HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Lebenslauf erstellen | Der richtige Lebenslauf Inhalt, Aufbau & Layout

Entscheidend für den Erfolg Ihrer Bewerbung sind der Lebenslauf Inhalt, der Lebenslauf Aufbau und die Struktur. Wenn Sie Ihren Lebenslauf erstellen, überarbeiten und aktualisieren, sollten Sie immer versuchen, alle für die Bewerbung relevanten Informationen darzustellen. Das bedeutet, passen Sie Ihren Lebenslauf, wenn auch nur geringfügig, an die jeweilige Bewerbung, Position und das Unternehmen an. Und: achten Sie auf das Lebenslauf Layout.

Lebenslauf erstellen | Lebenslauf Inhalt

Versetzen Sie sich beim Lebenslauf Erstellen immer in die Situation des Personalentscheiders, der Ihren Lebenslauf zu beurteilen hat.

  • Welche Informationen sind für Ihre spezifische Bewerbung besonders relevant?
  • Wie einfach, schnell und klar kann ein Personalentscheider die für die Bewerbung und den Job wichtigsten Informationen in Ihrem Lebenslauf finden?
  • Sind gewisse fachliche Kenntnisse oder Branchenerfahrungen zu betonen oder kann es nützlich sein, eine bestimmte Weiterbildung für Ihre Bewerbung besonders hervorzuheben?

Lebenslauf Bewerbung | Immer aktuell

Mit den folgenden Tipps aus der Karriere-Coaching Praxis erstellen und aktualisieren Sie rasch und einfach Ihren Lebenslauf. Und Sie erhalten Informationen, worauf HR Manager und Personalberater beim Check Ihres Lebenslaufs besonders achten:

Lebenslauf Layout

Wählen Sie  beim Erstellen Ihres Lebenslaufs ein einfaches, gut lesbares Layout. Legen Sie mehr Wert auf den Aufbau, die Struktur, den Inhalt und ein aktuelles Bewerbungsfoto als ein allzu kreatives, verspieltes Layout! Das gilt für alle Branchen, selbst für kreative Berufe.

Die Begründung dafür ist, dass der Faktor Zeit beim ersten Check Ihres CVs eine entscheidende Rolle spielt. Alle für den Job und eine Bewerbung relevanten Informationen müssen sowohl sehr schnell als auch einfach und klar formuliert im Lebenslauf zu finden sein. Zudem werden Daten aus Ihrem CV in vielen Firmen und bei Personalberatern automatisch in eine Datenbank eingelesen. Von klassischen Lebenslauf-Formaten abweichende Bewerbungen mit innovativem Layout können mitunter nur fehlerhaft oder unvollständig von Bewerberdatenbanken übernommen werden. Das kann zu zeitlichen Verzögerungen oder mitunter zu einer direkten Absage führen.

Lebenslauf Aufbau

Für den Lebenslauf Aufbau gibt es eine lange Liste an Tipps. Hier die wichtigsten und effizientesten:

Positionsbezeichnungen

Beim beruflichen Werdegang zählen Sie chronologisch Ihre aktuelle und frühere Positionen auf. Achten Sie darauf, eine klar verständliche Positionsbezeichnung der aktuellen oder vergangener Positionen anzuführen. Oft ist es nötig, abweichend von der Positionsbezeichnung Ihrer Branche einen allgemeineren, besser verständlichen Jobtitel anzuführen. Insbesondere dann, wenn Sie die Branche wechseln wollen.

Berufliche Stationen

Achten Sie im Lebenslauf Aufbau auf Klarheit. Beschreiben Sie bei Ihren beruflichen Stationen mit einigen Aufzählungspunkten kurz und knapp die wichtigsten Aufgaben, Tätigkeiten und Verantwortungsbereiche. Beschreiben Sie auch dann Ihre Tätigkeiten, wenn es scheinbar für Sie selbst ganz klar ist, welche Aufgaben Ihr Beruf und Ihre Position beinhaltet.

Tipp: Führen Sie unbedingt auch jene Aufgaben an, die sehr gut der Position entsprechen, für die Sie sich bewerben. Selbst wenn es nicht Ihre Haupttätigkeiten waren oder sind oder „nur“ Teil einer Weiterbildung sind!

Wording

Achten Sie auf die Kultur, die Sprache, das „Wording“ sowie die Fachbegriffe, die in einem Jobinserat oder auf der Karriere Webseite eines Unternehmens in Bezug auf die Position, für die Sie sich bewerben, verwendet werden. Übernehmen Sie einzelne dieser Fachbegriffe und die Sprache des Unternehmens in Ihre Bewerbung und Ihren Lebenslauf.

Beispiel: Sie sind „Public Relations Manager“ und bewerben sich für eine Position mit dem Titel „Projektmanager Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit“. Übernehmen Sie diese – in dem Fall deutschsprachige Begriffe – in Ihren Lebenslauf. Diese Job-Bezeichnungen und Begriffe wollen Personalentscheider in Ihrem Lebenslauf finden!
Und falls Bewerberdatenbanken die digitale Vorauswahl übernehmen, dann müssen die im Inserat und Anforderungsprofil genannten Begriffe in Ihren Bewerbungsunterlagen ebenfalls zu finden sein.

Lücken im Lebenslauf

Benennen Sie wirklich alle Lücken im Lebenslauf. Viele Personalentscheider fragen bei Unklarheiten aus Zeitgründen nicht nach und vor allem dann nicht, wenn es ohnehin genügend Bewerbungen gibt. Jene Bewerber, deren Werdegang klar, authentisch und nachvollziehbar im Lebenslauf dargestellt wird, überstehen die Vorauswahl leichter und haben bessere Chancen auf ein persönliches Gespräch.

Arbeitssuche, berufliche Neuorientierung, gesundheitliche Rehabilitation, Pflege von Angehörigen, Präsenzdienst, Karenzen, Auszeiten oder auch Lücken aufgrund Weiterbildungen sollen im Lebenslauf angeführt werden.

Tipp: Sprechen Sie diesbezüglich am besten mit einem Personalberater oder Karriere-Coach, wie Sie diese Lücken im Berufsleben am besten im Lebenslauf angeben und darstellen.

Kompetenzen

Führen Sie als eigenen Punkt im Lebenslauf Ihre Kompetenzen an und betonen Sie dabei insbesondere fachliche Kompetenzen. Stellen Sie Ihre Kompetenzen knapp zusammengefasst, als Überblick über Ihre berufliche Qualifikation und Erfahrungen dar. Betonen Sie hier jene Kompetenzen, die für die Bewerbung besonders wichtig sind und den Anforderungen gut entsprechen.

Tipp: Fragen Sie diesbezüglich auch Ihre Kollegen, frühere Chefs, Coaches oder Personalberater, welche Kompetenzen Sie besonders auszeichnen und wie andere Sie einschätzen.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.