HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HR-Tipp | Gut schlafen trotz Hektik und Arbeitsstress


HR-Tipp: Gut schlafen trotz Hektik und Alltagsstress

Zielgruppe:



Personen, an Burnout-Prophylaxe interessiert


Tipp-Geber:


xxx


Christina Stefan und Ulrike Tschida


 

Rund ein Viertel aller Österreicherinnen und Österreicher leiden unter Schlafproblemen. Schlafmangel in der arbeitenden Bevölkerung verursacht erhebliche betriebs- und volkswirtschaftliche Kosten.

Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen entstehen meist im Zuge belastender Situationen. Es beginnt ein Kreislauf aus Müdigkeit, weniger Leistungsfähigkeit und dadurch noch mehr Stress in Privat- wie Berufsleben – und letztendlich noch mehr schlechter Schlaf. Die dauernde Erschöpfung führt meist direkt in ein Burnout. Einer solchen Entwicklung versucht der Schlafworkshop vorzubeugen. Er kann als gesundheits- und arbeitspsychologische Maßnahme verstanden werden, mit dem Ziel die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Er dient der Stärkung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bietet Hilfe zur Selbsthilfe, erhöht die Selbstwahrnehmung und soll verhindern, dass es trotz erhöhter zeitweiliger Stressbelastung zu langanhaltenden Schlafproblemen kommt.

Die Anforderungen der heutigen Arbeitswelt werden immer schwieriger – ständige Verfügbarkeit, Schichtarbeit, Reisen in andere Zeitzonen, „Lichtverschmutzung“ in der Nacht, wenn unser Körper Stille und Dunkelheit bräuchte, stellen eine große Herausforderung dar. Die wichtigsten „Unruhebringer“ werden im Schlafworkshop besprochen und passende Gegenmaßnahmen erörtert. Themen werden u.a. sein – „Gut Ein- und Durchschlafen trotz Stress“, der Umgang mit unregelmäßigen Arbeitszeiten und Jetlag. Alle erlernten Schlaf-Skills können bei Bedarf immer wieder eingesetzt werden. Das Bewusstsein über Fähigkeiten zur Bewältigung einer Krise – in diesem Fall: Schlafkrise – zu verfügen, ist die beste Voraussetzung um einem Burnout vorzubeugen. Der Schlafworkshop ist keine Psychotherapie! Es geht um Wissenserwerb und das Kennenlernen wie Einüben geeigneter Verfahren. Der Workshop beruht auf wissenschaftlich entwickelten Schlaftrainings, die international in Schlafkompetenz-Zentren und universitären Instituten eingesetzt werden.

 


Tipp: Kurzworkshop für eine bessere Schlaf- und Lebensqualität


Ein Dank an die Tipp-Geber

Christina Stefan und Ulrike Tschida sind erfahrene Psychologinnen in eigener Praxis

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.