Das frische Magazin
für Human Resources
FOW West 2024
HR-Award
Diversity Campus
remote

HR-Aufgabe | Neue Mitarbeitende in den ersten Tagen begleiten

Neue_Mitarbeitende

Von den meisten Arbeitnehmenden wird die Startphase als stressig empfunden. Gründe dafür sind hohe Erwartungen durch die Führungskräfte sowie Schwierigkeiten, sich in das Team zu integrieren.

INHALT

Weshalb das HR-Department neue Teammitglieder motivieren und unterstützen sollte

Mit einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch hat man die erste Hürde zum neuen Job überwunden. Die wirklichen Herausforderungen beginnen jedoch am ersten Arbeitstag in einem Unternehmen mit bis dahin unbekannten Vorgesetzten und einem neuen Team.

Eine der ersten Wege ist die Abgabe persönlicher Unterlagen im Personalbüro. Das HR-Department benötigt grundlegende Daten zur Identität, wie Sozialversicherungsnummer und Adresse sowie eine Ausweiskopie. Außerdem ist eine Bankverbindung zu benennen, damit die Gehaltsüberweisung wie vertraglich vereinbart, ausgeführt werden kann. Bei welchem Geldinstitut ein kostenloses Gehaltskonto geführt wird, bleibt dem Mitarbeitenden überlassen. Dieser sollte sich im eigenen Interesse rechtzeitig über eine Kontoeröffnung informieren und am besten mehrere Optionen vergleichen. Mithilfe eines Girokontovergleichs kann eine Vorauswahl getroffen werden. Abhängig vom Arbeitsverhältnis ist ein Gehaltskonto, Studentenkonto oder Geschäftskonto die richtige Wahl. Erfolgt der Girokontovergleich bei einem Finanzportal, ist die Konto-Beantragung in der Regel bequem über das Internet möglich. Nach Genehmigung des Eröffnungsantrags erhält man sofort einen Kontozugang zum Online-Banking der jeweiligen Bank. Falls sich die Bankdaten später ändern sollten, ist die Personalabteilung davon in Kenntnis zu setzen, die diese Daten an die Lohnbuchhaltung übermitteln muss.

Der erste Arbeitstag im neuen Job wird gern mit dem ersten Schultag verglichen. Obwohl dieser Vergleich eher humorvoll gemeint ist, ist er nicht ganz unberechtigt. An einen Arbeitsplatz müssen sich Mitarbeitende ebenso gewöhnen wie an den Umgang mit Vorgesetzten und Teamkollegen. Zudem werden Neulinge nicht immer wohlwollend und mit offenen Armen empfangen. Durch Leistungsdruck und Neid entsteht schlechtes Arbeitsklima. Die Aufgabe der HR-Abteilung besteht darin, sich um die Qualität des Arbeitsumfeldes zu kümmern, Mitarbeitende zu motivieren und zu unterstützen.

Engagement und Interesse am Job fördern

Im Beruf zählt der erste Eindruck. Ein professionelles Erscheinungsbild erleichtert den Start in den neuen Job. Mit kniffligen Fragen im Vorstellungsgespräch können die meisten Bewerbenden umgehen. Wie wichtig ein gepflegtes Äußeres ist, wird jedoch oft unterschätzt. In ungebügelter oder unpassender Kleidung sollte niemand am Arbeitsplatz erscheinen. Ist ein Dresscode heute noch angemessen? Diese Frage beschäftigt Personalverantwortliche in großen und kleinen Unternehmen gleichermaßen. Auf diese Fragestellung gibt es keine eindeutige Antwort. Es hängt im Wesentlichen von der Tätigkeit und der Branche ab, ob eine Kleidervorschrift sinnvoll ist oder nicht.

Der wichtigste Anspruch, den Mitarbeitende an den ersten Arbeitstagen haben, besteht darin, dass aktive Unterstützung im neuen Arbeitsbereich erwünscht ist. Ein neuer Arbeitsplatz bedeutet, neue Arbeitsprozesse kennenzulernen und eine Flut an neuen Informationen zu verarbeiten. Ausschlaggebend für den Erfolg sind Engagement und Interesse am Job, die durch das Unternehmen gefördert werden können. Das Verhalten der Führungskräfte hat einen großen Einfluss auf die Mitarbeitermotivation. Damit sich neue Mitarbeitende rasch im Team wohlfühlen und gut zusammenarbeiten, sollte bereits am ersten Arbeitstag Unterstützung beim Kontakte knüpfen angeboten werden. Die persönliche Vorstellung neuer Mitarbeitender im Unternehmen ist besser als eine allgemeine Begrüßungsmail.

HR-Aufgabe | Neue Mitarbeitende in den ersten Tagen begleiten

Autor | Beiträge von Personen außerhalb des fixen Autoren-Teams

Alle Schreiberlinge, die nicht zur Stamm-Autoreninnen-Runde zählen, subsumieren wir unter Gast-/Autor. Sie treten manchmal einmalig auf, häufig auch wiederholt.

Deltacon
Want a successful team?
Radikales Coaching
Want a successful team?