HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HRweb.at im SmallTalk mit … Conrad Pramböck (Upstyle Consulting)

Steckbrief


Smalltalk

Wer ist Conrad Pramböck – beruflich + privat?

Auf meinem Grabstein wird einst stehen: „Hier ruht Conrad Pramböck, Gehaltexperte“. Ich bin Geschäftsführer von Upstyle Consulting und berate Unternehmen zu allen Gehaltsfragen. Ich kenne durch meine Gehaltsstudien die marktgerechten Gehälter der meisten Jobs und begleite Unternehmen dabei, Bonussysteme oder Long Term Incentives einzuführen.

Welche Details in deinem Job machst du wirklich gern / besonders gut / wofür brennst du?

Ich tüftle gerne mit Zahlen, und ich erzähle gerne Geschichten. Also erzähle ich seit über 20 Jahren Geschichten über Gehälter. Ich liebe es, wenn alle Zahlen in meinen Studien Sinn ergeben und gut zueinander passen. Als Berater und Speaker liebe ich es auch, wenn mein Publikum mir zuhört und etwas Wesentliches für den Beruf oder für das Leben mitnehmen kann.

Welche Schlagwörter beschreiben dich am treffendsten?

eloquent, gewissenhaft, flexibel, weltgewandt, unterstützend

Welche Entscheidung – beruflich oder privat – war die schlaueste in deinem Leben?

Am schlauesten war es, mich beruflich auf ein einziges Thema zu spezialisieren. Durch Zufall habe ich mit dem Thema Gehalt meine Nische gefunden, die perfekt zu meinen persönlichen Eigenschaften passt, und in der ich mich seit vielen Jahren gut bewege.

Welche Entscheidung – beruflich oder privat – würdest du heute lieber anders machen?

Ich habe aus Trotz Jus studiert, da alle (!) anderen in meiner Familie Wirtschaft studiert haben. Heute würde ich Wirtschaft studieren, weil es meinen Fähigkeiten am besten entspricht. Mein Alleinstellungsmerkmal würde ich erst nach dem Studium, nämlich im Berufsleben finden.

Lieber mit dem Wohnmobil durch die Toskana oder mit dem Kreuzfahrtschiff in der Karibik?

Meine Zeiten in einem Wohnmobil sind schon lange vorbei. Aber mit dem Auto durch die Toskana klingt fantastisch. Mit Kreuzfahrten habe ich gar nicht vor anzufangen. Sanfte Strände, Wanderungen durch den Dschungel und Sonnenuntergänge an Deck eines karibischen Segelboots sind jedoch auch sehr verlockend.

Lieber kreativ austoben oder Ordnung / Struktur erzeugen?

Ich brauche Ordnung, um gut arbeiten zu können. Erst wenn ich Struktur habe und gut vorbereitet bin, kann ich mich kreativ austoben. Ein Beispiel: Ich achte bei meinen Vorträgen an Hochschulen auf Pünktlichkeit und habe alle Folien gut vorbereitet. Die Inhalte präsentiere ich kreativ und spontan und binde mein Publikum stark ein.

Was war die lustigste / peinlichste / aufregendste / interessanteste Situation in deinem Berufsleben?

Als junger Berater hatte ich einen wichtigen Termin beim Konzernpersonalchef eines bekannten Modeunternehmens in Deutschland. Ich hatte mich von Kopf bis Fuß mit Kleidung dieses Modehauses chic gemacht, um einen perfekten ersten Eindruck zu hinterlassen.

Auf dem Weg in der fremden Stadt verlief ich mich und wurde von Passanten in eine immer falschere Richtung geschickt. Schließlich begann es zu regnen, und ich kam 30 Minuten zu spät und durchnässt wie ein begossener Pudel an. Ich sah aus, als hätte ich im Anzug mit Krawatte gebadet. Der Personalchef beäugte mich kritisch, und ich eröffnete das Gespräch: „Wenn bei IKEA ein neuer Kasten verkauft werden soll, gibt es Maschinen, die die Kastentür 10.000 Mal öffnen und schließen, um die Qualität sicherzustellen. Ich habe getestet, wie Ihre Anzüge nach einer halben Stunde Dauerlauf im Regen aussehen.“ Ich hatte die Lacher auf meiner Seite und verließ das Büro mit einem großen Auftrag.

Die Moral von der Geschichte: Wenn du keinen guten ersten Eindruck machen kannst, brauchst du zumindest einen guten Icebreaker.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.