Die erfrischende Plattform
für Human Resources

Leadership Horizon Conference

60+ … Was geht mich das an?

Event-Bericht

Veranstaltungs-Bericht

HR-Forum, FH Burgenland, 6dez2013, Eisenstadt

 

„60plus – Was geht mich das an?“ Mit dieser Thematik ging das HR-Forum an der FH Burgenland in Eisenstadt in die zweite Runde. Gut besucht und mit abwechslungsreichen Vorträgen.

Uni. Prof. Dr. Irena Zavrl, PH.D (Leiterin des Human Resources Studiengangs, FH Burgenland) lud hierzu nationale und internationale bekannte Experten aus dem Bereich Arbeitsmarktpolitik und Bildung ein. Die Vorträge zeigten vor allem eins: Die Beschäftigung in der Altersgruppe der 60-64jährigen steigt seit dem Jahr 2000 kontinuierlich an und dieser Trend wird sich weiterhin fortsetzen. Dennoch beschäftigen zu viele Firmen keine Arbeitnehmer in dieser Altersgruppe. Das hängt nicht von der Branche oder dem Betriebszweck ab, sondern ist Folge einer bestimmten Unternehmens- und Managementkultur. Somit scheint es, dass auch wieder Unternehmen gefordert sind, sich zu entwickeln und nach neuen gemeinsamen Lösungen zu suchen.

Aber auch die Beschäftigen sind aufgefordert umzudenken und sich dem „Lebenslangen Lernen“ zu verschreiben. „In Zukunft werden viele Menschen nach ihrem 50. Geburtstag in Ausbildung investieren“, war die Grundaussage von Dr. Dr. Sebastian Eschenbach. „Viele große Köpfe erlebten Ihre Karriere erst in einem Alter über 60 Jahren, wie z. B. der soeben verstorbene Nelson Mandela, Peter Drucker oder Franz König“, so Dr. Dr. Sebastian Eschenbach weiter.

Key Note

Dieser Teil der Veranstaltung zeichnete sich durch einen Redner aus, der sich selbst mit über 50 Jahren nochmal grundlegend weitergebildet hat und dadurch eine völlig neue berufliche Umorientierung erleben konnte. Herr Dr. Szalachy, MA berichtete in einem sehr persönlichen Vortrag über seine berufliche Veränderung und sein berufliches aktives Tun mit nun über 60 Jahren.

Podiumsdiskussion & Networking

In der anschließenden Podiumsdiskussion wurden zwei Arbeitsexperten aus der Slowakei und Ungarn befragt und um Ihre Meinung gebeten. Ein Punkt trat hier auch sehr schnell in den Vordergrund: Österreich hat im Vergleich zu diesen beiden Ländern ein weitaus spendableres Pensionssystem.

Den gelungenen Abschluss des 2. HR Forums bildete das anschließende Get-Together. „Die ideale Form des Netzwerkens“ bemerkte Mag. FH Bettina Frank (Geschäftsführerin der Akademie Burgenland).

HRforum_FHbgld

v.l.n.r: Prof. Dr. Leopold STIEGER (GF Seniors4success), Alexandra BALDWIN, BA (Studiengangsmanagement Human Resource Management und Arbeitsrecht MOEL), Fr. SZALACHY, Dr. Stefan B. SZALACHY, MA (PR- und Kommunikationsberater, Mediator), Univ.Prof. Dr. Irena ZAVRL, Ph.D. (Leiterin des Human Resources Studiengangs, FH Burgenland)

2tes HR-Forum: Ein Resümee

Die Fachhochschule Burgenland hat es wiederum geschafft ein aktuelles Thema unter Personalisten zu thematisieren. Vor allem jene Vortragenden, welche noch im Alter 60 plus voll aktiv im Berufsleben stehen, verdienen es, in diesem Beitrag nochmals erwähnt zu werden.

Mag. (FH) Catrin Mayerhofer-Trajkovski, MA

Mag. (FH) Catrin Mayerhofer-Trajkovski, MA absolvierte ein Wirtschaftsstudium an der FH Wr. Neustadt (Personal und Steuerrecht) und einen HR-Management-Master an der FH Eisenstadt (Bildung und Arbeitsmarktsysteme). Mit Berufserfahrung im Personalbereich und arbeitsmarktpolitischen Kontext begleitet Sie nun mit ihrer Unternehmensberatung Firmen bei Fragen zu HR-Förderungen.

Kategorien

Schlagwörter

Traum HR-Jobs in Ö.
TeamImpuls
Traum HR-Jobs in Ö.