HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Storytelling-Workshop. Ein Veranstaltungs-Bericht. Oder: eine Workshop-Story.

Veranstaltungs-Bericht

Workshop „Storytelling“ wortwelt®, 18nov2014, Wien

Genial: ein Storytelling-Workshop mit allem Drum und Dran. Selbstverständlich gibt’s darüber einen Veranstaltungs-Bericht. Nur … ach wei … der muss diesmal in Form einer schönen Geschichte sein. Also eine wirklich gute Story. Klar schüttel ich das aus dem Ärmel. Vielleicht doch nicht, sonst hätte ich mir nicht dieses Seminar ausgesucht.

 

Also: Hier sitz ich nun im Seminar mit den anderen angehenden Storytellern. Irmgard Zirkler (Partnerin von wortwelt®) hat Filme, Folien und auch das Bild für uns: Zahlen, Daten & Fakten gehören in die linke Gehirnhälfte. Heute möchten wir die rechte aktivieren. Jene, die für Geschichten und Emotionen zuständig ist. Das Schreiben von Geschichten sieht ganz einfach aus: Ich brauche einen Helden, ein Ziel und dazwischen ein Hindernis, das überwunden werden möchte. Eh klar. Glücklicherweise war das erst der Einstieg. Jetzt gehen wir in die Tiefe, bekommen einfache Kochrezepte und viele Beispiele.

Beispiel 3-Satz-Geschichte

3-Satz-Geschichten können beispielsweise folgenden Aufbau haben: 1. Ausgangslage, 2. Zuspitzen der Situation, 3. Pointe. So einfach geht’s:

Als die NASA ihre ersten Astronauten in den Weltraum schickte, stellten Sie fest: Kugelschreiber funktionieren nicht bei Schwerelosigkeit.

NASA Wissenschaftler brauchten ein Jahrzehnt und $ 1,5 Millionen Dollar, dann hatten sie ihren Weltraum-Stift entwickelt.

Die russischen Kosmonauten nahmen von Anfang an einen Bleistift mit.

Ohne Konflikt keine Story.

Theorie, Handwerkszeug und jede Menge Beispiele haben wir. Jetzt ist schreiben angesagt. Vorweg noch: Eitelwonne-Geschichten sind nette Abwechslung, aber keine guten Geschichten. Ohne Konflikt keine Story.

Wir gehen es an und tippseln eifrig. Und siehe da, unsere Geschichten sind emotional, witzig, überraschend. Obwohl nicht alle dankbare Themen haben. Änderungen vom Pflegegeld-Bestimmungen zum Beispiel. Wie will man das angenehm verpackt verkaufen? Wirkungsvoll formuliert, liest sich auch dieses sperrige Thema anders als gewohnt.

Die Feedbacks von Trainerin und den Teilnehmern sind ehrlich und offen und werden mündlich und schriftlich ausgetauscht. Die Stimmung ist locker, das Teilnehmerspektrum breit: von der Pressesprecherin bis zum Kommunikationsleiter. Hohes Niveau durch und durch.

Erfolgsgekrönte Wendepunkt-Geschichte

Jetzt muss ich nur noch meinen Veranstaltungsbericht schreiben. Den bisherigen Text klopften meine Finger „so nebenbei“ während des Workshops in meinen Laptop. Ich grüble nach, wie ich meinen Rohdiamanten schleifen könnte. Die Antwort: Eine Wendepunkt-Geschichte in 3 Absätzen. 1. Absatz: Das Problem, 2.Absatz: Der Lösungsansatz, 3. Absatz: Der Erfolg.

Und so wurde aus einem Seminarbericht eine Wendepunkt-Geschichte: Im 1. Absatz stand die Frage im Vordergrund, wie ich das im Workshop Erarbeitete umsetzen kann. Im 2. Absatz was ich im Storytelling-Seminar gelernt habe und das mündete schließlich in meinen Erfolg: Den Seminarbericht, der jetzt fixfertig vor mir liegt und vor Ihnen am Bildschirm prangt.

Fazit

Dieses Seminar kann und will ich weiterempfehlen. Allen, die beruflich mit Texten arbeiten und sie ihren Zielgruppen schmackhafter, lesbarer, verwertbarer und merkbarer machen möchten.


Webinar Stroytelling

Künftig bietet wortwelt® die Storytelling-Seminare als 3-teiligesWebinar an:

  • Titel: Vom bericht zur bewegten Story. 3-teiliges Webinar & 1 Textcoaching
  • Veranstalter: wortwelt®
  • Vortragende: Mag. Irmgard Zirkler und Johannes Angerer
  • Kosten: € 680 netto
  • pdf zur Veranstaltung downloaden
  • Daten des 3-teiligen Webinars:
    • Do 5märz2015, 16.00-18.30
    • Do 12märz2015, 16.00-17.30
    • Di 17märz2015, 16.00-17.30

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.