HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Bewerbungs-Check | Motivationsschreiben … Bewerbung – worin liegt der Unterschied?

Motivationsschreiben Bewerbung Motivationsschreiben … ist doch alles eins?!? Nein, ist es nicht. Und: ja, wir können es auch mehr in Detail beantworten (inkl. Checkliste für Motivationsschreiben Aufbau):

Eine schriftliche Bewerbung umfasst üblicherweise neben dem Lebenslauf und Zeugnissen auch  ein Bewerbungsschreiben oder auch ein Motivationsschreiben. Worin liegt der Unterschied zwischen den beiden bzw. gibt es überhaupt einen Unterschied?

Das Motivations-Schreiben ist dem Bewerbungsschreiben sehr ähnlich. Häufig liegt der Unterschied von einzig und allein in der Textlänge und erweiterten Beschreibung Ihres Interesses und Ihrer Eignung für eine Position.  Ein Motivations-Schreiben soll auch Ihre Idee für die Bewerbung, die Leidenschaft und Begeisterung sowie das besondere Interesse an einer Position zeigen.

Unterschied: Motivationsschreiben Bewerbung

Die Grenzen zwischen sind meist fließend. Mit einem Motivations-Schreiben betonen Sie in Ihrer Bewerbung Ihre persönlichen Fähigkeiten und fachlichen Kompetenzen, die Sie für einen Job auszeichnen.

Meist haben Sie selbst die Wahl, ob Sie die etwas kürzere und sachlichere Form des Bewerbungsschreibens wählen oder ein ausführlicheres Motivationsschreiben erstellen. Falls Ihre Bewerbung ausdrücklich ein Motivationsschreiben enthalten soll,  informieren Sie sich vor dem Verfassen möglichst gut und genau über das Unternehmen, die Branche und die Position, für die Sie sich bewerben.

Bewerbung Motivationsschreiben Aufbau

Der Aufbau des Motivationsschreibens ist dem formalen Aufbau eines Bewerbungsschreibens sehr ähnlich. Beziehen Sie sich in der Einleitung auf das Inserat und die Position, für die Sie sich bewerben. Ein positiver Schlusssatz, in dem Sie ausdrücken, dass Sie sich auf die Kontaktaufnahme und ein persönliches Gespräch freuen, bildet wie bei dem Bewerbungsschreiben den formalen Abschluss der Bewerbung.

Die Textlänge des Motivations-Schreibens ist etwas länger, sollte jedoch eine A4 Seite nicht übersteigen.  Absätze erleichtern das Lesen Ihres Textes. Das fertige Dokument wird im PDF-Format versendet und der Name des Dokuments lautet Bewerbung oder Motivationsschreiben (z.B. Motivationsschreiben-Maria-Muster.pdf)

Motivationsschreiben Aufbau & Inhalt

Das Motivations-Schreiben enthält insgesamt mehr Information zu Ihrer Person und fachlichen Qualifikation als das Bewerbungsschreiben. Es soll aber – wie auch das Bewerbungsschreiben – keine Nacherzählung des Lebenslaufs beinhalten. Auf folgende Fragen sollten Sie mit Ihrem Motivations-Schreiben Antworten bieten:

Checkliste Bewerbung Motivationsschreiben Aufbau

  • Was zeichnet Sie für die ausgeschriebene Position besonders aus?
  • Welche besonderen persönlichen Eigenschaften, Begabungen, Talente bis hin zu Hobbys oder ehrenamtlichen Tätigkeiten waren bzw. sind für Ihren Berufswunsch, Ihre berufliche Entwicklung und die ausgeschriebene Position ausschlaggebend gewesen.
  • Welche Erfahrungen bringen Sie für die Position mit?
  • Welchen Vorteil bieten Sie aufgrund Ihrer fachlichen und beruflichen Erfahrung (gegenüber anderen Bewerbern)?
  • Warum denken Sie, Sie sind die richtige Person für die ausgeschriebene Position?
  • Welche Vorteile hat ein Unternehmen, gerade Sie als Bewerber/-in in die engere Wahl zu ziehen?

Wenn Sie mit Ihrem Schreiben eine oder mehrere dieser Fragen beantworten, liefern Sie dem Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben, gute Gründe, Sie für ein persönliches Gespräch zu kontaktieren.


Gast-Autorin

Barbara Schopper ist seit 25 Jahren im Bereich Human Resources Management und in der Personal- und Unternehmensberatung tätig.
Ihr Portfolio umfasst HR Consulting, Personal- und Unternehmensberatung, Karriereberatung, Systemisches Coaching und Outplacementberatung.
www.schopper.at, barbara@schopper.at


 

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.