HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HR-Events & HR-Ausbildungen | Was fehlt?

Experten-Interview: Nach den HR-Event-Interviews der letzten Wochen stellt sich die Frage „Was fehlt noch?“. Und genau diese Frage stelle ich den Veranstaltern: Was fehlt am Markt der HR-Events & HR-Ausbildungen?



Was fehlt am Markt der HR-Events & HR-Ausbildungen?

Mag. Victoria Schmied (ÜBERALL scene development): Ich denke in Zeiten, in denen man täglich versucht Zeit zu sparen, um mehr Stunden für sich und seine Familie zu haben, sind Ausbildungen, in denen man stunden- oder tagelang in Klassenzimmer sitzt, überholt. In kurzer Zeit knackig das Wichtigste präsentiert zu bekommen und sich dann die restlichen vertiefenden Inhalte selbst anzueignen sehe ich als sinnvoller und zeitgemäßer. Es sollte mehr Formate am Markt geben, die diesem Grundgedanken folgen.

Mag. (FH) Claudia Wolf (ARS): Die digitale Transformation macht auch vor dem HR-Management nicht halt. Digitalisierung im Bereich Human Resource steht in vielen Personalbereichen ganz oben auf der Agenda, denn das Potenzial ist enorm. Die Umsetzung digitaler HR-Prozesse steckt aber noch in den Kinderschuhen und auch qualifizierte Ausbildungen, die sich gezielt mit digitaler HR beschäftigen, sind rar gesät. Die ARS hat derzeit zum Thema „Digitale HR“ das Seminar „Social Media im HR-Management“ (am 25juni2019), das Tipps & Tricks für die Personalsuche mit Xing und LinkedIn bietet, im Programm. Das 2-tägige Seminar „Arbeitswelt 4.0“ (von 8. bis 9. April 2019) beschäftigt sich wiederum mit Voraussetzungen, Planung und Umsetzung digitaler HR Prozesse. Denn wir dürfen nicht vergessen, dass hinter all den digitalisierten und automatisierten Prozessen ein gut ausgebildeter Mensch steht, der diese steuert und lenkt.

Mag. (FH) Edmund Panzenböck, MA (Donau-Universität Krems): Ich denke, dass in Zeiten der Digitalisierung und Agilisierung auch HR alternative Ansätze und Lösungen braucht. Während es zum Thema Digitalisierung bereits ein umfangreiches Angebot gibt, sehe ich unter dem Aspekt der Agilisierung noch Möglichkeiten, um HR-Verantwortliche für eine gestalterische Rolle, im Prozess agiler Transformation einer Organisation, zu befähigen.

Dr. Karin Krobath (Identifire): Der Blick über den Tellerrand. Trends aus anderen Ländern werden eher ignoriert. Das muss sich in Zukunft ändern. Wir nehmen in dieser Hinsicht eine Vorreiterrolle ein. Mit dem Jobbotschafter Base Camp, dem Corporate Culture Jam und unseren Learning Journey nach Afrika sind wir momentan gut aufgestellt was Weiterbildungen betrifft. Wir halten aber trotzdem ständig Ausschau nach bereichernden Ideen und Möglichkeiten.

Veronika Aumaier, MAS, MSc (AUMAIER Consulting/Training): Umfassendes Leadershipwissen für HR Business Partner ist unumgänglich, um die Welt der Führungskraft  verstehen zu können und um auf selber Augenhöhe wahrgenommen zu werden. Als ernstgenommener Sparringpartner zu Führungsthemen braucht zumindest breites theoretisches Wissen, dass zur Lösungsfindung für unterschiedlichste Führungsthemen mit hohen Praxisbezug angeboten werden kann. Es ist daher für HR Businss Partner essentiell, sich trotz mangelnder eigener Führungsaufgabe umfassendes, zeitgemäßes Führungswissen anzueignen. Eine Leadershipausbildung, zugeschnitten auf die Beraterrolle des HR Business Partners,  wird derzeit am Markt nicht angeboten.

Mag. Julia Pfneißl-Mauritz (BeLinked): Inspiration, lernen voneinander, querdenken … das fehlt nicht, aber davon kann man nie genug haben 😊

Ing. Mag. Gerd Liegerer, MBA (Bud & Terence): Leider verstehen viele Firmen unter Employer Branding immer noch reine Kommunikation-Maßnahmen. Man sollte viel früher das Verständnis für ganzheitliches Employer Branding lehren, sprich auf den Universitäten, in Fachhochschulen aber auch in anderen kaufmännischen Ausbildungen. Nachhaltiges Employer Branding beginnt immer im Inneren des Unternehmens und setzt sich im Außen fort. Das Ziel sollte es sein, dies nicht nur in den HR-Abteilungen sondern auch bei den Geschäftsführungen zu verankern.

FH-Prof. Dr. Christina Schweiger (FHWien der WKW): HR und Führung im Zeitalter von Digitalisierung, Agilität und „Neuen Arbeitswelten“

Sandra Reis (spring Messe Management): In den letzten Jahren ist die Nachfrage unserer Besucher nach Angeboten im Bereich Arbeitsrecht und Datenschutz deutlich gestiegen. Sich stetig verändernde gesetzliche Rahmenbedingungen oder auch die Datenschutzgrundverordnung haben sicherlich ihren Anteil an dieser Entwicklung. Arbeitsrecht ist ein Thema, das uns alle angeht! Umso wichtiger ist es uns, diese Lücke im Bereich der HR-Ausbildungen zu schließen, indem wir Rechtsanwälte und Experten aus Arbeitsrecht und Datenschutz mit Interessierten zusammenführen.

Mag. Stephan Witzel (UNI for LIFE): Es werden künftig seitens Unternehmen vermutlich noch mehr ineinandergreifende Perspektiven sowie mehr Transparenz und Möglichkeiten für den Transfer von Weiterbildungsmaßnahmen in den Joballtag nötig sein. Der Erfolgsfaktor Mensch(lichkeit) ist in unserer digitalisierten Welt als klarer Wettbewerbsvorteil zu erkennen und effektives Human Resource Management ist Schnittstelle und Schlüssel für den Gesamterfolg eines Unternehmens

 



Die Gesprächspartner

 


Veronika Aumaier, MAS, MSc
Geschäftsführerin

AUMAIER Consulting/Training GmbH

www.aumaier-academy.com

Unternehmens-Profil


FH-Prof. Dr. Christina Schweiger
Head of Study Programs Human Resources & Organization

FHWien der WKW

www.fh-wien.ac.at/pwoe

Unternehmens-Profil


Mag. (FH) Claudia Wolf
Program Manager für den Bereich „Human Resources“

ARS – Akademie für Recht, Steuern & Wirtschaft

www.ars.at

Unternehmens-Profil


Dr. Karin Krobath
Partnerin

Identifire®

www.identifire.at

Unternehmens-Profil


Mag. (FH) Edmund Panzenböck, MA
Lehrgangsleiter des Fernlehrgangs „Personalmanagement und Kompetenzentwicklung mit Neuen Medien, MA“

Donau-Universität Krems

www.donau-uni.ac.at/pknm


Mag. Stephan Witzel
Geschäftsführer

UNI for LIFE Weiterbildungs GmbH

www.uniforlife.at


Mag. Victoria Schmied
Geschäftsführung

ÜBERALL scene development

www.HRsummit.at


Mag. Julia Pfneißl-Mauritz
Geschäftsführung

BeLinked

www.belinked.at


Ing. Mag. Gerd Liegerer, MBA
CEO

Bud & Terence GmbH

www.bud-terence.at


Sandra Reis
Director Zukunft Personal Austria

spring Messe Management – Zukunft Personal Austria

www.zukunft-personal.com/austria


selan_eva_150Interview durchgeführt von

Mag. Eva Selan, MSc
Geschäftsführerin

HRweb
Eva.Selan@HRweb.at
www.HRweb.at

Autoren-Profil | Eva Selan


 

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.