HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Pressemeldung | 7 gute Vorsätze für das New Work Jahr 2020

Wien, 18dez2019 – Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und die Liste für die guten Vorsätze füllt sich, sowohl für Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber.

„Vorsätze müssen realistisch und die Veränderung positiv besetzt sein, damit sie auch umgesetzt werden – das gilt für Arbeitnehmer wie Unternehmen“, so Sandra Bascha, Corporate Communications Manager der NEW WORK SE.

Der Vorsatz der NEW WORK SE ist klar: mehr New Work im Jahr 2020 für Arbeitnehmer und Unternehmen! Ein besseres Arbeitsleben, wo Menschen ihr volles Potenzial ausschöpfen können, sich selbst verwirklichen und einen Job finden, der zu ihrem Leben passt – was wiederum Unternehmen erfolgreicher macht. Doch wie können wir mehr New Work in unser Arbeitsleben bringen?

Einige dieser Tipps und guten Vorsätze hat die New Work SE zusammengefasst:

1. New Careers: einen Job finden, der zum Leben passt

Nicht nur die Jobprofile ändern sich, sonder auch die Jobanforderungen. Gehalt, Firmenwagen und Aufstiegschancen sind schon lange nicht mehr die Hauptfaktoren, die einen Job zum Traumjob und eine Karriere zum persönlichen Erfolg machen. Der Vorsatz für das neue Jahr: der persönlichen Leidenschaft folgen, das tun, was man wirklich, wirklich will und 2020 endlich einen Job finden, der zum Leben passt.

2. Digital Education: Weiterbildung, um zukunftsfit zu sein

Die Art, wie wir uns bilden, wird sich dramatisch verändern. Was wir gestern gelernt haben, kann morgen schon überholt sein. Darum müssen ir ün ig das ntlernen trainieren eues issen erden die r eitnehmer hingegen zeitnah, häppchen eise und edar sgerecht a ru en Unternehmen sind daher 2020 gefordert mehr Trainings & Weiterbildungen anzubieten, die Mitarbeiter für die fortschreitende Digitalisierung wappnet. Denn aktuell fühlt sich mehr als jedes zweite XING Mitglied (57%) nicht ausreichend vorbereitet.

3. Brain-Recovery: die Bedeutung der „kognitiven Hygiene steigt“

Der Trend Digital Detox war für viele schon das vergangene Jahr ein großes Thema, und wird uns auch weiter begleiten. Die Welt von morgen wird noch komplexer sein als die heutige. Bei 83% der XING Mitglieder hat die Arbeitsbelastung mit der Digitalisierung zugenommen, doch die notwendigen Auszeiten halten nur die Hälfte der Nutzer ein.

Der Vorsatz für 2020: Man muss sich selbst ein wenig an der Nase nehmen, und sich Pausen vom digitalen Konsum und Zeit ür et as „Brain Recovery“ gönnen Das verbessert nachweislich die Qualität der Arbeit.

4. Gender Equality: nicht nur am Equal Pay Day ein viel diskutiertes Thema

Die Bevorzugung der Männer ist nach wie vor an der Tagesordnung – das sagen zumindest rund ein Drittel der Befragten XING Mitglieder. Ein Tipp für mehr Gleichberechtigung, den sich Unternehmen 2020 zu Herzen nehmen sollten: Gehaltstransparenz im Unternehmen einführen, um Ungleichheiten aufzuzeigen – und daran zu arbeiten.

5. Power of Diversity: ein konsequentes Diversitymanagement sollte 2020 selbstverständlich sein

Vielfalt im Unternehmen überhaupt zu akzeptieren, das war für viele Unternehmen der erste Schritt, wenn es um Diversity ging. Diese Vielfalt bewusst anzustreben, muss der nächste sein. Vorsatz für das neue Jahr: ein konsequentes Diversity-Management im Unternehmen und gezielte Maßnahmen in diesem Bereich. Das macht übrigens auch Unternehmen langfristig erfolgreicher.

6. Mehr Flexibilität leben

Das Angebot von flexiblen Arbeitszeitmodellen sowie Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Job und Familie sind auch 2020 wichtige Kriterien für Arbeitnehmer. Und dennoch hat nur knapp die Hälfte der befragten XING Mitglieder in Österreich die Möglichkeit, im Home-Office zu arbeiten – hier hinken wir Deutschland mit 56% und vor allem der Schweiz mit 62% deutlich hinterher. Ein guter Vorsatz für das kommende Jahr: die Möglichkeit von ein bis zwei Home Office Tage pro Woche können nicht nur die Motivation, sondern auch die Produktivität eines Mitarbeiters steigern.

7. Silver Worker: weiterarbeiten, weil es Spaß macht

Die viel zitierte Pension schaut in Zukunft etwas anders aus – wer heute in Pension geht, ist fitter denn je. Bereits 58% der befragten XING Mitglieder glauben, dass sie auch nach Eintritt in den Ruhestand weiterarbeiten werden. Unser Tipp für alle, die 2020 die Pension antreten: den Prozess dazu rechtzeitig einleiten, das eigene Netzwerk pflegen und sich Tätigkeiten widmen, die sinnerfüllend sind und Spaß machen.


Über die NEW WORK SE

Die NEW WORK SE engagiert sich mit ihren Marken, Services und Produkten für eine erfüllendere Arbeitswelt und schreibt damit das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte der XING SE. Gegründet als professionelles Netzwerk openBC von Lars Hinrichs, erfolgte 2006 die Umbenennung in XING und 2019 in NEW WORK SE. Damit trägt das Unternehmen sein überzeugtes Engagement für eine bessere Arbeitswelt auch im Namen – New Work ist die sichtbare Klammer aller Firmenaktivitäten. Das Unternehmen ist seit 2006 börsennotiert. Die NEW WORK SE agiert als zentrale Führungs- und Steuerungsholding und dient als Serviceabteilung der Töchterfirmen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamburg und beschäftigt seine insgesamt rund 1.600 Mitarbeiter auch an weiteren Standorten von München über Wien bis Porto. Weitere Infos unter www.new-work.se und www.nwx.xing.com.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.