HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HRweb vor Ort | 17. PoP: HR – Retter in der Krise!?

Ja, endlich wieder eine Vor-Ort-Konferenz! Jippie! Ich merke, wie sehr ich das vermisst habe!

Die PoP (Power of People, Business Circle) hätte schon im März stattfinden sollen und hat nun das phantastische Glück, den 2. Anlauf auch tatsächlich durchführen zu können. Covid ist auch hier das Haupt-Thema, parallel zum kollektiven Aufatmen, dass wir hier sind und die PoP genießen können.

 

Event-Eckdaten: PoP – Power of People | Veranstalter: Business Cirle | 21+22sep2020
Nächste PoP: 20+21mai2021|www.businesscircle.at/…/pop-power-of-people

 

Gut 100 Teilnehmer (im Vergleich zu ca 180 im Vorjahr) haben sich eingefunden. Ich glaube, der Erfolg, dass doch so viele hier sind, beruht u.a. auf Vertrauen. Vertrauen in den Veranstalter und den Event. Schön, so viele bekannte Gesichter zu sehen!

Neu

Die PoP wäre nicht die PoP wenn sie nicht ständig etwas Neues  parat hätte:

Location

Neu ist die Location. Nach 12 Jahren in Rust findet ein Tapetenwechsel statt: wir sind in der St. Martin’s Therme. Mit traumhaftem Wetter.

Struktur der PoP

Bisher war der 1. Tag geprägt von großen Themen, Vorträgen, theorielastig und der 2. Tag war reserviert für Praxis-Einblicke. Diesmal sind beide Tage sowohl Theorie als auch Praxis gewidmet. Das Überthema dieser PoP „HR – Retter in der Kriese!?“ gliedert sich in 3 Themenblöcke:

  • New Organizations
  • New Work / New Leadership
  • New HR

Hybrid

Der eine oder andere Vortragende ist nicht persönlich vor Ort – einerseits weil sie zu international sind und nicht einreisen können oder andererseits, da die aktuelle Situation einige Unternehmen sehr kurzfristig dazu veranlasst, Mitarbeiter keine großen Veranstaltungen besuchen zu lassen.

Hier ist eine Hybrid-Lösung gefunden: sie werden per Live-Schaltung eingespielt: ganze Vorträge, einzelne Teilnehmer von Podiums-Diskussionen oder auch Workshop-Leiter. Mit ein wenig gutem Mut, ist vieles möglich. Doch … eine „Live-Zuschaltung“ ist bei weitem nicht das selbe wie „tatsächlich live“. Eine Messlatte könnte die Zeitspanne der Teilnehmer sein von: aktives Zuhören versus Zücken des Handys, um die Zeit für Anderes zu nutzen. Ich hatte das Gefühl, dass zugeschaltete Beiträge die Handy-Zücken-Rate merklich erhöhten.

In der jetzigen Situation ist hybrid sicher eine gute Lösung. Ein langfristiger Ersatz kann es nicht sein. Wenn ich einen Vortrag auf einem Monitor sehen möchte, dann mache ich das in meinem Office, dazu fahre ich nicht zu einem Kongress. Vorträge sind noch einfacher als Workshops. Hier mangelt es zu sehr an der persönlichen Connection. Dennoch: in diesem Fall ist es großartig, diese Lösung gefunden zu haben!

Stimmung

Lange habe ich persönlich überlegt, ob ich teilnehmen soll. Nicht weil ich Angst vor einer Ansteckung hätte – da vertraue ich schon auf Business Circle, dass sie die Sicherheitsmaßnahmen gebührend umsetzen. Was mich definitiv zurück hielt war die Frage: wie witzig ist es, endlich wieder die PoP-Community zu treffen und bitte bitte bitte Abstand zu halten plus Maske plus … pfffff, hab ich wirklich Lust darauf?

Doch ich lechzte wieder danach, viele aus der HR-Szene zu treffen, einzutauchen in den fachlichen Austausch und natürlich viel Spaß zu haben mit den PoP-Besuchern. Und nachdem die geplanten HR-Herbst-Events wie Dominosteine einer nach dem anderen umkippen, entschloss ich mich, die PoP für mich mitzunehmen.

Vor Ort wird schnell klar: die Freude über das Wiedersehen so vieler bekannter Gesichter der HR-Szene ist so groß, dass die Stimmung umso herzlicher ist. Noch herzlicher als bei „normalen“ PoPs. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich nicht gezweifelt 😉

Natürlich ist überall sicht- und spürbar, dass wir uns aufgrund von Covid anders verhalten müssen. Schon im Vorfeld der PoP wurde sehr klar kommuniziert, wie die Covid-Sicherheits-Maßnahmen aussehen werden: Maske sobald wir nicht (im den Vortrags-Sälen oder am Essplatz) sitzen, kein Hände-Schütteln, die Sitzplätze haben 1 Meter Abstand. Ja, es ist lästig. Doch sehr störend ist es letztendlich nicht. Und in der Hoffnung, dass wir nicht viele derartige PoPs erleben werden, ist es ok.

Das spätsommerliche Wetter lässt uns die Pausen auf den Terrassen verbringen, dort ist das Networking auch ohne Masken möglich. Die traditionelle abendliche PoP-Party entfiel zwar, doch ein gemeinsames Gläschen Wein outdoors war genauso angenehm. Das generelle Du-Wort ist auch diesmal wieder aufgenommen (und selbst auf den Namens-Kärtchen stechen die Vornamen heraus), das vereinfacht das Networking nochmal um ein gutes Stück. Denn das per-Du bleibt natürlich auch nach der PoP bestehen.

Inhalt

Der Inhalt ist spannend, nicht zuletzt aufgrund des Methoden-Mix. Ein Wechsel zwischen Vorträgen, Workshops und Podiums-Diskussionen.

Die Inhalte sind sehr konstruktiv und zukunfts-bewusst. Sehr positiv, innovativ. strebsam. Und dennoch: selbstverständlich ist Covid das Hauptthema.

Vorträge

Schon der 1. Vortrag spiegelt das sehr gut wider „Die Welt zwischen Dystopie [in dunkles Zukunftsbild, die nichts Gutes erwarten lässt] und Vision neu erfinden“ (Harald Katzmaier, FASresearch, oberstes Foto).

Spannend für mich auch „Wir haben jetzt andere Sorgen? Warum Purpose gerade jetzt nicht vom Tisch ist“ (Stephan Grabmaier, Purpose Contributor, Foto).

Lucy Adams zählt ebenfalls zu meinen persönlichen Höhepunkten. Obwohl sie nur „live zugeschaltet“ ist, schafft sie es, sehr authentisch zu sprechen über „Disruptive HR“. Auch wenn Employee Experience kein grundlegend neues Thema ist, so sind viele Details enthalten, die für mich spannend sind. Die Tatsache, dass der Vortrag auf Englisch ist hat 2 Folgen: manche fühlen sich umso mehr angezogen und gefesselt, andere driften viel schneller ab. Ein interessantes Learning für mich.

Podiums-Diskussionen

Gleichgültig, ob wir es Panel-Discussions, HR Tech Stage, etc, nennen, es sind Diskussionen mehrerer Experten auf der Bühne (bzw virtuell zugeschaltet). Die Themen der Diskussionen:

  • Schadenbegutachtung und so fahren wir wieder hoch (Foto unten)
  • Ciao Präsentismus – hallo Empathie! Der (un)geliebte Job zuhause?
  • Smart Work – Das braucht HR nach der Krise (noch mehr)
  • HR Tech Stage: Check it out! Was wir bisher nicht für möglich gehalten haben
  • Alles gut und endlich vorbei? Jetzt geht’s erst richtig los!

Workshops

Die Workshops sind diesmal sehr unterschiedlich interaktiv, u.a. aufgrund der Tatsache, dass ein paar Vortragende online zugeschaltet waren. Wie immer kommt Michael Lehofer mit seinem philosophischen Café hervorragend an.

Hier im Foto ein Workshop über New Work (Nikolai Dürhammer, StepStone).

Mein persönliches Highlight ist Bernhard Reisner (Miba), der in seinem „Corona Eats Trategy for Breakfast“ tiefen und sehr offenen Einblick gibt in die Situation: pre-Covid sehr aktive Arbeit, HR grundlegend zu ändern; der abrupte Bruch durch Corona; Auswirkungen von Covid und der Beitrag von HR für das Unternehmen; und post-Covid-Überlegungen zum „was wird bleiben“ von den Learnings aus der Covid-Zeit.

Fazit

Einige der Inhalte stechen heraus – dazu zählen Harald Katzmaier, Luca Adams und die Podiums-Diskussion „Alles gut und endlich vorbei“ (mit der klaren Antwort „nein!“). Andere Vorträge oder Workshops enthalten wenig Neuigkeitswert (wenn mir wieder jemand von Grund auf erzählen möchte, was VUKA ist, dann drifte ich geistig spätestens bei der Detailerklärung des „V“ ab, ich muss jedoch dazu sagen: der Vortrag wurde noch extrem gut). Nicht alles kann neu sein, das ist mir klar.

Mindestens ebenso wichtig wie der fachliche Inhalt – oder noch wichtiger – ist, ENDLICH das Wiedersehen so vieler Menschen, die man jahr-jährlich bei der PoP trifft. Der Gedankenaustausch auf hohem Niveau gibt so authentischen Einblick in unterschiedliche Branchen. Und neben den Fachgesprächen ist viel Raum für Spaß, lachen und wieder neue Bekanntschaften … die kommendes Jahr wieder vertieft werden möchten.

Ein herzliches, aufrichtiges DANKE an den Business Circle, dass ihr die PoP für uns umgesetzt und somit der Community zu diesem schönen Event verholfen habt!

Fotos von Business Circle ©Thomas Magyar

Save the Date: PoP 2021

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.