HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HR-Tipp | Anspruchsvolle Mitarbeiter führen 4/5


HR-Tipp: xx Spezialisten (… und ähnlich selbstbewusste Mitarbeiter) führen – Teil 4/5
(alle Teile dieser Tipp-Serie)

Zielgruppe:


Führungskräfte


Tipp-Geber:


Michael Schwarz


Selbstbewusste, weil fachlich kompetente Mitarbeiter haben meist höhere Erwartungen an ihre Führungskräfte als reine Befehlsempfänger. Dafür lassen sich mit ihnen höhere und anspruchsvollere Ziele erreichen.

  • Würdigen Sie außer im Gespräch mit Ihren Mitarbeitern, auch im Gespräch mit deren Kollegen und Ihren Vorgesetzten immer wieder den Beitrag, den Ihre Mitarbeiter zum Erreichen der Ziele leisten. Tun Sie nicht so, als hätten Sie die (Team-)Leistung allein erbracht.
  • Pflegen Sie mit Ihren Mitarbeitern einen wertschätzenden Umgang. Zeigen Sie Ihnen, dass Sie sie nicht nur als Arbeitskraft, sondern auch als Mensch wahrnehmen – mit eigenen Wünschen und Bedürfnissen, Vorlieben und Interessen.
  • Scheuen Sie sich jedoch nicht, bei Bedarf Ihre Mitarbeiter auch mal mit Anweisungen zu führen. Gute Mitarbeiter akzeptieren das nicht nur, sie erwarten dies sogar, wenn es nötig ist – zum Beispiel, wenn es im Betriebsalltag mal klemmt oder brennt.
  • Begegnen Sie Ihren Mitarbeiter als Mensch. Scheuen Sie sich nicht, wenn Sie mal schlecht gelaunt, gestresst oder verärgert sind, dies (kontrolliert) zu zeigen. Ihre Mitarbeiter haben hierfür nicht nur Verständnis, sie wollen sogar, dass ihr „Chef“ auch als Mensch für sie fassbar ist.

Ein Dank an den Tipp-Geber: Michael Schwartz leitet das Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis (ilea), Esslingen bei Stuttgart (www.ilea-institut.de), das auch ein Seminar mit dem Titel „Individualisten führen und motivieren“ anbietet. Der Diplom-Physiker arbeitete vor seiner Beratertätigkeit fast zwei Jahrzehnte als Führungskraft sowie Projektmanager in der (Software-)Industrie.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln