Das frische Online-Magazin
für Human Resources
HRIS summer edition
HR_Software

Mittelständische Unternehmen sehen sich im Zuge der aktuellen Krisen und auch der Digitalisierung wegen mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Tools, also innovative Softwarelösungen, richteten sich bislang zu selten an kleinere Unternehmen, die von diesen allerdings direkt profitieren könnten. Zu oft handelte es sich dabei um ein Problem der Skalierbarkeit oder der Implementierung.

INHALT

Die Human Resources, besonders die Verwaltung von Mitarbeiterdaten, aber auch Rekrutierungsprozesse und die interne Förderung von Talenten, das braucht Zeit, Hintergrundwissen, ein effektives System und viel Geld. Umso erfreulicher ist deshalb, dass es mittlerweile Softwareunternehmen gibt, die sich auf den Mittelstand und auf kleinere Unternehmen spezialisieren und auch diesen damit den verdienten Zugang zu den neuesten Möglichkeiten der Digitalisierung bieten.

HR-Software ist eine technologische Lösung, die direkt darauf abzielt, die Effektivität und die Effizienz sämtlicher Prozesse der Mitarbeiterverwaltung und der Rekrutierung zu verbessern. Wie genau kleinere und mittelständische Unternehmen von der Implementierung profitieren, darauf möchte der folgende Ratgeber genauer eingehen.

Endlich Durchblick in der Verwaltung

Wiederkehrende Aufgaben sind lästig und aufgrund des menschlichen Elements oftmals fehleranfällig. Moderne HR-Software unterstützt bei der Automatisierung wiederkehrender Prozesse. Urlaubsanträge, Abwesenheiten, Krankheiten oder einfach die Verwaltung der Mitarbeiterdaten – das sind die Dinge, die viel Zeit kosten und Unternehmen davon abhalten, sich auf das Geschäft und die eigenen Kernkompetenzen zu fokussieren. Natürlich ersetzen selbst in kleineren Unternehmen Software-Tools nicht die Mitarbeitenden, aber die Kollegenschaft aus der HR konzentriert sich mit der richtigen Software mehr auf die strategischen Aspekte der eigenen Arbeit, etwa die Rekrutierung neuer Fachkräfte, und weniger mit wiederkehrendem Papierkram.

Die eigenen Mitarbeitenden gezielt stärken

Nicht nur nach außen wirkt das neue HR Tool, auch die eigenen Mitarbeitenden profitieren deutlich davon. HR beschäftigt sich schließlich nicht nur mit der Rekrutierung neuer Mitarbeitender, sondern auch mit Leistungsbeurteilungen. Ein neues Tool kann damit der Beginn einer neuen und gesunden Feedback-Kultur im Unternehmen werden. Mitarbeitende erkennen, wo sie sich verbessern können und das Unternehmen kann diesen entsprechende Fortbildungen ermöglichen.

Das Unternehmen selbst erkennt durch die vereinfachte Erhebung von Daten, welche Entwicklungsbedürfnisse die Mitarbeitenden haben. Schon nach kurzer Zeit sollte sich so in den Unternehmen eine Zunahme der Mitarbeiterzufriedenheit einstellen. Steht das Tool den Mitarbeitenden selbst zur Verfügung und verbessert die Kommunikation, etwa bei der Beantragung des eigenen Urlaubs oder bei einer Krankmeldung, so fördert das nicht nur die Transparenz, sondern gibt den Mitarbeitenden das wichtige Gefühl der Eigenverantwortung. Wer als Mitarbeitender vieles selbst in der Hand hat, der fühlt sich wertgeschätzt und gut in einem Unternehmen aufgehoben. Angesichts des Fachkräftemangels ist das ein Element, das keinesfalls unterschätzt werden darf.

Die Compliance – auch in kleineren Unternehmen immer wichtiger

Die Compliance, die Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Vorschriften, sie hat auch in kleineren Unternehmen Einzug gehalten. Mittels einer HR-Software ist es wesentlich leichter, Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Sie stellt sicher, dass die Daten der Mitarbeitenden korrekt und gemäß den geltenden Gesetzen zum Datenschutz verwaltet werden. Außerdem unterstützt die Software bei der Erstellung gesetzlicher Berichtanforderungen.

Mittelständische Unternehmen profitieren also deutlich davon, wenn sie sich frühzeitig zur Implementierung einer passenden HR-Software entscheiden. Wichtig ist natürlich, dass das Tool zum eigenen Unternehmen passt, skalierbar ist und somit beständig und lückenlos mitwachsen kann.

HR-Software | So profitieren mittelständische Unternehmen

Autor | Beiträge von Personen außerhalb des fixen Autoren-Teams

Alle Schreiberlinge, die nicht zur Stamm-Autoreninnen-Runde zählen, subsumieren wir unter Gast-/Autor. Sie treten manchmal einmalig auf, häufig auch wiederholt.

Want a successful team?
Radikales Coaching
Want a successful team?