Die erfrischende Plattform
für Human Resources

Leadership Horizon Conference

Bestehende und anstehende Herausforderungen für Führungskräfte | Management Skills

Selbstmanagement

Wer als Führungskraft in einem Unternehmen arbeitet oder sich auf eine entsprechende Position hin bewirbt, der sollte über gewisse Eigenschaften verfügen. Der Anglizismus „Management Skills“ ist aus Stellenanzeigen für Führungskräfte nicht mehr wegzudenken. Wer diese Skills – also Fähigkeiten nicht besitzt, der hat durchaus schlechte Karten, denn Unternehmens- und Mitarbeiterführung werden immer komplexer. Doch was sind denn nun genau diese besonderen Fähigkeiten?

Was sind die Skills auf die es im Management ankommt?

Googelt man den Begriff „Führungskompetenzen“ oder „Management Skills“, werden einem sofort Ergebnisse angezeigt, die diese vermeintlichen Kompetenzen in Form von Auflistungen aufführen. Solche Listen sind jedoch nicht gerade hilfreich, wenn es darum geht, genau zu ergründen worauf es tatsächlich ankommt. Allenfalls geben sie einen mehr oder weniger vollständigen Überblick über (beliebige) einzelne Eigenschaften, an denen man sich orientieren kann. Interpretieren kann man die einzelnen Begriffe zudem höchst unterschiedlich, sodass hier mitunter jeder etwas völlig anderes darunter versteht. Im Kern geht es um etwas ganz anderes.

Um Mitarbeiter oder ein Unternehmen erfolgreich führen zu können, bedarf es einer Vielzahl von Kompetenzen und Eigenschaften. Aus einer Gruppe von Menschen mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen ein funktionierendes Team zu formen ist immer eine individuelle Herausforderung, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst wird. Von einer Führungskraft wird vor allem eins erwartet: Leistung. Nur wer die gesteckten Ziele auch erreichen kann, kann als eine kompetente Führungskraft angesehen werden. Somit sollten Führungskräfte vor allem Kompetenzen mitbringen, die dauerhafte Leistung und somit Erfolg versprechen. Zusammengefasst kann man sagen, dass eine gute Führungskraft auf alle Fragen stets eine Lösung hat, Konflikte schlichten kann und immer genau weiß, was als nächstes zu tun ist, um die Unternehmensziele zu erreichen.

Führungsqualität ist keine Gabe oder angeborene Fähigkeit. In der Regel wachsen Führungspersönlichkeiten heran, indem sie Erfahrungen in möglichst allen Unternehmensbereichen sammeln und somit praxisbezogene Kenntnisse in möglichst vielen Bereichen erhalten. Auch spezielle Managementtrainings, wie sie etwa von von der Proaktiv Management AG angeboten werden, sind hilfreich, um notwendige Kernkompetenzen zu bilden und zu stärken. In der heutigen Zeit, die ohnehin schon durch harten Wandel, steigende Job-Unsicherheit und vor allem rasante Veränderungen geprägt ist, müssen Führungskräfte mehr denn je entsprechende Eigenschaften an den Tag legen, die ihren Mitarbeiten das Gefühl geben, ihnen vertrauen zu können und sich in allen Belangen voll und ganz auf sie verlassen zu können.

Herausforderungen der Zukunft (Stichwort Digitalisierung)

Im digitalen Zeitalter sind Führungsqualitäten wichtiger denn je, denn die meisten Unternehmen werden sich im Zuge von digitaler Transformation, Industrie 4.0 und Co. stark verändern. Davon betroffen werden zunächst selbstverständlich die Strukturen, die Geschäftsbeziehungen und damit auch die Geschäftsmodelle. Eine Konstante wird jedoch erhalten bleiben: Die Mitarbeiter.

In Zukunft wird es immer öfter der Fall sein, dass Führungskräfte vor Herausforderungen gestellt werden, für die es keine erprobten Lösungen gibt. Weiterhin werden etablierte Strategien eine immer kürzere Gültigkeitsdauer aufweisen, müssen also immer häufiger an die sich verändernden Verhältnisse angepasst werden. Wer somit als Führungskraft immer nur aus dem Erfahrungsschatz schöpft und auf erlerntes Wissen zurückgreift, wird in Zukunft an seine Grenzen kommen.

Vielmehr ist es in Zukunft von entscheidender Bedeutung, kreative Lösungsansätze zu entwickeln und durchaus innerhalb von Testphasen zu ermitteln ob diese auch funktionieren. „Trial and Error“, also Versuchen und Irren, wird immer häufiger zur Problemlösung angewandt werden, müssen als es heute der Fall ist. Um sich nicht gänzlich von seiner Intuition leiten zu lassen, wird es somit immer notwendiger, in spezifischen Fällen das Fachwissen von (bestenfalls externen) Spezialisten und Weiterbildungsinstituten heranzuziehen.

Klare Ziele und Visionen

Individualisierung, Flexibilisierung, Globalisierung sowie auch Themen wie ökologische Verantwortung sind komplexe Themen, die sich zunehmend in nahezu alle Unternehmensbereiche erstrecken. Zukunftsfähige Führung ist somit nur möglich, wenn es gelingt, Problemlösungen in einem sich rasant veränderndem Umfeld zu etablieren. Führungskräfte von morgen sollten also auch offen für neue Erfahrungen und Herangehensweisen sein, selbst wenn nicht feststeht, ob diese auch zum Erfolg führen. Die Risikobereitschaft sowie die Bereitschaft Fehler zu machen, muss demnach deutlich steigen, um nicht in einer Abwartehaltung zu verharren. Ein klares Ziel in Verbund mit einer klaren Vision, welches auf unterschiedliche Art und Weise erreicht werden kann, ist unabdingbar für ein erfolgreiches Führen der Zukunft. Wenn man bedenkt, dass viele zukünftige Techniken, Arbeitsmethoden und Geschäftsmodellen heute noch gar nicht existieren, wird ersichtlich vor welchen Herausforderungen Führungskräfte von morgen heute stehen.

Autor

Alle Schreiberlinge, die nicht zur Stamm-Autoreninnen-Runde zählen, subsummieren wir unter Gast-/Autor. Sie treten manchmal einmalig auf, häufig auch wiederholt.

TeamImpuls
Traum HR-Jobs in Ö.
Traum HR-Jobs in Ö.