HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HR-Tipp | 3 Schritte im lösungsorientierten Gespräch


HR-Tipp: 3 Schritte im Lösungsorientierten Gespräch

Zielgruppe:



Human Resources


Tipp-Geber:


xxx


Sabine Prohaska (seminar consult prohaska)


1. Problem/ Thema kurz beschreiben

  • Geben Sie dem Problem eine griffige Überschrift
  • Woran ist für Sie das Problem erkennbar?
  • Wie würde ein Außenstehender das Problem beschreiben?

Hier sollten sie nicht zu lange in die Analyse gehen, um die sogenannte „Problemtrance“ zu vermeiden. Es geht wirklich nur um einen kurzen Überblick.

2. Ziel bzw. passende Lösungen in den Mittelpunkt rücken

Fokus in der lösungsorientierten Haltung liegt in der Zukunft, beim Ziel bzw. der/den Lösungen.

  • „Was möchten Sie erreichen?“
  • „Was würde an die Stelle des Problems treten, wenn es plötzlich nicht mehr existieren würde“ (stattdessen)

Nicht immer werden sofort Lösungen gefunden. Die lösungsorientierte Gesprächshaltung versucht in Richtung von möglichen Lösungen zu denken bzw. zu arbeiten. Oft geht es darum, wieder Bewegung in das eigene Denken/Handeln zu bekommen.

Wenn ein konkretes Ziel beschrieben wird, dann ist wichtig, dass das Ziel positiv beschrieben wird. Ein hin zu und nicht ein weg von.

3. Die Lösung fokussieren und Umsetzungsschritte festlegen

  • Wie werden Sie sich dann verhalten?
  • Was werden Sie denken?
  • Wie verhalten Sie sich, sobald das Problem wieder auftritt?

Die Schritte sollten realisierbar und motivierend sein. Auf keinen Fall sollten hier zu große oder zu viele nächste Schritte überlegt werden, da das zumeist zu einer Demotivation führt.

Hilfreich kann dabei die Suche nach Ressourcen sein. Wer oder was könnte mich unterstützen?

 

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln