HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HR-Tipp für Trainer | Eine Einstiegsmethode für Gruppen, die sich schon kennen: seien Sie Detektiv!


HR-Tipp: Eine Einstiegsmethode für Gruppen, die sich schon kennen

Zielgruppe:



Trainer


Tipp-Geber:


xxx


Sabine Prohaska (seminar consult prohaska)


 

Als Trainer wissen wir, dass der Start eines Seminars einen wichtigen Grundstein für den weiteren Seminarerfolg legt. Es ist es wichtig, in dieser Situation  eine  wertschätzende, lockere Stimmung und eine gewisse Sicherheit  zu bieten. Außerdem können wir hier die Gelegenheit geben, dass sich die Teilnehmenden  möglichst bald zu Wort melden!  Ein Trainingsgrundsatz lautet: Jeder Teilnehmende soll schon zu Beginn (in den ersten  20 Min!) etwas gesagt haben,  um die Schwelle, sich einzubringen, herabzusetzen!

Diesen Zweck erfüllen viele Kennenlern-Methoden. Doch was tun, wenn sich die Teilnehmer schon kennen?  Dies ist der Fall, wenn es sich zB um ein Inhouse-Seminar handelt, oder wenn wir im Rahmen eines Lehrgangs trainieren. Die folgende Übung bietet  eine kreative und lustvolle Möglichkeit, neue Aspekte von bereits bekannten Personen kennenzulernen.

Detektivübung

  • Jeder schreibt ein kleines „Geheimnis“ von sich (=  etwas, was die anderen noch nicht von ihm/ihr wissen) auf einen Zettel. Das kann zB ein früherer Beruf sein, ein besonderes Hobby, der Familienstand etc.
  • Die Zettel werden ohne Namen zusammengefaltet und in einem Gefäß gesammelt
  • Ein Zettel nach  dem anderen wird gezogen. Das „Geheimnis“ wird vorgelesen und anschließend muss die Gruppe raten, von wem dieser Zettel stammt. Ziehung und Vorlesen kann vom Trainer gemacht werden.

 

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.