HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Corporate Culture Jam 2018 | Ein flottes Interview … mit Vorfreude-Garantie!

Corporate Culture Jam 2018: Schon im Frühjahr 2017 hörte ich viel Positives vom Corporate Culture Jam, ich hätte viel verpasst. Damals war ich gerade auf Urlaub. Dieses Jahr werde ich ihn life erleben und frage schon mal bei Karin Krobath von den Identitätern® (Organisatorin, Foto rechts) nach: was erwartet uns?

Foto oben vom Corporate Culture Jam 2017  v.l.n.r: Jean-Philippe Hagmann (INNOPUNK), Dietmar Dahmen (Innovationsexperte), Karin Krobath (IDENTITÄTER®)
Was erwartet uns beim diesjährigen Corporate Culture Jam?

Spaß, Freude, bullshitfreie Inhalte, viel Musik – so wie im letzten Jahr. Wir freuen uns schon riesig auf Julia Culen mit den Mythen der Selbstorganisation und auf Sabine Kluge mit Working Out Loud. Beide werden interaktiv vortragen – hinterlegt mit Musik. Das große Thema heuer ist Opening Out – im Fachchinesisch Ambidextrie, also die Fähigkeit flexibel und stabil zu sein.

Besonders freue ich mich dieses Mal auch auf Gerald Hanisch, den Weltmarktführer in Sachen Bauschutt-Recycling. Gespannt bin ich aber auch auf den Beitrag von Chris Müller, der von der Umwandlung der Tabakfabrik Linz in eine urbane Event-Stätte erzählt. Und dann noch Frithjof Bergmann, der Erfinder des Begriffes New Work. Für alle die es nicht zum Xing-Event in die Elbphilharmonie geschafft haben (YouTube-Link) – auch in der Ankerbrotfabrik in Wien geht es international zu.

Was ist das Besondere an diesem Format?

Die Konferenz ist ein Jam, es geht ungezwungen zu bei uns. Alle sind per Du. Wir sind weder BarCamp noch Kongress – es gibt gut ausgesuchte Inhalte, aber auch wirklich ausreichend Zeit, darüber ins Gespräch mit den anderen Teilnehmern zu kommen.

Wer sollte sich angesprochen fühlen und unbedingt teilnehmen?

Alle, die mit Employer Branding, Corporate Culture und Innovation zu tun haben. Ob intern oder als Berater, ob Geschäftsführer oder Junior Assistent. Es geht um die Haltung und das Mindset, das wir im Sinne von New Work gemeinsam weiterentwickeln und schärfen. Unsere Cases sind keine Schönwetter-Berichte, sondern praktische Erfahrungen mit Höhen und Tiefen. Wer hier vorträgt, der stellt seine Learnings zur Verfügung nicht die Hochglanz-Broschüre

Welche Key-Learnings werden die Teilnehmer mit nach Hause nehmen?

Für diese Jahr entwickeln wir ein cult.book – das alle Teilnehmer durch die Veranstaltung begleitet und darüber hinaus hilfreich sein wird. Mit diesem besonderen Gadget gelingt der Praxistransfer leichter. Außerdem arbeiten wir durchgehend mit Kommunikationsnestern. Das fördert den Austausch.

Weshalb werden die Teilnehmer des Corporate Culture Jam 2018 auch 2019 wiederkommen?

Naja, die Gesamtbewertung letztes Jahr lag bei 1,3 …. Ich glaube, die, die da waren, die kommen gerne wieder. Und alle anderen können hier einen guten Einblick bekommen: Corporate Culture Club 2017 @ YouTube

Am besten gleich anmelden und schauen, ob es stimmt 😊


Corporate Culture Jam 2018

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.