Business English | Fremdsprachen lernen

Kurz & knapp fokussiert dieser ANBIETER-VERGLEICH:

  • Fremdsprachen lernen im beruflichen Kontext
  • Business English
Mit Fachartikeln, Interviews & Praxis-Lupen können Sie inhaltlich in die Tiefe gehen ⇒ Redaktion | International HR.

Gender-Schreibweise: bewusster Wechsel zwischen weiblich und männlich bzw geschlechtsneutral.

Business Englisch, Fremdsprachen lernen

International HR: Sprachen

Commercial- statt Communication-Englisch

  • Accounting (Bilanz), Business Ratios (Kennzahlen), Cost Accounting (Kostenrechnung), Business Law (Wirtschaftsrecht). EBC*L Zertifikat
  • E-Learning: weltweit & zeitlich flexibel
  • aufbauendes Präsenzseminar in Wien

USP:  Unerlässlich bei Englisch als Unternehmenssprache und MA, die mit englisch-sprachigen Kunden und Partnern zielgerichtet kommunizieren wollen.

EBC*L International Zentrale
Susanne Seitner, 
+43 / 1 / 813 99 770

Fremdsprachentrainings (alle Sprachen)

  • In-House (österreichweit) oder virtuelles Training (Zoom, Teams, Skype)
  • Spezialist für firmeninternes Sprachtraining: von Verhandlungen, Telefongesprächen über die perfekte E-Mail bis hin zu Small Talk.

USP: Trainer großteils Native Speaker, die auch interkulturelle Aspekte vermitteln.

Klare Zielsetzung, schlüssiges Konzept,  perfekte Durchführung und begleitendes „Bildungscontrolling”

mind&more, Corporate Language Training
+43 / 1 / 535 96 95

Fremdsprachen-Training:

  • Firmeninterne Trainings in 28 Sprachen
  • Business Englisch Webinare – z.B. Präsentation, Rhetorik, Kommunikation
  • Sprach-Coaching f.Führungskräfte
  • Corporate Business Language Trainings
  • Blended Learning: Go!Blended®

USP: Höchst effektive Lehr- und Lernmethoden durch Kombination aus Präsenz und Online. Ideal auch internationale Konzerne mit Tln. an unterschieldichen Standorten

MHC Business Language Training
Mark Heather, 
+43 / 650 / 74 85 161

Business English!

Englisch ist aus dem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken. Junge Menschen scheinen sich teilweise unendlich leicht zu tun, da sie so wirken als wären sie in diese Sprache einfach hineingewachsen. Kein Wunder, dass die älteren Mitarbeiter hier nicht auf diese Level einsteigen. Doch selbst wenn sich manche der Jüngeren fließend und mühelos in dieser Sprache unterhalten können, heißt das weder dass es ein Großteil dieser Altersgruppe tut, noch heißt es, dass dieses Englisch den Anspruch auf Richtigkeit hat – und als tatsächliches Business English durchgehen könnte.

Fremdsprachen lernen

Daher macht ein Fremdsprachen lernen Sinn. Immer. Für jene, die nicht fließend sind in den Sprachen, die sie – in größerem oder kleinerem Ausmaß beruflich – verwenden. Und auch für jene, die sich zwar flüssig unterhalten, doch deren Aussprache, Grammatik oder auch das Feingefühl in der Sprache fehlen.

Dieses Feingefühl ist es, das man meist erst dann erreicht, wenn man in dem bestimmten Land eine Zeit gelebt hat. Doch: welches Land ist es, um Business English zu lernen? England, die USA, Australien, Schottland, …? Und für Spanisch: Spanien, ein südamerikanisches Land? Gerade wenn es um das oben erwähnte Feingefühl, das Fingerspitzengefühl einer Sprache und deren Redewendungen betrifft, dann ist die Region, in die diese Sprache eingebettet ist, von hoher Relevanz.

TeamImpuls
Traum HR-Jobs in Ö.
HR Traumjobs