HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HRweb vor Ort | Vieles neu beim HR Inside Summit 2019 (#HRIS)

HR Inside Summit (HRIS) in der Wiener Hofburg: bereits zum 5. Mal, gewohnt professionell, dennoch vieles neu und wieder gehe ich hinaus mit einem Kopf der vor neuer Ideen schwirrt.

 

Event-Eckdaten:
HR Inside Summit 2019 (HRIS) | Wien, Hofburg | Veranstalter: ÜBERALL scene development | 9+10okt2019

 

Vieles neu beim HR Inside Summit

Das Programm ist deutlich dichter geworden: wo sich früher Speaker auf der Mainstage abwechselten mit Workshops, finden sie nun parallel statt. Das führt zu einer größeren Wahlmöglichkeit, doch auch zu einem vermehrten „Verpassen“.

Auch die Zahl der Ticket-Kategorien erhöhte sich – zB ein Networking-Ticket, das zum Besuch von Messe und Popup-Workshops einlädt. Der Vorteil: kostengünstiger plus Zugang zu interessanten Workshops plus eine der wichtigsten Komponenten des HRIS: Networking

Die – bei den letzten HR Inside Summits gewohnte – Kinobestuhlung im Hauptsaal ist runden Tischen gewichen. Diese werden abends noch für die HR Award Gala gebraucht.

Mainstage

Wir erleben einen Mix aus nationalen und internationalen Speakern. Deutsch wechselt mit Englisch, Vorträge mit Podiumsdiskussionen. Lassen Sie mir jenen unter Ihnen, die diesmal nicht persönlich anwesend waren, einen Einblick in die Inhalte geben:

  • Katen Ebner (Generla Electric): Storytelling: It’s not just for bedtime
  • Stefan Grabmeier (Kienbaum): HR als Treiber von Purpose Business
  • Podiumsdiskussion: Sepp Buttinger (hr-lounge) als Moderator: Wunschliste: Was sich die Geschäftsführung von HR wünscht.
  • Clemens Wasner (eliteAI): We’re hired! – How AI will shape the future of HR and work
  • Dietmar Knöss (Puma): How to modernize Human Resources without using the terms „digitalization“ and „transformation“ at all?!
  • Jeff Turner (Facebook): What made Facebook the most extraordinary place to work – for me personally
  • Podiumsdiskussion: Sepp Buttinger (hr-lounge) als Moderator Selbstorganisation: Revolution in der Führung
  • Claudia Rohde (Jägermeister): Happiness at work
  • Terri Moloney (Salesforce): The Formula for Employee Engagement
  • Peter Kreuz: Rebels at Work
  • Katharina Krentz (Robert Bosch): Working out Loud
  • Franz Kühmayer (Zukunftsinstitut): Next Level leadership
  • Marc Paczian (Dropbox): Strategie ist gut, Kultur ist besser!
  • Podiumsdiskussion: Dejan Jovicevic (der brutkasten) als Moderator: Hyper HR vx. Klassische HR
  • Gereon Jörn (Potentialwecker): Selbstwert – Raus aus dem hamsterrad mit mehr Lebensqualität

Einige der Speaker finden sich zusätzlich in den Workshops wider, zusätzlich zu vielen (insgesamt 30) weiteren interaktiven Sessions zu den Themen Trends & Innovation, Personalentwicklung, Recruiting, Strategie & Leadership, Unternehmenskultur und Tools & Services. Unterm Strich: für jeden HR-Geschmack ist etwas dabei.

HR Inside Summit – Publikums-Stimmen

Ich nutzte die beiden Tage des HRIS für intensives Networking und fragte u.a. immer wieder „wie gefällt dir/Ihnen dieser Event?“, die Antworten schwankten zwischen positiv und begeistert:

Die Einen konnten tw den englischsprachigen Vorträgen nicht folgen, die Anderen waren gerade von der Internationalität begeistert.

Die Einen sahen in der Angebots-Fülle den Wald vor lauter Bäumen nicht, die Anderen pickten sich gezielt ihre Vorträge & Events heraus.

Die einen schmökerten durch die Aussteller im Messebereich, die Anderen führten viele Gespräche mit Interessierten und hatten so manches Goodie dabei.

Die meißten ließen sich die Cookies von stepstone schmecken und/oder einen Kaffee von cornerstone.

HR Award

Am Abend des ersten Kongresstages wird der HR Award verliehen, die Siegerprojekte lesen Sie in einem eigenen Beitrag ⇒ HR Award 2019

Der Messe-Bereich des HR Inside Summit

Der Messe-Teil des HRIS gefiel mir dieses Jahr noch besser als bisher. Ich hatte interessante Grspräche, lernte neue Tools kennen, etc.

Nicht erst seit die Personal Austria ihre Tore im Herbst 2018 schloss, frage ich mic, ob HR-Messen (ohne zusätzliche Spezialisierung) Sinn machen udn Berechtigung haben. ich glaube nciht, dass jemand, der bspw eine HR-Software, eine Teamentwicklung, ein Führungskräfte-Coching, etc benötigt, die Information bei einer HR-Messe sucht.

Doch: es ist der ideale Ort, um für sich Themen zu entdecken, die vielleicht später interessant wrden, an die man noch nicht dachte oder für sich wieder-entdeckt.

Insofern hat eine Messe iM HR-Umfeld auf jeden Fall seine Berechtigung. V.a. in Verbindung mti einem inhaltlich intensive Kongress sorgt sie zusätzlich für Inspiration.

Fazit zum HRIS 2019

Schön war’s, anstrengend war’s, interessant, inspirierend, diskussionsfreudig. Danke, ich freue mich auf den HRIS 2020!

 

Fotos: ©HR Inside Summit / Daniel Bointner

Save the date

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.