HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Bewerbungs-Check | Tipps: Bewerbungsmappe Deckblatt

Bewerbungsmappe Deckblatt: benötigt Ihre Bewerbung ein Deckblatt? Was soll es beinhalten? Wann macht ein Bewerbungs-Deckblatt keinen Sinn? Wir haben konkrete Tipps zusammengestellt:

 

 

Mit der optimalen Gestaltung von Bewerbungsunterlagen ist häufig die Frage verbunden, ob auch ein Deckblatt zur Bewerbung verwendet werden soll. Die Tipps aus der Karriere Coaching Praxis betreffen diesmal die Vor- bzw. Nachteile der Erstellung eines Deckblatts als Zusatzdokument zu Ihrer Bewerbung.

Bewerbungsmappe Deckblatt – was Sie beachten sollten

Die Meinungen über die Erstellung eines Deckblatts für die Bewerbungsunterlagen gehen in der Praxis weit auseinander. Es ist nicht zwingend nötig und wird dennoch oft gemeinsam mit dem Anschreiben und dem Lebenslauf versendet.

Zum einen wird das Deckblatt als schöner und professioneller erster Blickfang für perfekt gestaltete Bewerbungen gesehen. Das Deckblatt soll einen besonderen ersten Eindruck Ihrer Person und Bewerbung vermitteln. Kontaktdaten und das Bewerbungsfoto sind auf einen Blick zu finden. Zum anderen wird dieses Deckblatt häufig auch als lästiges und unnötiges Zusatzdokument gesehen.

Bewerbungsmappe Deckblatt – TIPPs und Empfehlungen

Online: KEIN Deckblatt

Lassen Sie das Deckblatt bei schriftlichen Bewerbungen via E-Mail, online Bewerbungsformular oder den Bewerberdatenbanken weg!

Konzentrieren Sie sich auf den optisch und vor allem inhaltlich guten Aufbau Ihres Lebenslaufs und Ihres Bewerbungsschreibens. In der HR-Praxis zählen bei der Vorauswahl von Bewerbern und im Recruiting die einfach und gut strukturierten Inhalte Ihrer Bewerbung. In der Selektion von Bewerbungsunterlagen geht es um die Schnelligkeit. Zusätzliche Dokumente wie ein Deckblatt halten Personalentscheider und HR Profis auf. Es geht bei der Vorauswahl um die Vergleichbarkeit von Inhalten im Lebenslauf und weniger um die äußere Form.

Zudem haben Sie auch keine Vorteile darin, ein Deckblatt zu erstellen, wenn über Bewerberdatenbanken ein digitales Matching von Bewerbungen läuft.

Persönlichen Treffen: Bewerbungs-Deckblatt sinnvoll

Für persönliche Interviews, Assessments und Präsentationen kann ein Deckblatt bei den Bewerbungsunterlagen sinnvoll sein. Im Rahmen eines Bewerbungsgesprächs empfiehlt es sich, ausgedruckte Bewerbungsunterlagen mitzunehmen und als Handout im Gespräch anzubieten, wenn dies von den Interviewpartnern gewünscht wird. In diesem Fall vermittelt das Deckblatt in Papierform einen wirklich guten ersten Eindruck Ihrer Bewerbung!

 

teilen

Ein Kommentar

  1. Dr. Cornelia Riechers am

    Pragmatischer und hilfreicher Artikel zu einem in Karriereforen wenig beachteten Thema, danke!

Kommentieren nicht möglich.