HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HRweb vor Ort | Personal Austria – Unzeitgemäß oder ein Pflichttermin mit Netzwerkchancen?

Personal Austria, Spring Messe, 8+9nov2017, Wien

 

Die Personal Austria war vorab angekündigt als Österreichs größte HR-Messe. Ein Pflichttermin? Für mich als ‚HR-Messe-Neuling’ – definitiv Ja! Der erste Eindruck von der größten HR-Messe war überraschend. Der Besucheransturm von Personalisten und Führungskräften war recht überschaubar. Ein Rundgang durch die Halle zeigte eine sehr übersichtliche und angenehme Location mit klar aufgeteilten Stages, Aktionsflächen und MeetingPoints.

Autorin: Mag. Daniela Thier

Digitalisierung:  Gut beworbene Vorträge & deren Umsetzung

Die Messe stand heuer unter dem Thema Digitalisierung. Besonders bemerkbar bei den Angeboten der Aussteller und Start-ups. Dass die Digitalisierung in der HR voll angekommen ist war deutlich spürbar. Jeder Personalist – der ein neues IT-Programm für seine Personalabteilung suchte – wurde unter den zahlreichen Anbietern fündig. Auch auf den diversen Stages wurde das Thema aufgegriffen und spannend präsentiert und diskutiert.

Im Vorfeld machten mir die anregend beschriebenen Vorträge Lust auf mehr. Auf Besucherseite war die Informations-Gier spürbar. Stages mit aktuellen Themen und klaren Aussagen (zb HR&Law) konnten die meisten Besucher anziehen. Alle Vortragenden, die im Stande waren Inhalte und innovative Konzepte zu präsentieren und ihr Publikum zu fesseln, wurden im Anschluss mit Besuchern auf ihren Ständen belohnt.

Leider schafften es nicht alle Redner interessante Botschaften zu vermitteln. Vielmehr machten sie aus ihrer Präsentation allzu schnell ein Verkaufsgespräch.

Foto © Personal Austria

Die Aussteller – Wer erkennt seinen Vorteil?

Die mangelnde Besucheranzahl scheint auf den ersten Blick etwas irritierend. Doch schnell zogen die Beteiligten Vorteile aus der Situation. Ich als Besucherin genoss es sehr mich bei den Ausstellern umfangreich zu informieren.

In meinen Gesprächen habe ich mir meist auch die Sicht der Aussteller eingeholt. Beinahe jeder möchte im nächsten Jahr wieder anwesend sein. LinkedIn zum Beispiel wollte seine Präsenz auf der Messe zeigen und freute sich über gute Gespräche, bei denen die Firmenposition klar dargestellt werden konnte und auch Zeit war auf einzelne Fragen der (potenziellen) Kunden einzugehen.

So ging mir das auch mit vielen Start-up-Unternehmen und anderen Ausstellern wie Hogrefe oder teamazing. Letztere schafften es sehr unterhaltsam Einblicke in ihr Teambuilding-Angebot zu geben. Die abwechslungsreichen Übungen waren perfekt wenn ich ein Time-Out brauchte.

RE://Boost_HR – Die Party

Nach einem langen Tag auch noch auf die Party? Das dachten sich anscheinend auch viele Besucher und Aussteller. Auch hier blieb der Besucheransturm aus. Schade eigentlich … die Location im Club Chaya Fuera war perfekt gewählt. Im stylishem Ambiente fühlte ich mich sofort wohl. Das lag mit Sicherheit auch an den leckeren Street-Food Stationen. Burger, Wraps, Hot Dogs und Waffeln. Klingt ungesund? Bei dieser gelungenen Umsetzung nicht. Wer nicht dabei war hat spätestens hier was verpasst!

Für die Party brauchte man Durchhaltevermögen. Vorerst blieben sowohl die Aussteller als auch die Besucher unter sich. Mit jeder vergangen Stunde und jedem verzehrten Burger stieg die Energie und das Netzwerken nahm wieder seinen Lauf.

Foto © Daniela Thier

Mein Fazit

Die Messe eignet sich gut um neue Aussteller zu finden und neue Netzwerke aufzubauen. Wegen der geringen Besucheranzahl trifft man leider wenig Branchenkollegen. Wer jedoch lange Gespräche mit den Ausstellern führen will ist hier richtig aufgehoben. Für nächstes Jahr wünsche ich mir von den Veranstaltern Stages mit mehr Informationsgehalt, interaktive Bereiche und eine Messe, die zu einem Event wird. Dann bin ich nächstes Jahr sicher wieder dabei. Und bestimmt noch viele andere.


Gast-Autorin

Mag. Daniela Thier, Arbeits- und Wirtschaftspsychologin.

Als Unternehmensberaterin ist sie spezialisiert auf den umfangreichen Themenbereich Human Ressources – Optimierung von Recruiting-Prozessen, psychologische Eignungsdiagnostik und Personalentwicklung.

www.arbeiterherz.at


Personal Austria 2018

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln