HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Tierische Strategieansätze

Für Führungskräfte und Unternehmer ist es wichtig sich regelmäßig mit strategischen Themen zu befassen. Und häufig steht der Jahresanfang im Zeichen der strategischen Ausrichtung. Ist Ihnen dabei einmal aufgefallen wie viele Strategieansätze es gibt die sich nach Tieren benennen? Nein? In diesem Artikel finden Sie einen nicht-repräsentative Auswahlan tierischen Erfolgsstrategien.

Strategieansätze und Strategie(lehr)bücher gibt es wohl wie Sand am Meer. Aber ist Ihnen schonmal aufgefallen wie viele Strategieansätze es gibt die irgendwo eine tierische Anleihe nehmen und sich im Titel oder im Sinne einer Metapher an einem Tier orientieren?

Tierische Strategieansätze

Mir ist dies zuletzt bei der Vorbereitung für einen Strategieworkshop aufgefallen und es hat mich gereizt mich etwas intensiver damit zu beschäftigen. Entsprechend finden Sie hier Ihre mögliche Leseliste für 2018 – Lassen Sie sich von der Flora inspirieren.

Die Mäusestrategie für Manager

Veränderungen erfolgreich begegnen

Bei diesem Buch handelt es sich um eine Motivationsgeschichte in Form einer Fabel (Originaltitel Who Moved My Cheese?) von Spencer Johnson. Die Geschichte handelt von verschiedenen Möglichkeiten Probleme zu bewältigen, erzählt aus der Sicht von zwei Mäusen und zwei Zwergen. Fabel zeigt dem Leser, wie sie mit Veränderungen im Leben und in der Arbeit umgehen sollten um glücklich und zufrieden zu sein.

Das Pinguin Prinzip

Wie Veränderung zum Erfolg führt

Aus meiner Sicht die wohl bekannteste tierische Erfolgsstrategie. Es handelt sich dabei um ein Buch des Change Management Pioniers John Kotter und Co-Autor Holger Rathgeber. Auch hier dient eine tierische Geschichte der Vermittlung ernster Inhalte. Auf einem Eisberg in der Antarktis lebt eine Pinguinkolonie. Da entdeckt eines Tages der aufgeweckte Pinguin Fred, dass sein Volk in großer Gefahr schwebt., denn der Eisberg schmilzt. Und Fred ahnt: Niemand wird die schlimme Botschaft hören wollen. Das Buch handelt nachfolgend vom Umgang mit Veränderung und welche Schritte vollzogen werden müssen, um Veränderungen erfolgreich zu bewältigen. Darin verpackt sind viele bekannte Prinzipien von John Kotter wie etwa „Das Gefühl der Dringlichkeit wecken“. Als Webtipp gilt dabei ein YouTube Video in der John Kotter selbst das Pinguin Prinzip erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=Gh2xc6vXQgk

 

Das Erdmännchen Prinzip

Aus Krisen als Gewinner hervorgehen

Als ob es John Kotter und Holger Rathgeber nicht genug tierisch war, gibt es noch ein weiteres Buch. rd. 10 Jahre nach dem Pinguin Prinzip erschienen erzählt es die Geschichte einer Erdmännchen Kolonie. Lange Zeit hatte der Erdmännchen-Clan beste Lebensbedingungen in seiner angestammten Heimat. Doch plötzlich bedroht eine schwere Dürre seine Existenz. Das Gemeinschaftsgefühl gerät ins Wanken, als die Erdmännchen über mögliche Lösungen streiten. Die Autoren zeigen schließlich auf mit welchen Strategien Führungskräfte (existentielle) Krisen bewältigen können.

 

Die Tiger Strategie

Wer für seine Erfolge nicht selber sorgt, hat sie nicht verdient

Der deutsche Bestsellerautor Lothar Seiwert zeigt in der Fabel eines jungen Tigers der das Jagen erlernt Wege auf wie man seine Träume verwirklichen und seine eigene Bestimmung finden kann. Seiwerts Credo: Erfolg stellt sich nicht durch Glück oder Zufall ein, sondern indem wir die Chancen, die das Leben bietet, entdecken und ausschöpfen. Das gelingt mit Hilfe von fünf Schlüsselkompetenzen: Klarheit, Kraft, Kampfgeist, Konzentration, Konsequenz. Elementare Strategien für jeden, der Erfolg im Leben haben will.

 

Die Bären Strategie

In der Ruhe liegt die Kraft

Auch Lothar Seiwert ist tierischer Doppeltäter. Und er ist der Meinung: „Bärig lebt es sich besser!“ Denn Bären stehen für die Ruhe und die Kraft, die nötig sind, um die Herausforderungen eines hektischen Alltags souverän zu meistern. Anhand einer charmanten Fabel, in der die sympathischen Waldbewohner die Hauptrolle spielen, zeigt Deutschlands gefragtester Experte für Zeit- und Selbstmanagement, wie man dank kluger Zeiteinteilung seine eigenen Ziele und Wünsche verwirklichen und ein glückliches und sinnerfülltes Leben führen kann. In diesem Buch begegnen uns die Bären als weise Zeitmanager, die ihr Wissen und ihre bärigen Tipps an die anderen Tiere weitergeben wollen, um ihnen bei der Bewältigung ihrer täglichen Aufgaben zu helfen.

 

Die Löwen Strategie

Wie Sie in 4 Stunden mehr erreichen als andere am ganzen Tag

Na das war naheliegend, oder? Es gibt auch eine Löwen Strategie! 😉

Die Autorin Martina Haas versucht in diesem Buch den Löwen als Metapher für Erfolg zu nutzen. Löwen schlafen oder dösen 20 Stunden am Tag. Für die Autorin Martina Haas sind sie damit ein Vorbild: „Sie bekommen in vier Stunden am Tag alles geregelt, was erforderlich ist“, schreibt sie in ihrem Buch „Die Löwen-Strategie“. Es geht dabei im Buch nicht um allgemeines Zeitmanagement sondern vielmehr um Fokus und Effektivität im eigenen Berufsleben, um Konzentration auf das Wesentliche.

 

Die Eichhörnchen-Strategie

Glücklich und erfolgreich mit den genialsten Tricks der Tiere

Dieser letzte Buchtipp von Elise Schirrmacher ist per se kein eigenes Konzept sondern gibt vielmehr den Rat: Orientiert euch an der Tierwelt, sie kann euch inspirierendes Beispiel für die Lösung vieler Probleme sein. Wohnen wie ein Laubenvogel! Probleme lösen wie ein Esel! Sich freuen wie ein Hund! Die Hauptfigur des Buches, Woody das Eichhörnchen, wundert sich manchmal über uns Menschen: Vieles könnte viel einfacher sein, wenn wir uns ein Beispiel an den Tieren nehmen würden. Mit seiner Hilfe erfahrt der Leser, wo Tiere uns eine Schnauzen- oder Schnabellänge voraus sind, und wie auch wir mit ihren Ideen glücklicher werden.

 

 

Sie haben auch tierische Buchtipps?

Ich habe ja eingangs erwähnt: Eine nicht repräsentative Auswahl an tierischen Strategien.

Haben Sie auch tierische Buchtipps? Dann ab in die Kommentare damit unter diesem Artikel.

teilen

Ein Kommentar

  1. Thilo am

    Ich finde den Erdmännchen-Ansatz ganz interessant. Wenn man das umlegt auf unsere Arbeitswelt, könnte die Dürre auch den Wegfall einer Führungskraft bedeuten. Dann ist es auch schwierig, dass der Zusammenhalt gefördert wird innerhalb der Kollegen. Vor allem im Bereich HR soll es ja vermeintlich immer weniger gut ausgebildete Führungskräfte geben (laut einer Studie: https://www.hrblue.com/w1/hr-trends). Aber ohne Führungskraft, die die Zügel wieder in die Hand nimmt, wird es schwer sich in solchen Bereichen zu einigen. Die Frage ist jetzt, wie man diesem Mangel entgegenwirkt und was überhaupt die Ursache des Ganzen ist. Gibt es da vielleicht auch eine Lösung aus dem Tierreich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln