HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

3 Erfolgskriterien für Ihr Arbeitgeber-Versprechen

Entwickeln Sie aktuell ein Arbeitgeber-Versprechen? Oder steht Ihre „Employer Value Proposition“ (EVP) bereits fest? Auf jeden Fall sollte Ihr Arbeitgeber-Versprechen zumindest bei 2 der folgenden 3 Kriterien punkten:

1. Cultural Fit

Spricht die Kernaussage des Versprechens den Bewerber an, spiegelt sie Haltung und Werte des Unternehmens? Stößt der Slogan die Tür in eine Welt auf, zu der Bewerber und Mitarbeiter gehören wollen?

Ein Beispiel aus unserer Arbeit: Für DEICHMANN CSEE haben wir das Versprechen „Als Mitarbeiter/in gefordert – als Mensch geschätzt.“ für die Kernzielgruppe ‚Filialmitarbeiter in Österreich‘ herausgearbeitet. Gerade im Handel ist dieses Bekenntnis zur menschenzentrierten Unternehmenskultur ein herausstechendes Argument. Ein Kultursignal, das Leistungsbereitschaft einfordert und gleichzeitig die Bereitschaft verspricht, auf den Einzelnen einzugehen.

2. Authentizität & Ambition

Man soll nicht mehr versprechen, als man halten kann. „Authentisch“ ist das Schlagwort der Stunde im Employer Branding. Dennoch: Wir sind der Meinung, ein Arbeitgeber-Versprechen kann durchaus auch in die Zukunft weisen.

Wichtig ist dabei nur, dass auch die Zukunftsaspekte glaubhaft untermauert werden können – zum Beispiel durch Pilotprojekte in Richtung der Ambition. Bei Raiffeisen Solution entwickelten wir die EVP „Challenging Projects. True Teamwork.“. Die Raiffeisen IT-Schmiede bietet seit kurzer Zeit über den Bankensektor hinaus ihr Know-how an. Zukünftig will man dabei weitere Riesenprojekte wie die Autobahn-Maut oder Wiener Wohnen an Land ziehen. Hausintern bleibt die optimale Betreuung des größten österreichischen Bankenfilialnetzes die wichtigste Herausforderung. Das Versprechen transportiert damit auch den Weg in die Zukunft und wie er gegangen werden soll.

3. Klischeebruch

Viele Unternehmen tragen alte Images wie einen Rucksack mit sich herum, obwohl sie intern längst auf der Höhe der Zeit agieren. Klischees eben, die über viele Jahre in der Öffentlichkeit und damit auch beim Bewerber entstanden sind.

Im Arbeitgeber-Versprechen der Salzburg AG haben wir mit den Verantwortlichen „Mehr voranbringen – für Salzburg und für mich.“ als zentrale Arbeitgeber-Botschaft für ein modernes Infrastruktur-Unternehmen gewählt. Der Leistungsanspruch räumt hier deutlich mit bürokratischen Vorstellungen auf, die eventuell noch vorhanden waren. Gleichzeitig vermittelt die Salzburg AG den Vorteil sinnvoller Arbeit: einerseits für Stadt, Land und Leute, andererseits für die Mitarbeitenden selbst.

Also, testen auch Sie Ihr Arbeitgeber-Versprechen: Hat es das Zeug zum Überzeugen? Und falls Sie noch keines haben: Ralf Tometschek entwickelt es gerne mit Ihnen.

Gastautor: Ralf Tometschek von IDENTITÄTER®, Tel. 0664/ 851 67 07, ralf.tometschek@identitaeter.at

teilen

Ein Kommentar

  1. Bernd Klaus Achter am

    Es gibt EIN wunderbares Erfolgskriterium: Gib den/dem Menschen, den Du engagieren willst Chancen.
    Dann klappts auch mit neuen MitarbeiterInnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.