HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Kategorie HR Zukunft

Die HR-Zukunft wird bereits jetzt enthüllt … oder wir wagen einen Blick oder zwei in eine mögliche Zukunft, das kommt der Wahrheit weit näher.

7 min
Fachartikel

Bleibegespräche führen

Zuweilen bekommen Führungskräfte mit, dass ein Leistungsträger das Unternehmen verlassen möchte. Dann empfiehlt es sich, mit dem Mitarbeiter ein Bleibe-Gespräch zu führen. Einige Tipps zum Vorbereiten und Führen solcher Gespräche.

4 min
Interviews

7 Mythen über die Zukunft der Arbeit: von der Zukunft eingeholt?!

Im Workshop die „7 Mythen über die Zukunft der Arbeit“ entstand eine lebhafte und sehr offene Diskussion. Für den Moderator, Daniel Holzinger, war genau dieser Workshop ausschlaggebend, um seine 7 Mythen (und ein dazugehöriges Booklet) zu überarbeiten. Weshalb?

3 min
Interviews

Studieren und arbeiten – Die duale Hochschule

Die duale Ausbildung (theoretisches Wissen + Praxiserfahrung in einem Unternehmen) hat in Österreich und Deutschland eine lange Tradition. Was bis jetzt nur im Rahmen einer Lehrausbildung möglich war, existiert nun auch als Hochschule. Wie es um die Karriere- und Gehaltsaussichten bestellt ist, erläutert Alexander Bari (Campusleiter des Standorts Wien).

9 min
Interviews

Recruiting-Markt im Umbruch | Employer Branding neu gedacht

Der Recruiting-Markt ist im Umbruch. Auf welche Herausforderungen sich Personalverantwortliche einstellen müssen und warum sich HR trotz digitaler Unterstützung wieder auf den zwischenmenschlichen Kontakt konzentrieren muss, erzählt Rudi Bauer (GF von StepStone) im Interview.

2 min
Fachartikel

New Work | Digitalisierung der Kommunikation

Technologie ist dabei der „Enabler“ für flexibles arbeiten bzw. zusammenarbeiten. Und das nicht nur innerhalb eines Unternehmens, sondern auch mit Interessenten, Kunden und Geschäftspartnern.

4 min
Fachartikel

Arbeitsmarkt 2020 | Generation 50+ wohin gehst du?

Der Arbeitsmarkt in Österrreich hat sich erholt. Nur die Gruppe der Jobsuchenden 50+ hinkt dieser Entwicklung hinterher. Das Image von älteren Mitarbeitern sollte dringend verbessert werden. Einen wichtigen Beitrag dazu müßten die Betroffenen aber selbst leisten.