HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Pressemeldung | Employee Experience Report 2021: 15 % der Unternehmen aktiv bei “moments that matter”

Eine Anfang 2021 von Maximilian Lammer durchgeführte Befragung unter 130 HR Leadern in Österreich (Deutschland und der Schweiz) zeigt, dass Employee Experience auf der Agenda von Unternehmen nach oben klettert.

15,4 % der befragten HR Manager geben an, dass sie Employee Experience (EX) aktiv in der Organisation gestalten und die sog. “moments that matter” designen. Weitere 23,9 % der Befragten sagen, dass sie bereits begonnen haben sich mit dem Thema zu beschäftigen, und für 30,7 % ist Employee Experience jedenfalls geplant, wenn auch noch nicht begonnen. Ein gutes Viertel der teilnehmenden HR Leader (24,6 %) hat EX noch nicht auf der Agenda. 5,4 % werden sich laut eigenen Angaben auch nicht damit auseinander setzen.

Wer ist bei Employee Experience involviert?

An erster Stelle bei der Frage nach Involvement zu EX stehen klarerweise die People Manager in den Organisationen – 77 % der Befragten nennen HR als Beteiligte zu Employee Experience. Weiters werden zu 63,9 % die Führungskräfte eingebunden und in der Hälfte aller Unternehmen die  Mitarbeiter, wenn es darum geht EX zu gestalten. Ebenfalls werden als Involvierte genannt: HR Business Partner (48,5 %), C-Level (17 %), IT (13,1 % ), Data Scientists (3,9 %) und Customer Experience Team (0,8 %).

Größte Herausforderung für HR Manager

Im Rahmen der Umfrage wurde außerdem erhoben, worin im Zusammenhang mit Employee Experience die HR Verantwortlichen die größten Challenges sehen. Die drei größten Herausforderungen bestehen für die Befragten in:

  • der Erzeugung eines entsprechenden Verständnisses auf oberster Führungsebene für die Wichtigkeit von Employee Experience
  • der Sammlung und Analyse relevanter Daten, um die Bedürfnisse der Menschen besser zu verstehen
  • der Definition von eindeutigen Parametern, um Employee Experience im Verlauf der Zeit zu messen

Noch relativ geringe Budgets für EX

Noch gibt es aufgrund des nicht überall vorhandenen EX-Schwerpunkts entsprechend geringe Budgetallokation in den meisten Unternehmen. 60 % geben an, nichts explizit für die Gestaltung von Employee Experience budgetiert zu haben. Ein knappes Viertel (23,8 %) der Firmen reserviert bis zu 100.000 Euro pro Jahr für EX, und 12,5 % der Organisationen haben zwischen 100.000 und 1 Mio Euro für Employee Experience eingeplant. Kein Unternehmen investiert mehr als 1 Mio Euro in das Erlebnis und die Erfahrung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Experience matters most

Employee Experience ist mit eines der wichtigsten und entscheidenden strategischen Handlungsfelder eines Unternehmens. Wir verstehen immer besser den Einfluss und den Impact in Organisationen – sowohl intern (Halten von Mitarbeitern, Innovation, Gesundheit wirtschaftliches Ergebnis, etc.), aber auch extern (Customer Experience, Attraktivität als Arbeitgeber, etc.). Die aktive Gestaltung von EX ist kein “nice to have” HR Projekt, sondern wird zu einem Business-Imperativ für Firmen, egal welcher Größe oder Branche.


Links

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.