HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Fachbuch | HR-Basics für Start-ups

Recruiting und Retention im Digitalen Zeitalter

 

Buchheim, Constanze; Weiner, Martina: HR-Basics für Start-ups. Recruiting und Retention im Digitalen Zeitalter. 2014, SpringerGabler Verlag, ISBN 978-3-658-03893-9

hr-basics-fuer-startups

Das Buch

Dieses Werk bietet erstmals umfassende und praxisnahe Informationen für Personalverantwortliche im Start-up und deckt dabei alle relevanten Bereiche des Human Resources Management in Aufbauphasen ab. Entlang des künftig zentralen Recruiting-Prozesses werden die verbundenen Themenbereiche wie Employer Branding, Mitarbeitersuche und -auswahl, Onboarding und Retention Management speziell für Start-ups beleuchtet und miteinander in Beziehung gebracht. Jeder Themenbereich ist gespickt mit praxisnahen Tipps für die direkte Umsetzung. So wird ein ganzheitliches System vorgestellt, das die Motive der Generation Y in konkrete Handlungsempfehlungen und Tipps übersetzt und den Aufbau eines modernen Human Resources Bereichs ermöglicht, in dem der Fokus auf der Anziehung und Bindung der Talente im Unternehmen gesetzt wird.

Autor

Constanze Buchheim ist Gründerin und Inhaberin der i-potentials GmbH in Berlin, einer Personalberatung, die sich auf den Arbeitsmarkt der digitalen Wirtschaft spezialisiert hat. Ihre Expertise in den Bereichen HR und Führung in Start-ups baute sie während der Betreuung und Begleitung zahlreicher Internetunternehmen in starken Wachstumsphasen und durch eine parallele Führungs- und Coach-Ausbildung auf. Constanze Buchheim wurde 2013 in den Beirat des Bundesministeriums für Wirtschaft berufen und schreibt regelmäßig für gruenderszene.de, dem führenden Onlinemagazin für die Start-up-Szene und die digitale Wirtschaft in Deutschland.

Martina Weiner ist Partner bei der i-potentials GmbH in Berlin und verantwortet dort den Bereich TalentSpin. Sie ist spezialisiert auf den Organisations- und Teamaufbau von Start-ups in starken Wachstumsphasen. Ihre Expertise erwarb sie unter anderem als HR-Verantwortliche eines führenden Company Builders in Berlin sowie als Personalberaterin in der Start-up-Branche. Weiner studierte Publizistik, Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaften in Berlin, Paris und London. Sie ist systemischer Coach und REISS-Master.

teilen

Ein Kommentar

  1. Harald Steindl am

    Hoch interessantes Thema und gerade in aller Munde. Ich erlaube mir jedoch anzumerken, dass es nicht beim Hiring-Prozess alleine bleibt. Speziell Startups nach der unmittelbaren Inkubator-Phase, d.h. dann wenn sie schon „richtige“ wenn auch noch kleine Unternehmen sind, brauchen auch ein gerüttelt Mass an LEADERSHIP.
    Ich sehe, dass exakt jener Bereich der operativen Geschäftsführung als Bindeglied zwischen den ultra-fokusierten Gründern und den meist langfristig (aus Sicht der Gründer!) orientierten Angels und Investoren massiv unterrepräsentiert ist. Wachstum geht nunmal mit dem Aufbau von Strukturen einher und diese können die Gründer selbst meist nicht leisten. Deren Stärke liegt ganz wo anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.