterhin der Fokus sein, Recruiting von Fach- und Führungskräften bis zur zweiten Managementebene aus Expertenhand anzubieten. Auch unsere visionären Aktivitäten im Diversity Recruiting werden in Zukunft unter dem Dach von International Talents fortgeführt werden.

Danke für das Interview! Ich freue mich über Neuerungen am Personalberater-Markt und bin gespannt auf die weiteren Entwicklungen!

Neuer Firmenname, bekannte Location:

Secretary Plus GmbH
Margaretenstraße 22/Top3, 1040 Wien
Tel +43 (0) 1 / 716 76 0
office@secretarysearch.at
www.secretarysearch.at

Mag. Eva Selan, MSc

Theoretischer Background: MSc in HRM & OE. Praktischer Background: HR in internationalen Konzernen und KMUs in Österreich und den USA. Nach langjähriger Tätigkeit beim Magazin TRAiNiNG als Chefredakteurin wechselte sie das Medium und gründete Ende 2010 das HRweb.

Kategorien

Schlagwörter

Traum HR-Jobs in Ö.
TeamImpuls
Traum HR-Jobs in Ö.