Das frische Online-Magazin
für Human Resources
safeguard global
Familypark Teambuilding
Diversity Campus
mavie

Kann KI zwischenmenschliche Beziehungen ersetzen?

Künstliche_Intelligenz

Die rasante Geschwindigkeit mit der künstliche Intelligenz in unseren Alltag drängt, wirft die Frage aus der Überschrift zwangsläufig auf.

Gast-Autor: Sören Flimm

Ob im Job, in der Schule, im Privatleben – überall nutzen wir die Möglichkeiten steigender Technisierung und künstlicher Intelligenz. Doch wird damit die zwischenmenschliche Verbindung ersetzbar?

INHALT

Zwischenmenschliche Verbindungen und soziale Resonanz

Bei der Frage, ob zwischenmenschliche Verbindung und soziale Resonanz ersetzbar sind, möchte ich diese zunächst definieren: Meiner Ansicht nach stellt sich eine resonante Verbindung zwischen Menschen dann ein, wenn beide Interaktionsteilnehmende ein Gefühl der Wahrnehmung sowie des Erkannt- und Verstandenwerdens empfinden. Wenn darauf aufbauend eine respektvolle und wertschätzende Begegnung entsteht, führt die zu einem innerlichen Bewegt-werden. Das kann sowohl durch antwortbasierte Reaktion als auch durch emotionale Ansteckung geschehen.

Ein Beispiel: Habe ich in einer Verkaufssituation als Kunde das Gefühl, dass der Verkaufsmitarbeitende mich wahrnimmt, mir zuhört, erkennt, worum es mir geht, mich versteht und basierend darauf eine Lösung für mich bereithält, die mich weiterbringt, entsteht Resonanz. Authentizität und Leidenschaft im Tun tragen mindestens genauso dazu bei: emotionale Ansteckung. Kann das alles durch eine künstliche Intelligenz ersetzt werden?

Künstliche Intelligenz kann – schauen wir auf einen Chatbot – das Gefühl vermitteln, dass sie uns wahrnimmt, uns zuhört, erkennt, worum es geht und eine Antwort für uns bereithält. Und das Ganze in sachlicher und lösungsorientierter Art und Weise. Eigentlich klasse, oder? Endlich kann man mehrfach nachfragen und das Gegenüber permanent um etwas bitten, ohne dass Emotionen die Sachebene ins Wanken bringen. Keiner, der sich zu wenig gesehen, niemand, der sich angegriffen fühlt. Hieraus kann Resonanz entstehen – doch bestenfalls als Simulation. 

Wo liegen die Grenzen der künstlichen Intelligenz?

Was braucht es also für echte Resonanz? Was schafft die künstliche Intelligenz nicht? Das habe ich ChatGPT selbst gefragt. Folgende Zitate stammen aus der Antwort:

  • Menschen erleben Wahrnehmung, Erkennen und Verständnis aufgrund ihres eigenen Bewusstseins und ihrer Fähigkeit, Informationen aus der Welt um sie herum zu verarbeiten. Diese menschlichen Erfahrungen basieren auf komplexen Prozessen im Gehirn, die ich als KI nicht replizieren kann.

  • Ich bin ein Werkzeug, das auf Textverarbeitung und Mustererkennung basiert, während Menschen ein komplexes Bewusstsein, Emotionen und eine tiefe Verbindung zur physischen Welt haben.

  • Menschen sind unersetzbar aufgrund ihrer einzigartigen Kombination aus Bewusstsein, Emotionalität, Kreativität, sozialer Intelligenz und moralischer Urteilsfähigkeit.

Da haben wir die Antwort. Darin steckt die Tatsache, dass die menschliche Begegnung unersetzbar ist und bleibt. Sie basiert auf der „einzigartigen Kombination aus Bewusstsein, Emotionalität, Kreativität, sozialer Intelligenz und moralischer Urteilsfähigkeit“. 
 
Das ist es, was nicht nur in der Business-Welt den Unterschied ausmacht – in einer Welt, in der alles Andere zunehmend ersetzbar wird. Wir (er)spüren uns gegenseitig, wir schaffen Verbindung, wir treten in echte Resonanz. Die digitale Transformation bietet uns sicher Tools und Instrumente, die uns dabei eine Hilfe sein können. Sie kann uns beispielsweise wundervolle Songtexte schreiben, aber der Konzertbesuch – das Miteinander-Schwingen – wird dadurch niemals ersetzbar.

Das gleiche gilt für Beratungsgespräche, Führungssituationen, innerbetriebliche Zusammenarbeit sowie unser alltägliches Miteinander. Hier war Resonanzkompetenz schon immer wichtig, doch noch nie so wichtig, wie heute und in Zukunft.
Auf gute Resonanz!

Gast-Autor

Sören Flimm steht für mehr Resonanz in der Mensch-zu-Mensch-Beziehung. Er ist ein Experte, wenn es darum geht, Menschen zu erreichen, zu verstehen und zu bewegen.

Seinen Karriereweg startete der diplomierte Betriebswirt als Führungskraft und Projektmanager in der Finanzbranche, daneben führte ihn seine Leidenschaft als Entertainer und Musicalhauptdarsteller weltweit auf Bühnen.

Aus dem Zusammenspiel dieser beiden Welten versteht es der Keynote-Speaker und Trainer, Menschen wirksam und nachhaltig für zwischenmenschliche Resonanz zu inspirieren und zu gewinnen.

Kann KI zwischenmenschliche Beziehungen ersetzen?

Gastautor | Beiträge von Personen außerhalb des fixen Autoren-Teams

Alle Schreiberlinge, die nicht zur Stamm-Autoren-Runde zählen, subsumieren wir unter "Gastautorin". Sie treten manchmal einmalig auf, häufig auch wiederholt.

Kategorien

Schlagwörter

Want a successful team?
Radikales Coaching
Want a successful team?