Die erfrischende Plattform
für Human Resources

Leadership Horizon Conference

6 Tipps, um Teams im „New Normal“ erfolgreich zu führen

5 Tipps: Delegieren

Die Anforderungen an viele Führungskräfte haben sich durch die Pandemie stark geändert. Wir sehen uns ganz kurz 3 zugrundeliegende Faktoren an und haben 6 Tipps für die Führungs-Arbeit.

Home-Office wird in vielen Unternehmen zum Standard werden und somit stehen Führungskräfte vor der Herausforderung Mitarbeitende zu führen, die zweitweise von zu Hause arbeiten und den anderen Teil im Büro anwesend sind.

Autorin: Karin Schnopfhagen

 

3 Grundsätze

Folgende 3 Punkte sind in diesem Umfeld besonders wichtig:

  • Vertrauens- und Fehlerkultur
  • Förderung der sozialen Vernetzung
  • Ergebnisorientiertes Führen

Eh klar, werden jetzt vielleicht viele denken. Aber Hand aufs Herz, leben Sie als Führungskraft diese 3 Grundsätze wirklich?

6 Tipps

Folgende 6 Tipps helfen Ihnen jedenfalls diese „Schlagworte“ mit Leben zu erfüllen und das Führen von Teams zu einer Erfolgsstory werden zu lassen.

  1. Stellen Sie sicher, dass wirklich alle im Team das gemeinsame Ziel kennen und alle wissen welchen Beitrag Sie dazu leisten. Schaffen Sie im Team ein gemeinsames Verständnis der geforderten Qualitätskriterien und kommunizieren Sie Ihre Erwartungen an Menge und Qualität der Arbeit klar.
  2. Erarbeiten sie gemeinsam Regeln für die Zusammenarbeit und passen Sie diese an, wenn sie sich als nicht passend oder überholt erweisen. Setzen Sie dafür dieses Thema regelmäßig auf die Agenda, um solche Blockaden zu erkennen und aus dem Weg zu räumen.
  3. Gestalten Sie die Aufgabenpakete so, dass Mitarbeitende automatisch immer auch Aufgaben haben, bei denen Sie mit anderen aus dem Team zusammenarbeiten müssen. Schaffen Sie darüber hinaus „Räume“ und Möglichkeiten für einen informellen Austausch.
  4. Fördern Sie die Feedbackkultur, indem Sie als Führungskraft mit gutem Beispiel vorangehen und selbst Feedback geben und einfordern und auch Feedback zwischen den Teammitgliedern anregen.
  5. Stellen Sie sicher, dass wirklich jedem im Team klar, bis wann und in welcher Form die Ergebnisse vorliegen sollen. Nützen Sie dafür Tools, die zu Ihren Aufgaben und zu Ihrem Team passen.
  6. Vereinbaren Sie schon vorab, wie mit unvorhergesehenen Störungen oder Fehlern umgegangen wird. Sagen Sie Ihren Mitarbeitenden explizit, dass Sie darauf vertrauen, dass die Mitarbeitenden bei Problemen von selbst aktiv werden und sich an Sie wenden.

 


Gast-Autorin

Karin SchnopfhagenKarin Schnopfhagen ist Unternehmensberaterin, Trainerin und Coach.
Karin.schnopfhagen@ksberatung.at, www.KarinSchnopfhagen.at

 

⇒Tipp: Lehrgang:
Das Programm für die erste Zeit als neue Führungskraft

 

Gastautor

Alle Schreiberlinge, die nicht zur Stamm-Autoren-Runde zählen, subsummieren wir unter "Gastautorin". Sie treten manchmal einmalig auf, häufig auch wiederholt.

Kategorien

Schlagwörter

Traum HR-Jobs in Ö.
TeamImpuls
Traum HR-Jobs in Ö.