HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Frauen in Führungspositionen – Frauen und Zahlen? Ein Unternehmen im Handel zeigt es vor …

Personalisten-Interview: Mag. Alice Stockinger @ Conaxess Trade

 

Immer auf der Suche nach Role Models bin ich nun bei einer Frau fündig geworden, welche die Finanzen eines Handelsunternehmen mit über 400 Mio. Euro Umsatz (Nordics & DACH) verantwortet. Aber lesen Sie selbst…

 


Interview-Partner:



Mag. Alice Stockinger



Position
CFO

Unternehmen:


x


Conaxess Trade

Branche Handel
Mitarbeiterzahl 25
URL www.conaxesstrade.com

 

Wie haben Sie ihre derzeitige Position erreicht?

In meine erste Führungsposition bin ich über die Jahre reingewachsen. Ich hatte das Glück einen Geschäftsführer und Vorgesetzten zu haben, der mich gefördert hat und für eine stetige Weiterentwicklung meiner Person im Unternehmen gesorgt hat. Dies hat mir eine ausgezeichnete Grundlage verschafft für meine folgenden Positionen, die dann auch von Anfang an mit Führungsverantwortung versehen waren.

Welche Stärken sehen Sie bei sich als Frau, die sie in ihre jetzige Position gut oder besser einbringen können als wenn ein Mann ihre Position inne hätte?

Ich erfülle neben meiner Führungsposition auch eine Schnittstelle zwischen meinen Mitarbeitern und der Geschäftsführung. Meine Stärke sehe ich darin, dass ich oft als Mittlerin zwischen „der Basis“  und „dem höheren Management“ ausgleiche, vermittle und diese unterschiedlichen Sichten zwischen operativen Doing und strategischer Entwicklung zusammen bringe.

Diese (Ver-) Mittlerrolle liegt meines Erachtens einer Frau besser als einem Mann.

Man sagt, dass Frauen ihr Licht oft „unter den Scheffel“ stellen. Sehen Sie das auch so? Warum? Wie können Frauen daran arbeiten?

Diese Beobachtung habe ich ebenfalls gemacht. Männer sind viel draufgängerischer, trauen sich mehr zu und sind wesentlich selbstbewusster. Bei Vorstellungsgesprächen haben fast alle Männer auf die Frage wie sehr sie sich auf einer Skala von 1-10 als geeignet für den Job ansehen, sich selbst mit 9 und 10 bewertet. Frauen nie, sie waren immer viel unsicherer und sind weniger von sich selbst überzeugt.

Es wird noch viel Überzeugungsarbeit in Erziehung, der Schule und von Mentoren in der Nachwuchsarbeit brauchen, um Frauen die Sicherheit zu geben sich selbst mehr zu zutrauen.

Haben Sie spezielle Tipps für Frauen, die sich im Beruf besser verwirklichen möchten und ebenso die Karriereleiter aufsteigen möchten?

Stärker networken. Frauen neigen dazu dies zu vernachlässigen. Männer sind wesentlich stärker vernetzt und damit oft mal schneller in Führungspositionen.

 

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln