HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Pressemeldung | Cross-Mentoring fördert weibliche Nachwuchsführungskräfte

Industriebetrieb Rübig das erste Mal dabei

 

Die Metallindustrie gilt als männerdominierte Branche. Bei der Rübig GmbH & Co KG setzt man sich dafür ein, auch verstärkt Frauen für Führungspositionen zu gewinnen und ihr Potenzial zu fördern. Mag.a Dr.in Doris Rübig hat daher für das Unternehmen die Teilnahme am Cross-Mentoring Programm initiiert: „Weibliche Nachwuchsführungskräfte haben in diesem Programm die Möglichkeit – im intensiven, bilateralen Austausch – von erfahrenen Führungskräften zu lernen und so ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln.“

Cross-Mentoring ist ein Instrument der strategischen Personalentwicklung, um weibliche Potenzialträgerinnen (Mentee) bei ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen – im Business, aber auch im Persönlichen. Der individuelle Austausch mit einer/einem erfahrenen Mentor/-in aus einem anderen Unternehmen steht dabei im Vordergrund. Bei regelmäßigen Treffen über einen Zeitraum von neun Monaten werden die Herausforderungen der Mentees aus verschiedenen Blickwinkeln im vertraulichen Rahmen beleuchtet.

Win-Win-Situation

Seit Beginn des Cross-Mentoring Programms 2003 haben mehr als 170 Frauen das Programm absolviert. Im heurigen 14. Durchgang nehmen weitere 18 Mentee-Mentor/-innen-Paare teil, u.a. von der Rübig GmbH & Co. KG. Doris Rübig ist überzeugt: „Die Teilnahme am Programm ist für alle Beteiligten ein Gewinn. Die Mentees profitieren vom Wissenstransfer und Mentorinnen bzw. Mentoren bekommen die Chance, ihr eigenes Führungsverhalten zu reflektieren und erhalten so neue Impulse für ihren eigenen Führungsalltag.“

Beim Zwischenmeeting aller Mentees und Mentor/-innen Ende April 2017 lud die Firma Rübig zum Rundgang durch die Härterei am Standort Marchtrenk ein und bot den Teilnehmer/-innen Einblicke in die spannenden Produktionsprozesse. Neben drei weiteren Zwischenmeetings findet am 16. November 2017 die große Abschlussveranstaltung mit der Verleihung der Zertifikate statt.

2018 startet bereits den 15. Durchgang. Programminformationen unter www.netzwerk-hr.at/kooperationen/cross-mentoring-programm

 

Bild oben: v.l.: Mag.a Dr.in Doris Rübig (Rübig GmbH & Co. KG), Mag. Stefan Promper, MTD (Leiter Netzwerk Humanressourcen), Mag.a Doris Schulz (inhaltliche Begleiterin des Cross-Mentoring Programms)

Das Netzwerk Humanressourcen ist Trägerorganisation des Programms

Das Cross-Mentoring Programm wird vom Netzwerk Humanressourcen (NHR) der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria organisiert und betreut. Das Netzwerk Humanressourcen ist die erste Anlaufstelle für Personalverantwortliche mit Fragen zu operativen Personalthemen und unterstützt oö. Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu professionalisieren und dadurch ein attraktiver und nachhaltig agierender Arbeitgeber zu werden.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln