Das frische Online-Magazin
für Human Resources
Webinar VBV

Ausbildung zum Konfliktberater | Lösungsorientiert in der hybriden Arbeitswelt

Ausbildung zum Konfliktcoach, seminarconsult

Man möge denken in einer Konfliktberater-Ausbildung wäre alles schwer, gedrückt und die Stimmung regelrecht am Boden. Nicht so hier! Wir haben nicht nur viel gelernt, sondern den Austausch und den Spaß miteinander genossen und regelrecht ausgekostet. So soll Entwicklung aus meiner Perspektive sein!

Event-Bericht

Event-Eckdaten:

Key-Facts zum Lehrgang: 65 Stunden in 6 Modulen (Präsenz und live-online) mit zahlreichen Inputs, Fallbeispielen, asynchronen Aufgaben, Nutzung einer Lernplattform mit vertiefenden Materialien und natürlich eine saftige Portion Selbstreflexion. Obendrauf noch ein persönliches Everything DiSG® Productive Conflict Profil, sowie das Buch zur Ausbildung (Der frühe Vogel fängt den Wurm) für jeden Teilnehmenden.

INHALT

Konfliktberatung – wieso denn überhaupt?

Nicht zuletzt haben aktuelle Themen, wie struktureller Wandel, Unsicherheit, Digitalisierung, Umstrukturierungen, Wettbewerbsdruck, uvm. nicht nur die Arbeitswelt komplexer gemacht, sondern auch die Anforderungen und Herausforderungen an Mitarbeitende, Führungskräfte, Teams und ganze Unternehmen verändert. Ein produktiver und lösungsorientierter Umgang mit Konfliktsituationen gewinnt immer mehr an Bedeutung in einer professionellen Zusammenarbeit.

Da das Thema somit auch für mich, als Trainerin und Beraterin, immer wichtiger wird, probierte ich mich nun auch vermehrt selbst darin – dem Konfliktmanagement. Ein Aufbau an Wissen, Erlangen neuer Perspektiven und vor allem auch Erweiterung meines Repertoires an Methoden sollen meine Arbeit mit Menschen – sei es im Seminar oder in der Beratung – bereichern und mich unterstützen diese noch professioneller gestalten zu können.

Zur Ausbildung …

In der Ausbildung zum Konfliktberater lag das Hauptaugenmerk darauf, Konflikte möglichst früh zu erkennen und lösungsorientierte Interventionen setzen zu können – auch im digitalen Setting! Frühzeitig erkannt und konstruktiv bearbeitet bieten Konflikte bekanntlich ja sogar die Chance für Neues und Positives. Kompakt und vor allem auch praxisorientiert wurde an Fallbeispielen, möglichen Risiken und Dynamiken von Konflikten in verschiedensten Arbeitssettings gearbeitet, was dem Ganzen dann noch den letzten Schliff und den nötigen Transfer in die persönliche Arbeitswelt gab.

Die saftige Portion Selbstreflexion wurde durch das Everything DiSG® Productive Conflict Profil verstärkt, welches jeder Durchführte und damit seine eigene „Konfliktwelt“ besser kennen und verstehen lernte, sowie natürlich auch die Anderen. Hier gab es auch das eine oder andere „Aha“ oder „Hups“ unter uns Teilnehmenden.

Zum Aufbau …

Der Lehrgang bestand insgesamt aus 6 Modulen, wovon 3 Module in Präsenz in Wien und 3 Module live online über zoom stattfanden. Die Kombination aus beidem habe ich in meiner eigenen Trainertätigkeit bereits zu schätzen gelernt und auch hier regelrecht genossen.

Folgende Themenschwerpunkte waren in den einzelnen Modulen enthalten:

  • Rolle & Haltung in der Konfliktarbeit
  • Grundlagen Konfliktmanagement
  • Spezielle Konfliktsituationen
  • Lösungsorientierte Gesprächsführung
  • Konflikte in der Remote-Arbeitswelt
  • Konfliktmoderation/ -mediation

Zur Zielgruppe …

Letztendlich ist die Ausbildung für mein Verständnis für alle interessant, die im beruflichen Kontext mehr Handlungsspielraum, Methodenwissen und vor allem Kompetenz im Umgang mit Konflikten und Konfliktparteien erhalten möchten. Das führt von Führungskräften über Personalverantwortliche, Betriebsräte, Vertrauenspersonen bis hin zu Trainern, Beraterinnenn und sogar Mitwirkende in Organisationen oder Vereinen.

Genau das hat auch die Teilnehmergruppe in meinem Lehrgang widergespiegelt – ein bunt durchgemischter Haufen von Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen und Berufen.

Menschen mit unterschiedlichsten Erfahrungen und Perspektiven, die sich zu einem konkreten Thema austauschen, daran arbeiten und gegenseitig bereichern – das schätze ich sehr!

Sonst noch …

Schade eigentlich, dass es nun schon wieder vorbei ist …

Jedenfalls landet diese Ausbildung bei mir absolut in der Kategorie „empfehlenswert“!

Ausbildung zum Konfliktcoach, Plakat
Konfliktcoach
Whiteboard

Fotos: © seminar consult & Heike Dormuth

Mag.(FH) Heike Dormuth, MA | Teil unseres fixen Autoren-Teams

Mag. Heike Dormuth, MA: Theoretischer Background: Magister in Wirtschaft und Unternehmensführung. MA in HRM. Aus- & Weiterbildungen für Trainer. Praktischer Background: Office Management, Consulting & Training in internationalem Konzern & KMUs in Österreich. Nach längerer Tätigkeit im Trainings & Consulting Bereich, machte sie sich 2014 selbständig. Sie begleitet HRweb als Key Account Managerin und trainiert und entwickelt Mitarbeiter und ganze Teams mit Ihrer Firma Teamimpuls.

Kategorien

Schlagwörter

Want a successful team?
Traum HR-Jobs in Ö.
HR Traumjobs