Das frische Online-Magazin
für Human Resources
safeguard global
Mayerhofer-Trajkovski
mavie
HRIS summer edition
Urlaubsvorgriff

Arbeitsrecht | Urlaubsvorgriff. Wir sehen uns an, was es dabei zu beachten gilt. Nehmen wir ein konkretes Beispiel:

Herr Huber – vom Beispiel letzter Woche – ist wieder gesund und hat mittlerweile seinen gesamten Jahresurlaub verbraucht. Da seine Tochter im Dezember aber ihren 18. Geburtstag feiert, möchte er sie auf eine Reise über Neujahr einladen. Herr Huber kann daher bei seinem Arbeitgeber anfragen, ob er einen sogenannten Urlaubsvorgriff nehmen darf.

Urlaubsvorgiff – besteht Anspruch darauf?

Die Antwort ist ganz klar. Es besteht kein Anspruch des Arbeitnehmers auf Urlaubsvorgriff, wenn der aktuell zustehende Urlaub bereits konsumiert wurde.

Natürlich darf Urlaubsvorgriff dennoch stattfinden und wird auch regelmäßig umgesetzt. Es kann immer wieder sowohl zu freiwilligen als auch zu ungewollten Situationen kommen, die Urlaub erfordern. Man denke an jegliche Pflegesituationen. Diese werden vor allem innerhalb der Familie anfallen, doch sie kommen auch gegenüber Lebensgefährten, etc zu tragen.

Wichtig beim Urlaubsvorgriff in Österreich

Wichtig ist, eine Vereinbarung über die Modalitäten des Urlaubsvorgriffs zu treffen. Darin sollte man unter anderem eine Rückverrechnung des Urlaubsentgelts im Fall der vorzeitigen Beendigung vereinbaren. Bei Arbeitgeberkündigung, die nicht in einem Verhalten des Arbeitnehmers begründet ist, ist eine Rückforderung nach Ansicht der Rechtsprechung grundsätzlich nicht möglich.


Urlaubsvorgriff, Arbeitsrecht ÖsterreichDieser Beitrag ist Teil der Arbeitsrecht-Serie mit dem Übertitel „Urlaubsanspruch Österreich“ von unserer Arbeitsrechts-Autorin Dr. Anna Mertinz (KWR). Unsere Arbeitsrechts Beiträge sind einerseits immer sehr praxisbezogen geschrieben und legen andererseits großen Wert darauf, einfach (nicht banal) geschrieben zu sein. Somit ist die Umsetzbarkeit erleichtert. Zur besseren Übersichtlichkeit haben wir das Thema „Urlaubsanspruch Österreich“ unterteilt in Teil-Themen: Urlaubsgesetz, Unterscheidung zwischen Geld im Urlaub / Urlaubsersatzleistung / Urlaubsgeld, gesetzlicher Urlaubsanspruch, Urlaubsjahr, Urlaubsablöse, unbezahlter Urlaub, Krankenstand im Urlaub, Sonderurlaub samt unterschiedlichen Anlässen, Urlaubsvorgriff und dessen Einzelheiten, Karfreitagsregelung in Österreich.


Lassen Sie sich dazu hinreißen, auch in folgende Artikel reinzuschmökern:

Urlaubsvorgriff – das gilt es zu beachten | Arbeitsrecht

Dr. Anna Mertinz | Teil unseres fixen Autoren-Teams

Dr. Anna Mertinz ist Partnerin und Leiterin des Arbeitsrechtsteams bei KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH. Sie war zuvor als Legal Counsel bei Coca-Cola HBC Austria GmbH tätig und ist auf Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts spezialisiert.

Kategorien

Schlagwörter

Want a successful team?
Radikales Coaching
Want a successful team?