Das frische Online-Magazin
für Human Resources
mavie
Familypark Teambuilding
Diversity Campus
safeguard global

Wenn Teams in Seminare geschickt werden | Trainer-Tipps: konstruktives Arbeiten mit Widerstand

gemeinsam Team, Seminar

Unternehmen  entscheiden sich manchmal dafür, Seminare von oben anzuordnen. Das kann verschiedene Gründe haben, zum Beispiel gesetzliche Auflagen, Vorbereitung auf Veränderungen oder Verbesserung von Fähigkeiten.

Für Trainierende ist die Arbeit mit unfreiwilligen Teams eine besondere Herausforderung. Wenig Motivation und Vorbehalte gegenüber dem Seminar sind vorprogrammiert. Mit Widerstand und Desinteresse lässt sich schwer konstruktiv arbeiten. Es ist dennoch möglich, positive Ergebnisse zu erzielen.

Hilfreiche Ansätze

Hier sind einige Ansätze und Beispielfragen, die dabei helfen können:

Zeigen Sie Verständnis für die Bedenken und versuchen Sie, die Teilnehmenden aktiv in den Lernprozess einzubeziehen, indem Sie ihre Meinungen erfragen.

  • Sie haben mich nicht um meinen Beitrag gebeten. Wessen Idee war es, dass ich herkomme?
  • Sie haben sicher gute Gründe, so darüber zu denken, erzählen Sie mir davon?
  • Was wäre das Beste, das im Laufe dieser Veranstaltung passieren könnte?

Es ist wichtig, klare Botschaften an die Teilnehmenden zu kommunizieren und ihnen den möglichen Nutzen des Trainings zu verdeutlichen.

  • Angenommen, Sie tun etwas, um die Veränderung in Gang zu setzen, was wäre dabei Ihr Gewinn?
  • Welches Ergebnis unserer Veranstaltung wäre dafür ausschlaggebend, dass Sie doch bereit wären, über die Situation nachzudenken?
  • Woran würden Sie merken, dass der heutige Tag für Sie doch sinnvoll war?
  • Wie könnte mein Engagement für Sie nützlich sein?

Stellen Sie sicher, dass die Inhalte für die Teilnehmenden relevant und praxisnah sind.

Die Arbeit mit Teams, die geschickt wurden, ist zweifellos anspruchsvoll. Durch entsprechendes Vorgehen können Trainer dennoch dazu beitragen, dass das Team wertvolle Lernerfahrungen macht.

Es ist jedoch unbestreitbar, dass eine offene Kommunikation im Unternehmen vorab, um den Nutzen für den Workshop zu betonen, einen deutlichen Unterschied machen kann. Idealerweise sollten Unternehmen darauf achten, dass die Teilnahme an Schulungen auf Freiwilligkeit basiert und dass die Mitarbeitenden frühzeitig in den Entscheidungsprozess einbezogen werden.

Wenn Teams in Seminare geschickt werden | Trainer-Tipps: konstruktives Arbeiten mit Widerstand

Mag. Sabine Prohaska | Teil unseres fixen Autoren-Teams

Sabine Prohaska ist Inhaberin von seminar consult. Die Wirtschaftspsychologin ist erfolgreich als Managementtrainerin und Coach für namhafte Unternehmen vielfältiger Branchen tätig. Sie hat langjährige Erfahrung in der Beratung und Begleitung von E-Learning Projekten und unterstützt Organisationen dabei, professionelle (Online-)Trainingskonzepte zu erstellen und umzusetzen.

Want a successful team?
Radikales Coaching
Want a successful team?