HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HR-Tipp | Whitepaper: Management Self Service: Personalmanagement zur Selbstbedienung

Das Prinzip von digitalen Self Service Anwendungen ist denkbar einfach: Nicht mehr der Personalmanager allein verwaltet alle HR-Vorgänge, sondern der Mitarbeiter oder eben die Führungskraft packen mit an.

Management Self Service

Mitarbeiter können zum Beispiel einen Login für das verwendete HR-System erhalten und ihre Stammdaten selbst pflegen. Denn wenn jeder mit anpackt, geht alles – auch die HR-Arbeit! – ein bisschen schneller.

Über MSS erhalten Führungskräfte Zugang zu den für sie relevanten HR-Prozessen. So haben sie nach dem Login in das HR-System ihres Unternehmens alle wesentlichen Daten und Fakten vor Augen, die sie für eine optimale Führung ihrer Mitarbeiter brauchen: Arbeitszeiten, Krankheitsausfälle oder auch die Gehaltsentwicklung.

Sie müssen also nicht erst den Weg über HR gehen, sondern können sich innerhalb von Sekunden an dem zentralen und mit strikten Freigabelogik abgesicherten Informationspool bedienen.Klingt toll! Aber:

  • Was bedeutet „Self Service“ und was umfasst es?
  • Was kann Management Self Service leisten?
  • Auf welche HR-Trends und Anforderungen ist Self Service die Antwort?

Schluss mit den Fragezeichen! Genau dafür haben die Personalmanagement-Experten von Infoniqa das kostenlose Whitepaper „Management Self Service: Personalmanagement zur Selbstbedienung“ zusammengestellt.

Hier erfahren Sie die wichtigsten Hintergrundinfos rund um Führungskräfte-Self-Services – kompakt und praxisnah auf den Punkt gebracht.

Whitepaper

www.infoniqa.com/whitepaper-mss


Ein Dank an den Tipp-Geber: Patrick Attanasio – Experte für Personalsoftware und HR-Dienstleistungen beim HR-Komplettanbieter Infoniqa. patrick.attanasio@infoniqa.com, www.infoniqa.com

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.