HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Personalbeschaffung | Besser & schneller & schöner Personal finden

Experten-Interview: Personalbeschaffung. Jobbörsen liefern mir nicht nur die Möglichkeit, ein Inserat zu schalten, sondern noch so einiges zusätzlich. Worin liegt der Zusatznutzen der einzelnen Jobbörsen, um meine Personlasuche besser & schneller & schöner & vor allem einfacher zu gestalten?



Wie schaffe ich es, besser / schneller / schöner Personal zu finden & wie können SIE mich in der Personalbeschaffung unterstützen?

Personalbeschaffung @ willhaben

Markus Zink (willhaben): willhaben bietet das Potential, 73% aller Internetuser Österreichs zu erreichen, egal ob schon aktiv auf Jobsuche, oder nur der Idee eines Jobwechsels nicht abgeneigt. Oftmals also bereits in einer Phase, bevor es überhaupt an die aktive Jobsuche geht. Wir schaffen für engagierte Unternehmen damit die Möglichkeit, den Fokus frühzeitig auf die Stärkung ihrer Arbeitgebermarke zu legen und im jeweiligen Bereich eine attraktive und starke Präsenz durch Personalmarketing-Kampagnen aufzubauen: Oft lange bevor potentielle Bewerber aktiv einen Job zu suchen beginnen.

Personalbeschaffung @ StepStone

Rudi Bauer (StepStone): StepStone Kunden profitieren unter anderem von unserem kostenlosen Company Hub: Das multimediale Unternehmensporträt versorgt Kandidaten mit allen entscheidungsrelevanten Informationen rund um ein Unternehmen – und bietet ihnen so authentische Unternehmenseinblicke und eine valide Entscheidungsgrundlage für ihre Bewerbung. Arbeitgeber, die bisher gar keine Karriereseite haben, haben damit die Möglichkeit, diese mit vergleichsweise wenig Aufwand zu erstellen und erhalten mit der neuen Stellenanzeige automatisch einen hochwertigen Employer-Branding-Auftritt mit hoher Reichweite. Dadurch können Kandidaten zusätzlich noch besser mit bestehenden Jobs gematcht werden: Gezielte Informationen zur Unternehmenskultur sorgen schon im Recruiting-Prozess für einen hohen „Cultural Fit“ der Bewerber – und sorgen dafür, dass Jobinserate nur jene Kandidaten ansprechen, die auch ideal zur gelebten Arbeits- und Unternehmenskultur eines Arbeitgebers passen.

Personalbeschaffung @ XING E-Recruiting

Mag. Jutta Perfahl-Strilka (XING E-Recruiting): Wichtig ist zunächst eine klare Recruiting-Strategie zu haben und Kennzahlen für die Personalgewinnung zu definieren. Je nach Position und Zielgruppe variiert der Einsatz der verschiedenen Möglichkeiten. XING unterstützt Sie hierbei mit Expertenwissen und innovativen Produkten. Anhand unserer täglichen Gespräche mit unseren Kunden, Studien und Whitepapers kennen wir den Arbeitsmarkt genau, verstehen die Herausforderungen der Personaler und Jobsuchenden und wissen welche Trends der Arbeitswelt uns nachhaltig beschäftigen werden. Bei unseren Veranstaltungen bieten wir mit Keynotes und Workshops regelmäßige Insights zum Recruiting der Zukunft und schaffen so die Möglichkeit für direkten Austausch mit uns und unter unseren Kunden.

Unsere innovativen E-Recruiting Produkte bieten für jede Herausforderung in der Personalsuche die passende Lösung. Dabei verfolgen wir einen 360° Ansatz, dh unsere Produkte sind sowohl einzeln effizient nutzbar, verstärken sich aber in Kombination. Neben Stellenanzeigen wird auch das aktive Recruiting immer wichtiger.  Mit dem XING TalentManager können Sie potentielle Kandidaten finden, die genau zu Ihren Anforderungen passen und diese direkt ansprechen. Auch persönliche Empfehlungen spielen eine zunehmend große Rolle – dafür haben wir mit dem EmpfehlungsManager das passende Produkt.

Employer Branding wird meist als Recruiting-Kanal unterschätzt. Doch vor allem in Zeiten des Fachkräftemangels ist es wichtig sich als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren. Auf XING und kununu können Sie sich gleich auf zwei Plattformen dazu nutzen und sich vom Mitbewerb abheben – das ist das Fundament jeder Recruiting-Aktivität.

Personalbeschaffung @ talentify

Marina Wladar, MA (talentify): Wir begleiten die Schüler auf unserer Online-Plattform über Jahre hinweg digital sowie analog und schaffen auf ihrem Weg zum ersten Job mehrere Berührungspunkte mit Ausbildungsbetrieben, welche ein persönliches innovatives Unternehmensprofil haben und somit für junge Berufseinsteiger gezielt sichtbar werden. Die Stärken, Interessen und Lernerfolge junger Talente werden über einen längeren Zeitraum in einem persönlichen digitalen Stärkenprofil gesammelt und dienen somit als eine Art Kompass zur (beruflichen) Orientierung. Nach Freischaltung dieses Stärkenprofils können wir unseren Kunden motivierte junge Talente vorselektiert vermitteln, die bestens auf das ausgeschriebene Berufsbild und zum Unternehmen passen. Ein besonderes Zuckerl ist dabei die Option eines Pre-Screenings mit Nachbesetzungsgarantie: Auf Basis individueller Erstgespräche erstellen wir eine Shortlist mit den passendsten Jugendlichen. Bei einem Lehrabbruch in den ersten drei Monaten besetzen wir die Stelle kostenlos nach!

Personalbeschaffung @ Monster

Marija Veljkovic, BSc (Monster): Für Ihren Erfolg legen wir uns  gerne ins Zeug! Wir versuchen Sie einerseits stets selbst zu beraten und andererseits laufend für Sie Know-How zu sammeln und zu teilen.

Mit unseren Recruiting Trends beispielsweise, die alljährlich für den deutschspachigen Raum in Zusammenarbeit mit Lehrstühlen namenhafter Universitäten/ Fachhochschulen durchgeführt werden, haben Sie vor allen anderen einen Einblick in die Trends der Recruiting-Welt (Mobile Recruiting, Social Recruiting, Künstliche Intelligenz im Recruiting uvm. sind Themen, die wir darin mit einer Testgruppe von über 1000 Personalisten der Top-Unternehmen im deutschsprachigen Raum erforschen).

Außerdem profitieren Sie bei uns von Einladungen zu Webinaren, unserem alljährlich stattfindenden Symposium in Frankfurt und Hamburg.

Weil wir aber auch jederzeit offen für Feedback und Kundenwünsche sind, ergeben sich immer wieder Möglichkeiten auf neue Art Unterstützung zu schaffen. Aus der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden haben wir zum Beispiel auch einen Leitfaden für die Erstellung der optimalen Stellenanzeige auf die Beine gestellt (dazu gleich mehr), ebenso wie eine Präsentation, die Kunden mit wenig Erfahrung im Bereich von Online-Produkten auf einfache Art Basisinformationen vermittelt. Diese Informationen sind im Service-Bereich jederzeit erhältlich. Ebenso stehen Ihnen auch unsere Recruiting Trends jederzeit auf unserer Website im Arbeitgeberbereich als Download zu Verfügung. Diese Aspekt sollen aufzeigen, dass uns Ihr Erfolg wichtig ist. Und damit Sie Ihre Personalbeschaffung so schnell und effizient wie möglich abwickeln können, werden wir für Sie zu Detektiven.

Robo-Recruiting und Künstliche Intelligenz im Recruiting-Prozess gelten als Trends am Arbeitsmarkt. Wie werden Roboter Personaler in der Zukunft unterstützen?

Mag. Jutta Perfahl-Strilka (XING E-Recruiting): Künstliche Intelligenz (KI) wird die Suche nach Mitarbeitern für Personaler effizienter machen. Schon heute kann KI beispielsweise automatisierte Telefoninterviews führen und mithilfe einer Sprachanalyse geeignete

Kandidaten vorauswählen. Das Potenzial ist enorm – unsere Studie (Befragung unter 172 Personalern aus dem XING Netzwerk, Oktober 2018) hat gezeigt, dass gerade einmal 4 % der befragten Unternehmen derzeit im Recruiting KI einsetzen. 87 % der befragten Personaler gehen aber davon aus, dass sie in 15 Jahren einen wesentlichen Anteil bei der Auswahl von Kandidaten haben wird. 19 % denken sogar, dass KI dann bis zu der Entscheidung alle wesentlichen Schritte im Recruiting selbstständig durchführen wird. Genauso viele denken, dass sie hierbei sogar besser über die Eignung von Kandidaten entscheiden kann, als es einem Menschen möglich wäre. Interessant ist aber, dass gleichzeitig die Bedeutung des Cultural Fit massiv zu nimmt. So glauben 69 % der Befragten, dass dieser in 15 Jahren systematisch im Bewerbungsprozess integriert sein wird. Das kann heute noch keine KI abdecken und es ist offen, ob sich das zukünftig ändert.

Ich bin überzeugt, dass es – neben den vielen Vorteilen der Digitalisierung, wie automatisierte Recruiting-Prozesse oder intelligentes Matching – wichtig ist die Balance zwischen den digitalen Möglichkeiten und dem „Mensch-Sein“ im Recruiting zu halten.

 



Die Gesprächspartner

 


Mag. Rudi Bauer
Managing Director / Chief Evangelist

StepStone Österreich GmbH

www.stepstone.at

Unternehmens-Profil


Mag. Jutta Perfahl-Strilka
Director Sales New Business

XING E-Recruiting

Recruiting.xing.com

Unternehmens-Profil


Marina Wladar, MA
Vertrieb

talentify GmbH

www.talentify.works

Unternehmens-Profil


Marija Veljkovic, BSc
Marketing Manager AT/CH

Monster Worldwide Austria GmbH

www.monster.at


Markus Zink

willhaben internet service GmbH & Co KG


Interview durchgeführt von

Mag. Eva Selan, MSc
Geschäftsführerin

HRweb
Eva.Selan@HRweb.at
www.HRweb.at

Autoren-Profil | Eva Selan


Ich danke meinen Interview-Partnern sowohl für ihre Expertise, als auch für ihre Geduld!

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.