HRweb predigt Transparenz und bittet einzelne HR-Branchen stetig, sich in der Branchen-Transparenz zu outen. Wir nehmen uns an der eigenen Nase und machen uns selbst ein wenig transparenter. Transparenz und Offenheit ist ohnehin ein nicht allzu hoch gehandeltes Gut im Internet. Wir brechen damit.

Zugriffszahlen

Unsere Kernkompetenz ist nicht nur das Schreiben von Fachartikeln & Co, sondern liegt auch klar in der SEO (Suchmaschinenoptimierung). Denn: wozu schreiben wir denn, wenn es niemand lesen würde? In der doch sehr klar abgegrenzten Nische freuen wir uns über eine beachtliche Zugriffsrate.

Das HRweb ist seit nov2010 online und die Zugriffs-Zahlen stiegen kontinuierlich mit einem phänomenalen Höhenflug Anfang 2019, der von einem neuen Google-Algorithmus im märz2019 niedergemetzelt wurde. Welch ein Jammer! Zusätzlich zeigen die Zahlen Highlight-Ausschläge nach oben und ferien-bedingtes Niedrigwasser. Im sep2019 verzeichnen wir 28.871Besucher.

Wer nach Zahlen & Fakten lechzt, dem kann geholfen werden – mit der Grafik geben wir gerne transparenten Einblick!

  • User pro Monat: siehe rote Zahlen pro Jahr in der Grafik
  • Geographischer Fokus: Österreich (70 % AUT, 22 % D, 8 % Rest)
  • Social-Media-Kanäle: Facebook, Twitter, Xing, Goolge+, Pinterest, LinkedIn
  • Klickraten von Fachartikeln / Interviews: stark variabel, reichend von 100 bis 18.000, abhängig v.a. von Inhalt (= Leserinteresse) & Suchmaschinenoptimierung.

Demographische Daten

Folgende Daten die Zusammensetzung der HRweb-Leser im Vergleich zu allen Internet-Usern:

HRweb-Leser sind – im Vergleich zum Durchschnitts-Internet-User –
→ sind überdurchschnittlich gebildet
→ sind eher männlich
→ nutzen HRweb während der Arbeitszeit



Noch mehr Transparenz gewünscht?

Ich halte persönlich den Kopf hin für das HRweb und freue mich über Ihre Fragen! Melden Sie sich einfach: Eva.Selan@HRweb.at