Das frische Online-Magazin
für Human Resources
GoodHabitz
HR BarCamp

Bewerbung 2022 – Wichtige Trends für Führungskräfte

Bewerbung 2022

Das Jahr 2022 bringt wieder einiges an Veränderungen mit sich und auch in Sachen Bewerbungen gibt es viele neue Trends. Was es für Sie als Führungskraft zu beachten gibt, erfahren Sie hier.

Gast-Autorin: Sophia Ahlers

INHALT

Mehr Erfolg durch Motivation und Individualität

Während sich bezüglich Form und Style einiges verändert und weiterentwickelt, bleiben die inhaltlichen Werte dieselben. Was zählt, ist die Individualität und Motivation, die eine Bewerbung ausdrückt.
Qualifikationen wie eine Ausbildung, das erfolgreich abgeschlossene Studium und andere Skills reichen schon lange nicht mehr aus. Um aus der Masse herauszustechen, sind individuelle Aspekte, mit denen Bewerber positiv auffallen, unabdingbar.
Zudem ist es für das Unternehmen förderlich, wenn Mitarbeitende motiviert sind, Ziele mitbringen und für Sie als Arbeitgeber einen Mehrwert bieten.

Besserer Zugang zu Informationen

Das Zeitalter des Internets bringt den Vorteil mit sich, dass Bewerber beinahe alle wichtigen Informationen über den potenziellen Arbeitgeber online finden können.

So lassen sich durch zum Beispiel auf diversen Bewertungsportalen wie Kununu, Glassdoor usw. auch Bewertungen vorheriger Arbeitnehmer finden, die wichtig für den Ruf des Unternehmens sein können.

Trends für die Bewerbung 2022

Digital, einfach, schnell – diese Stichworte beschreiben die Bewerbungstrends 2022 wohl am besten.

Online-Bewerbung

Im Grunde ist das Bewerben über E-Mail oder Ausfüllen von Bewerbungsformularen auf der Homepage nichts Neues. Auch 2022 sind diese Formen für Sie als Führungskraft wohl am präsentesten und bringen einige Vorteile mit sich. Online-Bewerbungen sind unter anderem kostengünstiger, es sind keine langen Postwege notwendig und Papier wird gespart. Noch heute kann so ein neuer Job (zB auf Steirerjobs) online gefunden und sich umgehend beworben werden.

Persönliches Online-Profil

Was sich an wachsender Beliebtheit erfreut sind persönliche Online-Profile. Für Sie als Unternehmen wird die Auswahl dadurch einfacher, da sie so bereits einiges über die Kandidaten erfahren können.

Bewerbungsvideos

Die Zahl an Anbietern die online  Videokommunikation ermöglichen ist vor allem in Zeiten von Corona stark gewachsen. Auch für Bewerbungen bietet sich diese Form der Kommunikation an.
Nutzen Bewerber und Bewerberinnen kreative Videos, in denen Sie Ihre Fähigkeiten und Motivation gekonnt verpacken, kann das sogar aussagekräftiger sein als das klassische Bewerbungsanschreiben.

Mobile Recruiting

In Sachen Mobile Recruiting über das Smartphone gibt es für viele Arbeitgeber durchaus noch Nachholbedarf. Die “Bewerbung To-Go” soll besonders in Zeiten des Fachkräftemangels den Bewerbungsprozess so einfach wie möglich gestalten.
Für 2022 sollte daher die Weiterentwicklung der Karrierehomepage ganz oben auf der To-do-Liste stehen. So können Bewerber ihre Bewerbungsunterlagen ganz einfach per Smartphone oder über das Tablet einreichen. Auch das Erstellen von Lebensläufen und Profilen wird so möglich.

Recruitainment

Die Mischung aus Rekrutierung und Unterhaltung ist die wohl neueste Entwicklung.
Der ganze Prozess wirkt wie ein Spiel, bei dem Bewerber verschiedene Aufgaben und Hürden meistern muss. Das ganze lässt sich mit einem Assessment-Center vergleichen, wo Problemlösungskompetenz und weitere Fähigkeiten auf die Probe gestellt werden.

Die Planung und Umsetzung des Ganzen erfordert jedoch einiges an Zeit und Geld, ist jedoch ein guter Weg um herauszufinden, ob die Bewerber tatsächlich zum Unternehmen passen.

Künstlicher Intelligenz

Der zunehmende Wegfall von persönlichen Vorstellungsgesprächen, der auch auf die Corona Pandemie zurückzuführen ist, sorgt auch 2022 dafür, dass die Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz vorangetrieben wird.
So kann ganz ohne den Einsatz von Recruitern das Sichten von Bewerbungen oder sogar Bewerbungsgespräche durch den Einsatz künstlicher Intelligenz erfolgen. Das kann vor allem für die Vorauswahl überaus nützlich und zeitsparend sein.

Gast-Autorin

Sophia Ahlers studierte Ethnologie in Göttingen und liebt das Reisen. Fremde Kulturen, spannende Geschichten und die kulinarische Vielfalt gehören zu ihren Leidenschaften. Außerdem macht sie gerne Yoga und schreibt Geschichten und Gedichte.

Gastautor | Beiträge von Personen außerhalb des fixen Autoren-Teams

Alle Schreiberlinge, die nicht zur Stamm-Autoren-Runde zählen, subsumieren wir unter "Gastautorin". Sie treten manchmal einmalig auf, häufig auch wiederholt.

TeamImpuls
Voices of HR - Studie 2022
Traum HR-Jobs in Ö.
HR Traumjobs