HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Schlüsselwörter Diversity

3 min
Pressemeldung

Pressemeldung | Das „ZukunftVIELFALT® Diversity Planning Tool“ ist da

Ab 2017 müssen Großunternehmen in Österreich die EU-Richtlinie zur Offenlegung nicht-finanzieller Informationen, ihrer Nachhaltigkeitsbemühungen und Diversitätsstrategie umsetzen. Zahlreiche Betriebe sind daher vor allem beim umfangreichen Thema Diversity Management gefordert. Hier setzt das Tool der ZukunftVIELFALT® an.

2 min
Fachartikel

Diversity – eine Spielwiese für Sozialromantiker?

Die Mehrheit der Unternehmen in Österreich hat eine homogene Struktur: weiß, zwischen 30 und 50 Jahren alt, männlich. Doch Bill Gates oder Mark Zuckerberg hätten in Österreich wohl nur schwer eine Anstellung gefunden.

2 min
Studien

Diversity Management kommt an – langsam …

Schön langsam wird es salonfähig, das aktive Managen und Nutzen der sozialen Vielfalt in Unternehmen – das Diversity Management. Sei es, um einfach von Anfang an dabei zu sein, attraktiv zu sein oder aufgrund echter Wertschätzung für Vielfalt.

2 min

Das war die fair.versity’14 – Ein Rückblick

Am Di 23sep2014 fand im Wiener Rathaus die zweite fair.versity – Karrieremesse für vielfältige Talente – statt. Ein buntes Programm und zahlreiche Unternehmen, die Viefalt schätzen und fördern, erwartete die Besucher. Wir waren dabei.

4 min
Fachartikel

Diversity Management – aber bitte ganzheitlich!

Conchita Wurst bescherte Österreich u.a. den Ruf des toleranten Global Players. Aber wie steht es um das Diversity Management in Österreichs Betrieben? Seit juni2014 gibt es ZukunftVIELFALT – einen neuen, standardisierten Beratungsprozess für Diversity Management.

3 min
Fachartikel

Internationale Präsentationen & Diversity Management

Stephen Ash (Senior Consultant bei Berlitz) gibt Einblick, wie internationale Präsentationen funktionieren: „Die Teilnehmer sind oft erstaunt, wenn ich sie frage, wer im Publikum sitzen wird. Sie kennen ev. die Höflichkeitsformeln in der Landessprache, sie haben sich aber keine Gedanken gemacht, wie das Publikum …“