Das frische Online-Magazin
für Human Resources
mavie
safeguard global
HRIS summer edition
imh

Zukunftstrends, innovativen Ansätzen und Lösungen für die Lehre: das waren die Themen der Konferenz „Lehrlingsausbildung 2024“. Dazu tauschten sich Lehrlingsbeauftragte & Fachleute verschiedenster Betriebe Österreichs aus.

Die Teilnahme an der Lehrlingskonferenz sprach mich, als Trainerin mit den Schwerpunkten Teamentwicklung & Lehrlingsentwicklung, natürlich in unserem Potpourri aus Veranstaltungen ganz besonders an.

imh

Event-Eckdaten: Lehrlingsausbildung 2024

  • 2-3okt2023
  • Veranstalter: IMH
  • Novotel Wien Hauptbahnhof

INHALT

Der Start

Gleich beim Betreten des Veranstaltungsraumes bekam ich einen guten ersten Eindruck, wo die Reise hier für die nächsten zwei Tage hin gehen könnte. Es war keine große Konferenzhalle in der es vor Leuten nur so wuselte – was ich eigentlich erwartet hätte – sondern ein moderner, großer Seminarraum mit bereits vorbereiteten Stühlen, Tischen, Schreibutensilien und Getränken für jeden einzelnen Teilnehmenden. Also im kleinen, feinen Rahmen. Wunderbar! Meine Erwartungen an meinen persönlichen Output sind sogleich sehr stark angestiegen.

Durch das Programm

Alois Grill (Leiter der Lehrwerkstätte Wien, ÖBB-Infrastruktur AG) begleitete uns gekonnt und sympathisch durch das Programm. Am Vormittag des 2. Konferenztages führte er auch, gemeinsam mit seinem Kollegen Stephan Baufeld, mit vielen praktischen Einblicken live durch die Lehrwerkstätte der ÖBB in 1100 Wien.

imh
imh
imh

Die Sessions

Die Themenschwerpunkte der Sessions wurden schön breit, doch trotzdem ganz direkt auf die Zielgruppe ausgerichtet. Auch deshalb erschienen nur Fachleute, die sich tagtäglich mit den Themen rund um die Lehre in Österreich beschäftigen. Gleich bei der ersten Session unterstützen Moritz & Ena (Schüler & Schülerin der Vienna Business School Schönborngasse) auf sehr sympathische und sehr selbstbewusste Art und Weise dabei, die aktuelle Trendstudie „Jugend in Österreich“ aus den unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Das brachte eindeutig den einen oder anderen Eye-Opener! Bei mir zum Beispiel, dass Unternehmen im Recruiting viel weniger in direkter Konkurrenz zueinander als zu den Schulen stehen. Daraus ergibt sich zum Beispiel unweigerlich die Frage fürs Recruiting, was die Schulen denn anders machen. Wer noch mehr dazu wissen möchte, sollte mal einen genaueren Blick in aktuelle Studien und Trends werfen und sich Zeit nehmen, Gespräche mit der Jugend zu führen.

Die fast ausschließlich vollständige Anwesenheit aller Teilnehmenden in den Sessions, sowie das rege Interesse und der aktive Austausch zeigten mir, dass die Teilnehmenden offensichtlich genau richtig abgeholt wurden. Auch ich gehörte dazu!

Die Schwerpunkte

Folgende Schwerpunkte und Fachleute standen an der Tagesordnung des ersten Tages:

  • Was Lehrbetriebe über die Gen Z & Gen Alpha wissen sollten & GENERATIONENDIALOG: Interaktiver Austausch mit Generationenvertretern – Heinz Herczeg MBA, Gründer & CEO | lifeCREATOR CONSULTING
  • Lehrberufe & Digi-Scheck – Ingrid Böhm, MSc, Teamleiterin Vertrieb, wise up, Bildungsplattform der WKO
  • Was gute von herausragenden Ausbildungsbetrieben unterscheidet – Mario Derntl BA, MBA, Institut für Arbeitsforschung, ehemaliger Lehrling und österreichischer Lehrlingsexperte
  • Social-Media-Sucht bei Lehrlingen – Gernot Baumgartner, Ltr. Produktion, Logistik, Einkauf | Variotherm Heizsysteme GmbH 
  • Rechtliche Fallstricke der Lehrlingsausbildung – RA, Dr. Melanie Hagerer
  • Lehrlinge im Unternehmen halten – Alois Grill, Leitung der Lehrwerkstätte Wien, Geschäftsbereich Aus- & Weiterbildung | ÖBB-Infrastruktur AG
  • Workshop 1: Lehrlings-Marketing & -Recruiting mit „Wow-Effekt“ – Mario Derntl BA, MBA, Institut für Arbeitsforschung, ehemaliger Lehrling und österreichischer Lehrlingsexperte
  • Workshop 2: Effektive Methoden zur Förderung von Lernenden – Ass. jur. Anja Mutzenbach, Hooray Solutions GmbH, Unternehmensberaterin, Trainerin, Coachin

Folgende Schwerpunkte und Fachleute standen an der Tagesordnung des zweiten Tages:

  • ÖBB-Lehrwerkstätte live – Alois Grill & Stephan Baufeld,ÖBB-Infrastruktur AG 
  • Lernwelten 2024: Wie Berufsschulen, Unternehmen und Lehrlinge digital zusammenarbeiten können – Sebastian Böck, Content Manager, wise up
  • „Dann schmeiß ich eben hin … “ – Richtiger Umgang mit Ausbildungsabbrüchen – Gernot Schneebauer, Geschäftsführer | Heartbeat GmbH
  • Comittment in der Lehrlingsausbildung – Herausragende Unternehmen brauchen herausragende Lehrlinge- Michael Siller, Geschäftsführer Leadership | Michael Siller Leadership Coach e.U
  • Workshop 3: Lehrlinge begeistern und binden: Erfolgreiche Strategien für die langfristige Nachwuchssicherung – Stephan Baufeld, Business Unit Education & Training, Head of Education Management Apprentices |ÖBB-Infrastruktur AG 
  • Workshop 4: Digitale Lernwelten in der Lehrlingsausbildung – Digitale Lehrmethoden verstehen & richtig einsetzen – Christoph Schmidt-Mårtensson,Gründer & Geschäftsführer, CREATE.21st century 
    Gerhard Zummer, Head of Siemens Professional Education bei Siemens

Meine ganz persönlichen Highlights

Meine ganz persönlichen Highlights dieser Veranstaltung waren einerseits der gekonnte Mix zwischen fachlichen Inputs und regem Austausch zwischen Fachleuten. Andererseits das Kennenlernen der Arbeit der Lehrwerkstätte der ÖBB vor Ort, was für mich eine geniale Ergänzung zu den Sessions im Seminarraum war. Wie oft erhält man denn schon die Gelegenheit, bei einem renommierten österreichischen Unternehmen live hinter die Kulissen schauen zu können.

Wer sich gerne selbst ein Bild verschaffen möchte, sollte sich den nächsten Termin schon mal reservieren.

Fotos: © imh

Save the date

  • Konferenz „Lehrlingsausbildung 2025“
  • 1-2okt2024
  • Wien 
  • Veranstalter: IMH
Mag.(FH) Heike Dormuth, MA | Teil unseres fixen Autoren-Teams

Mag. Heike Dormuth, MA: Theoretischer Background: Magister in Wirtschaft und Unternehmensführung. MA in HRM. Aus- & Weiterbildungen für Trainer. Praktischer Background: Office Management, Consulting & Training in internationalem Konzern & KMUs in Österreich. Nach längerer Tätigkeit im Trainings & Consulting Bereich, machte sie sich 2014 selbständig. Sie begleitet HRweb als Key Account Managerin und trainiert und entwickelt Mitarbeiter und ganze Teams mit Ihrer Firma Teamimpuls.

Kategorien

Schlagwörter

Want a successful team?
Radikales Coaching
Want a successful team?