HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Firmengründung & sich selbstständig machen (Österreich): Wertvolle Tipps

Die Firmengründung (Österreich) ist mit zahlreichen Freiheiten verbunden. Damit ein Selbstständig-Machen aber auch aus wirtschaftlicher Sicht zu einem Erfolg wird, gilt es einige wichtige Hinweise zu beachten. Dabei geht es zum Beispiel um die Finanzierung des jeweiligen Projekts und die Planung geeigneter Marketingmaßnahmen.

Firmengründung & sich selbstständig machen (Österreich): die Wichtigkeit des Businessplans

Die Geschäftsidee stellt die Basis aller Überlegungen dar und muss präzise ausformuliert werden. Speziell die Ausarbeitung von individuellen Alleinstellungsmerkmalen ist von zentraler Bedeutung für die Erfolgschancen einer neuen Firma. Außerdem müssen bei einer Firmengründung (Österreich hier als konkretes Beispiel) bürokratische Vorgänge eingeleitet werden. Dazu gehört unter anderem die Anmeldung bei der Gewerbebehörde und beim zuständigen Finanzamt. In diesem Zusammenhang gilt es zudem darauf hinzuweisen, dass jeder Selbstständige verpflichtend Mitglied der Handelskammer werden muss.

Ein weiterer unverzichtbarer Teilschritt der Firmengründung ist mit der Erstellung eines professionellen Businessplans zu benennen. Dieses Dokument wird in der Regel von allen potentiellen Investoren und Kreditgebern gefordert, was die Bedeutung des Businessplans zusätzlich verdeutlicht. Neben einer umfassenden Marktanalyse und dem daraus resultierenden Geschäftskonzept gehört auch die Kalkulation laufender Kosten in ein solches Schriftstück. Des Weiteren ist es empfehlenswert auf branchenspezifische Fachbegriffe zu verzichten, um die Verständlichkeit der Ausführungen sicherstellen zu können. Falls die Gründer selbst nicht über das benötigte Wissen in Bezug auf die Zusammenstellung eines Businessplans verfügen, bietet sich die Belegung entsprechender Kurse an.

Die Bedeutung eines kompetenten Teams und elementare Versicherungen

Um eine Firma langfristig auf dem Markt etablieren zu können, müssen vor allem auch im Personalbereich alle relevanten Kompetenzbereiche abgedeckt sein. Abhängig vom jeweiligen Unternehmen sollte das Team demzufolge Fachleute aus den Bereichen BWL, Marketing und Vertrieb beinhalten. Eine mögliche Alternative für kleinere Firmen kann das Outsourcen einzelner Aufgaben sein. Dementsprechend finden sich problemlos externe Dienstleister, die bürokratische Arbeiten oder auch die Realisierung von Werbekampagnen übernehmen.

Das Thema Versicherungen darf bei der Firmengründung ebenfalls nicht vernachlässigt werden, um das finanzielle Risiko beim Selbstständig-Machen auf ein Minimum zu reduzieren. Eine solide betriebliche Absicherung umfasst in jedem Fall eine Betriebshaftpflichtversicherung, die beispielsweise Schäden an Kunden oder Lieferanten abdeckt. Darüber hinaus können Investitionen in eine Produkthaftpflichtversicherung und eine sogenannte Betriebsunterbrechungsversicherung sinnvoll sein. Die Produkthaftpflichtversicherung stellt unter anderem eine Absicherung bei Forderungen von Konsumenten aufgrund mangelhafter Waren dar. Eine Betriebsunterbrechungsversicherung deckt hingegen die laufenden Kosten im Falle eines EDV-Ausfalls oder ähnlicher Schadensfälle ab.

Abschließende Hinweise zum Thema Firmengründung (Österreich)

Der Ausstattung des Büros sollte ein hoher Stellenwert beigemessen werden, um ein optimales Arbeitsumfeld gestalten zu können. In Österreich haben sich B2B-Ausstatter wie gaerner auf Firmengründer spezialisiert. Unter dem Aspekt nachhaltigen Handelns stattet das Unternehmen seit 50 Jahren Büros und Betriebe mit Zubehör aus.

Abschließend lässt sich festhalten, dass die erfolgreiche Firmengründung in Österreich ein gleichermaßen durchdachtes und umsichtiges Vorgehen voraussetzt. In den ersten Monaten sollte zudem der Aufbau eines Kundenstamms absolute Priorität genießen und in Form von individuellen Marketingmaßnahmen optimiert werden.

Keywords: Firmengründung Österreich, Firma gründen Österreich, selbstständig machen Österreich, Unternehmen gründen Österreich
teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.