HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HRweb.at im SmallTalk mit … Sonja Schloemmer

Steckbrief

  • Smalltalk mit: Mag. Sonja Schloemmer, MBA, MAES
  • Unternehmen: Schloemmer & Partner KG, www.schloemmer-partner.at
  • Position: Geschäftsführende Gesellschafterin
  • Social-Media-Profile: Xing, LinkedIn

Smalltalk

Wer ist Sonja Schlömmer, beruflich + privat?

Ich bin gebürtige Steirerin und gründete Schloemmer & Partner KG 2013.

Mein praxisnaher Zugang basiert auf jahrelanger Erfahrung im HR Management eines Konzerns und in der Produktivitätsoptimierung. Als Förderin des Viktor Frankl Museums ist es meine Mission, Arbeit für Menschen in Unternehmen wieder sinngebend zu gestalten.

Welche Details in Ihrem Job machen Sie wirklich gern / besonders gut / wofür brennen Sie?

Am liebsten trainiere ich junge Führungskräfte, weil die Begeisterungsfähigkeit enorm hoch ist und ich als Coach und Trainer früh genug in der Karrierelaufbahn Menschen zum Reflektieren und zum Arbeiten an der eigenen Haltung motivieren kann.

Welche Schlagwörter beschreiben Sie am treffendsten?

Humorvoll, unkompliziert, begeisterungsfähig, kommunikativ

Welche Entscheidung – beruflich oder privat – war die schlaueste in Ihrem Leben?

Die Gründung des eigenen Unternehmens war die beste, danach kommt die Heirat meines Mannes, der ein reflektierter, intelligenter und treuer Lebenspartner ist, der mich auch laufend herausfordert.

Welche Entscheidung – beruflich oder privat – würden Sie heute lieber anders machen?

Ich habe mich vor Jahren entschieden, alleine ein sportliches Segelboot zu kaufen. Das Boot am Neusiedlersee zu warten und segeln war eine Herausforderung, die ich bei starkem Wind öfters bereute. Letztendlich zwang es mich aber, meine Komfortzone zu verlassen. Habe dabei viel gelernt – auch über mich 🙂

Lieber mit dem Wohnmobil durch die Toskana oder mit dem Kreuzfahrtschiff in der Karibik?

Mit einem Segelboot war ich bereits in der Karibik – Kreuzfahrtschiffe finde ich ökologisch bedenklich und sind mir auch zu überlaufen. Schweigewochen im Kloster sind mein Favorit, aber wenn ich wählen müsste, würde ich das Wohnmobil für die Toskana nehmen.

Lieber kreativ austoben oder Ordnung / Struktur erzeugen?

Kreativität aktiviere ich durch Spaziergänge im Wald oder im Gespräch und Austausch mit einem Gegenüber. Zum Leidwesen meines Mannes bin ich sehr strukturiert und organisiere auch privat sehr viel mit to-do Listen.

Was war die lustigste / peinlichste / aufregendste / interessanteste Situation in deinem Berufsleben?

Lustige Situationen gibt es sehr viele in den Trainings, wenn die Teilnehmer über Anekdoten aus der Praxis lachen. Interessant sind für mich vor allem Coaching-Situationen, da ich sehr persönlich mit Menschen arbeiten kann. Kinder die zu Besuch sind, bewundern immer meine Schleichtier-Sammlung, die ich aber für Aufstellungen in Coachings verwende.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.