Die erfrischende Plattform
für Human Ressources

Leadership Horizon Conference

HR-Portale | Wie sieht es der Bewerber?

Artikelserie „HR-Portale“

Rund um mich poppen neue HR-Plattformen auf. Unterschiedliche Inhalte, Zielgruppen, Kernkompetenzen. Ich mag es, wenn sich der Markt bewegt. Es prickelt, es lebt, es … ist ein wenig unüberschaubar. Ja. Daher frage ich einfach mal nach: was ist so neu an euren neuen HR-Plattformen?

Letzte Woche sprach ich im HRweb-Interview mit Andrea Jindra vom Weiterbildungsmarkt. Heute werfe ich einen Blick auf Bewerbersicht.

Plattform: .
URL: .
Online seit: .
Zahl der MA: .
Interviewpartnerin: .
Social-Media-Accounts: .
Bewerbersicht
www.bewerbersicht.at
juli2011
1
Antje Schuett (Geschäftsführerin)
Was bietet Bewerbersicht / welches Ziel verfolgt Bewerbersicht?

Es ist ein Portal für Bewerber. Das Portal  hat sich der Verbesserung des Bewerbungsprozesses, zunächst im deutschsprachigen Arbeitsmarkt, verschrieben. Die treibende Kraft entsteht dabei aus Bewerber-Sicht und erlaubt, eine „virtuelle“ Abstimmung der Bewerber sowie deren mehrfach grenzüberschreitende wirksame Interessensvertretung.

Bewerbersicht bietet Bewerbern des weiteren eine neue Arte der Hilfe! Wir erklären nicht wie der beste Lebenslauf auszusehen hat, sondern geben Information, die derzeit noch nicht für Bewerber in dieser Form vorhanden ist. Personen, die sich registrieren und einige wenige Informationen über sich bekannt geben, erhalten Informationen für sich zur persönlichen Hilfestellung. Zum Beispiel eine Person gibt an, ob sie mobil ist – somit erhält sie eine Statistik welche Regionen über die nächsten Jahre wirtschaftlich attraktiv werden. Oder jemand gibt an, sich am Anfang der Karriere zu befinden und keine Ausbildung zu haben – somit zeigen wir mit welcher Ausbildung man sehr wahrscheinlich in den nächsten Jahren einen Job bekommt usw.

Das große Ziel: die eingegebenen Daten zu verwenden um mehr Informationen dieser Art für die User zu Verfügung zu stellen. Damit die Bewerber sich selbst besser einordnen können, damit die Bewerber ihren Weg finden, damit sie eine Landkarte, eine Bewerberlandkarte haben.

Wer ist die Zielgruppe von Bewerbersicht? Welchen Nutzen hat diese Zielgruppe durch Bewerbersicht?

Jede einzelne Person, die sich bewirbt oder in den letzten Monaten beworben hat. Somit jede Person, die über positive oder negative Erlebnisse während der Bewerbungsprozesses berichten kann. Der Nutzen entsteht aus Information, die die Bewerberlandkarte verbessert.

Welchen Zeitaufwand bedeutet das Einstellen eines Bewerbungs-Feedbacks?

Die Kurzbewertung dauert circa 60 bis 90 Sekunden. Die kostenlose Registrierung sowie die Eingabe des Profils dauern circa 5 Minuten – die Angaben sind nötig um seine persönliche Bewerberlandkarte zu erhalten. Und je mehr Bewertungen man abgibt desto schneller wird man.

Woher kam die Idee zur Bewerbersicht?

Aus der eigenen Situation und den Erfahrungen anderer. Oft hörte und erlebte ich, dass der Umgang mit Bewerbern respektlos und sogar unverschämt war. Daher beschloss ich eine Plattform zu gründen, die sich mit dem Thema auseinandersetzt.

Das schlichte, zurückhaltende Design Ihrer Plattform hebt sich deutlich von anderen Plattformen ab. Weshalb haben Sie gerade diese Variante gewählt?

Bewerbersicht will übersichtlich sein. Es sollen somit die wesentlichen Möglichkeiten bei Bewerbersicht schnell zu erkennen sein. Derzeit konzentrieren wir uns auf vier unterschiedliche Komponenten, die mit minimalem Zeitaufwand zugänglich sind;

  • die Kurzbewertung, hier können Bewerber uns mitteilen wie der Bewerbungsprozess bei der Firma war, bei der sie sich beworben haben,
  • das Firmenranking, hier können die Bewertungen gesucht und angesehen werden,
  • der Blitzcheck,  hier können Bewerber binnen 30 Sekunden eine Situationsanalyse nach Beantwortung von drei Fragen erhalten und
  • der Newsletter, für den man sich hier anmelden kann

Die ersten drei, tragen auch zur Bewerberlandkarte bei.

Wie soll Bewerbersicht in 5 Jahren aussehen?

Bewerbersicht.com soll ein bekanntes Portal sein, das es geschafft, hat viele tausende Bewerber in Ihrem Weg individuell zu unterstützen.

Mag. Eva Selan, MSc

Theoretischer Background: MSc in HRM & OE. Praktischer Background: HR in internationalen Konzernen und KMUs in Österreich und den USA. Nach langjähriger Tätigkeit beim Magazin TRAiNiNG als Chefredakteurin wechselte sie das Medium und gründete Ende 2010 das HRweb.

Kategorien

Schlagwörter

Traum HR-Jobs in Ö.
TeamImpuls
Traum HR-Jobs in Ö.