HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Jippie, noch ein HR-Award! Diesmal beim HR Inside Summit.

Einreichfrist verlängert auf 26aug2016 → www.HRaward.at

 

Der HR Inside Summit bewies letztes Jahr, dass er das Potenzial hat, die HR-Landschaft in Österreich nachhaltig zu beleben – er bot viel Neues, viel Internationales, viel Regionales, viel Messe & viel Kongress. Beim diesjährigen 2. Durchgang (12+13okt2016) soll noch eines draufgesetzt werden durch parallele Sessions und einen HR-Award. Brauchen wir noch einen HR-Award? Haben wir nicht bereits genügend davon?

schmied_victoria_ueberall_1.jpgDie Hintergründe verrät die Veranstalterin des HR Inside Summit, Mag. Victoria Schmied (COO, ÜBERALL scene development GmbH, Foto):

Liebe Victoria, was hat euch auf die Idee gebracht, dass es in Österreich an HR-Awards mangelt?

Im Zuge unserer Programmgestaltung und Recherchen treffen wir viele Leute aus der HR Branche. Immer wieder hören wir dabei Sätze wie „Ja genau zu diesem Thema machen wir ein Projekt, das könnten wir vorstellen“ oder „Ja da haben wir in der Abteilung eine Kollegin, die befasst sich genau mit diesem Problem“. Es passiert in Österreich so viel von dem niemand etwas weiß, das aber dringend gezeigt und gehört werden sollte. Da kam uns zuerst die Idee zu einer Art „Ideenwettbewerb“. Als wir recherchierten fanden wir dann heraus dass es sowas wir einen „allgemeinen“ HR-Award in Österreich gar nicht gibt.

Welches Ziel verfolgt Ihr mit dem Award?

Einen Austausch von Ideen und Projekten zwischen den HR-Abteilungen verschiedenster Unternehmen zu schaffen. Wir können so viel von Erfolgen und Misserfolgen anderer lernen. Abgesehen davon gibt es Personen die hinter verschlossenen Türen Großartiges leisten und dafür ganz einfach geehrt werden sollten.

Was bringt es den teilnehmenden Unternehmen?

Neben einer starken Präsenz in den Medien, natürlich die Ehrung auf der großen Bühne im Festsaal der Hofburg auf dem HR Inside Summit. Dem Gewinner der jeweiligen Kategorie winken zusätzlich Gutscheine für ein Seminarpaket in einem first-class Hotel im Wert von € 3.000, sowie die Möglichkeit am 2. Tag des Summits im Zuge einer 50-minütigen Session das Projekt oder die Idee vor Fachkollegen zu präsentieren und zu diskutieren. Wer vorhat den HR Inside Summit auf jeden Fall zu besuchen sollte auch beim HR-Award einreichen. Jede Einreichung inkludiert 3 x 2-Tages Tickets. Quasi, zwei Fliegen mit einer Klappe.

Welche Kategorien habt ihr aufgelegt und weshalb gerade diese?

Die diesjährigen Einreichkategorien sind:

  • Recruiting,
  • Personalentwicklung,
  • Strategie & Leadership,
  • Unternehmenskultur,
  • Trends & Innovationen,
  • Tools & Services.

Die 6 Kategorien spiegeln auch die Überthemen der 50-minütigen Sessions wieder, die es neben dem Programm auf der Mainstage zu sehen geben wird. Diese wurden gemeinsam mit unserem Advisory Board, bestehend aus HR-Managern, definiert.
Zusätzlich haben wir auch eine Sonderkategorie: HR Person of the year, bei der wir die herausragenste Person der HR-Branche 2016 ehren möchten. Die Funktion spielt dabei keine Rolle. Vom Lehrling bis zum HR-Manager kann das jeder werden.

Klingt so, als ob nun viele Unternehmens-Vertreter unbedingt jetzt sofort teilnehmen möchten. Wie können sie es tun, welche Kriterien werden angewandt, wann findet die Verleihung statt, … die relevanten Details eben:

Die Einreichung funktioniert ganz einfach: www.HRaward.at
Mittels eines Formulars zum downloaden, das dann ausgefüllt via Email retour schickt. Einreichen dauert 10-15 Minuten. Im Grunde wird das Projekt oder die Idee mittels einiger Fragen beschrieben. Im Vordergrund steht dabei einerseits die Neuartigkeit bzw. der innovative Ansatz, aber auch die Möglichkeit das Projekt oder die Idee auf andere Unternehmen/Abteilungen zu übertragen. Also im Grunde, der Mehrwert der dadurch geschaffen wird. Abgesehen von der HR-Person of the year, für diese wird es ein zusätzliches Public-Voting geben, erfolgt die Beurteilung durch unsere Fachjury.

Nach der Einreichphase (Einreichschluss ist der 31juli2016) wird eine Shortlist veröffentlicht. Alle Projekte der Shortlist haben dann die Chance auf einen HR-Award in Bronze, Silber oder Gold zu gewinnen. Die Verleihung findet am 12. Oktober abends, im Zuge des HR Inside Summits im Festsaal der Hofburg statt.

Genau Informationen zur Einreichung, zum Award, sowie alle FAQs sind unter HRaward.at zu finden.

Abgesehen vom HR-Award. Was erwartet uns noch im zweiten Jahr des HR Inside Summits?

Wir haben ja bereits angekündigt, dass wir das Konzept der Sessions ein wenig abändern werden. Dieses Jahr gibt es immer 3 parallele Sessions (á 50 Minuten) die in abgeschlossenen Räumen stattfinden. Das können Workshops, Diskussionsrunden, Barcamps oder andere Formate sein. Wieviele Personen pro Session zugelassen sind, wird vom Sessionleiter selbst festgelegt. Sessionleiter sind dieses Jahr unter anderem auch unsere Keynotesprecher. Die Anmeldung für die Plätze erfolgt vor Ort, direkt auf dem Event. Es gilt also: First come – first serve. Early Bird Ticket Holder haben hier einen großen Vorteil, denn sie können anstatt 2 Sessions (Standard-Ticket), 3 Sessions buchen. Also mehr Content für Schnellbucher.
www.hrsummit.at/

Neben den Sessions gibt es natürlich für alle Ticketholder die Keynotes auf der Mainstage, sowie Zutritt zur Messe des HR Inside Summit. Der Sideevent „Erlebnismesse Arbeitswelt 4.0.“ kann mit dem Summit Ticket ebenfalls besucht werden.
www.erlebnismessearbeitswelt.at

Alles in allem wollen wir die 2 Tage wieder zu einem Erlebnis für alle Besucher machen.


HR Award – auf einen Blick

  • www.HRaward.at
  • Einreichung via Formular
  • Ausfüllen ist denkbar einfach und dauert 10 – 15 min
  • Einreichschluss ist der 31juli2016
  • 6 Kategorien – siehe oben

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.