HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

13april2018 | Outplacement bei Shire/Baxalta


Event: Outplacement bei Shire/Baxalta | Respektvoller Mitarbeiter-Abbau

Vortrag im Rahmen der PoP 2018

 

 


Datum:



13april2018

9.00-10.00


Ort:



PoP 2018 – Power of People

Rust (Neusiedlersee)


Kosten:



€ 1.699


Veranstalter:



Business Circle


Anmeldung:



AnmeldungsLink


Link:


xxx


Event-Details auf der Webpage des Veranstalters


Programm

Die Herausforderungen und Lösungen der Aufgabe aus vier verschiedenen Sichtweisen  und wie sie alle zur Gesamtlösung beigetragen haben:

  1. Firmenanforderung viele Stellen abzubauen.
  2. Situation von HR und Fr. Ingrid Ullram, der Umgang mit der Herausforderung
  3. Situation eines Betroffenen, Peter Holzmüller als ehemaliger Baxter/Shire Mitarbeiter
  4. Outplacement als Unbekannte für die Mitarbeiter, die Darstellung des Nutzens für den Einzelnen

 

Exemplarisch  hier 2 Themen die beim Vortrag behandelt werden:

1.Outplacement als Unbekannte für Mitarbeiter

Situation:  Mitarbeiter haben ein Angebot für WAFF/Arbeitsstiftung oder Outplacement bekommen und sollten die für sie beste Lösung wählen.

Erschwernis: die Leistung eines Outplacementprogramms ist weitgehend unbekannt. Die WAFF Leistung der Umqualifizierung ist auf den ersten Blick verständlicher.

Leistung: Bei 6 Informationsveranstaltungen wurden den Mitarbeitern beide Programme vorgestellt.

Outplacement hilft den nächsten richtigen Job zu finden und baut auf den Erfolgen und Fähigkeiten der Kandidat auf. Die Arbeitsstiftung hilft wenn man sich verändern möchte und die Ausbildung zu einem neuen Beruf machen möchte. Das kostet viel Zeit, bei der man nur das Arbeitslosengeld (Stiftungsgeld) erhält, wohingegen die Jobsuche mit dem Outplacement Programm von Lee Hecht Harrison I OTM im Durchschnitt nach etwa einem halben Jahr erfolgreich ist und man wieder einen Job mit adäquater Entlohnung bekommt.

Es war das Ziel der Informationsveranstaltungen, dass sich die Mitarbeiter der beiden Möglichkeiten bewusst werden und zu individuellen Gesprächen zum WAFF und zu Lee Hecht Harrison|OTM gehen. Dort wurde der individuelle Fall beleuchtet und den Mitarbeitern die Empfehlung für die eine oder die andere Option gegeben.

Die Bedürfnisse der Mitarbeiter standen im Vordergrund.

Ergebnis/Fazit: Von den Mitarbeiter die ein Outplacement oder Fortbildungsprogramm angeboten bekommen haben, haben die große Mehrheit die Informationsveranstaltungen besucht.

2.Situation eines Betroffenen:  Peter  Holzmüller

Situation: nach 20 Jahren in derselben Firma ist plötzlich der Job weg, bzw. im Ausland.

Erschwernis: Alter (fast 50), keine Erfahrung bei Bewerbungen, kein Netzwerk, keine lokalen Kontakte, wusste nicht was der nächste Schritt sein sollte.

Keine Ahnung was Outplacement ist.

Leistung: Informationsgespräch gesucht. Für Lee Hecht Harrison I OTM Programm entschieden. Habe erkannt was ich will (Wien, Startups, Selbständigkeit). Plan erstellt und in die Tat umgesetzt. Netzwerk aufgebaut und durch erfolgreiches Netzwerken neue Position im Zielmarkt gefunden.

Ergebnis/Fazit: Das Lee Hecht Harrison I OTM Outplacement Programm hat mir geholfen meinen neuen Platz und meinen richtigen Job zu finden. Aus dem Netzwerk, das ich mir aufgebaut habe, kommen laufend Projekte und  Aufträge.

Ich hätte diesen Schritt nie getan. Habe aber die Chance erkannt und sie ergriffen.

Nachsatz: Ich bin vor eineinhalb Jahren bei Lee Hecht Harrison I OTM eingestiegen. Meine persönliche Erfahrung mit dem Programm und mit Baxter/Shire hat mir sehr geholfen meinen Ex-Kollegen die Vorteile des Programms näherzubringen und sich für die, für sie richtige, Unterstützung zu entscheiden.


Tippfehler vorbehalten, Angaben ohne Gewähr

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln