HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Bewerbungs-Check | Bewerbung online

Bewerbungen online zu versenden gehört längst zum Standard und Alltag beim Bewerben.  Und immer öfter müssen Bewerbungen über Formulare, Bewerberportale und Datenbanken an Unternehmen geschickt werden.

Die folgenden Empfehlungen und Tipps aus der Karriere Coaching Praxis  betreffen das online Bewerben und was es dabei zu beachten gilt.

 

 

Bewerbung online – wie trete ich mit einem Unternehmen in Kontakt?

Neben der klassischen E-Mail Bewerbung werden Bewerber häufig aufgefordert, die Unterlagen über ein online Formular, das Karriereportal des Unternehmens oder eine Datenbank zu senden bzw. hochzuladen. Selbst wenn Sie eine bestimmte Kontaktperson bei einem Unternehmen haben, der Sie Ihre Unterlagen senden möchten, ist der Weg über eine Bewerberdatenbank oft unumgänglich.

Tipp: Senden Sie jedenfalls Ihre Bewerbungsunterlagen via Bewerberportal, wenn das ein Unternehmen ausdrücklich wünscht. Andernfalls wird Ihre Bewerbung vielleicht nicht gelesen und registriert oder ungelesen gelöscht.

Tipp: Eine Bewerbung via E-Mail an eine bestimmte Kontaktperson ist oft nicht möglich. Denn dadurch können die Datenschutzrichtlinien für die Verarbeitung personenbezogener Daten beim Unternehmen nicht eingehalten werden. Das betrifft vor allem große, aber immer öfter auch kleinere Unternehmen.

Tipp: Lesen Sie, falls auf der Webseite des Unternehmens angegeben, nach, welche Dokumente Sie senden sollen und welche Angaben in der Bewerbung gewünscht sind. Bereiten Sie alle Dokumente, dh. Lebenslauf, Anschreiben, Foto, Zeugnisse vor, bevor Sie das Bewerberformular ausfüllen und die Dokumente dort hochladen.

Bewerbung online – Formulare, Bewerberdatenbanken und Karriereportale

Beim Versenden von online Bewerbungen via Bewerberdatenbanken sollten Sie folgende Tipps beachten.

Tipp: Erstellen Sie trotz online Bewerbung ein seriöses Anschreiben mit Briefkopf, Adresse, Betreff (Bewerbung/Position/Kennwort) und Anrede. Die Kontaktdaten des Unternehmens finden Sie entweder auf der Karriereseite des Unternehmens, im Inserat oder im Impressum. Nicht immer wird  eine konkrete Kontaktperson genannt, an die Sie das Bewerbungsschreiben adressieren können.

Tipp: Verwenden Sie ein einfaches, gut strukturiertes Lebenslaufformat. Die Daten aus dem Lebenslauf werden in eine Datenbank automatisch eingelesen und übertragen.

Tipp: Stellen Sie sicher, dass Ihr Lebenslauf und Ihr Bewerbungsschreiben jene Schlüsselbegriffe und Wörter enthalten, die auch im Inserat genannt werden. Im Rahmen einer digitalen Vorauswahl oder eines automatischen Matchings werden Bewerber oft automatisch vorausgewählt. Die Datenbank sucht nach diesen für die Bewerbung wichtigen Schlüsselbegriffen im Lebenslauf und im Anschreiben.

Tipp: Falls das Bewerberformular ein Freitext-Feld enthält, schreiben Sie auch in dieses Feld einige Sätze und die wichtigsten Schlüsselwörter in Bezug auf Berufserfahrung und Kompetenzen.

Tipp: Ähnlich wie bei der E-Mail Bewerbung laden Sie nicht zu viele Bewerbungsdokumente hoch. Pflichtfelder sind meist der Lebenslauf und das Bewerbungsschreiben. Manchmal muss ein Foto extra in einem Pflichtfeld hochgeladen werden. Senden Sie jene Zeugnisse mit, die für die jeweilige Bewerbung wirklich relevant sind.

Tipp: Machen Sie Gehaltsangaben bei der online Bewerbung nur dann, wenn das ein Pflichtfeld im Bewerbungsformular ist oder explizit verlangt wird. Beantworten Sie die Frage nach dem Gehalt besser im persönlichen Kontakt und wenn Sie bereits mehr über die Position und das Unternehmen wissen.

Tipp: Fragen nach der politischen Gesinnung, Religion, Schwangerschaft oder Kindern haben auch bei online Bewerbungen nichts zu suchen und müssen nicht beantwortet werden.

teilen