HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Techniker benötigen vielerlei Fähigkeiten …

Techniker ist nicht gleich Techniker – die Ausprägungen sind unendlich divers. Daher ist auch die Aussage „War for Talents im IT-Bereich“ nicht ganz zutreffend, denn „IT“ ist ein unendlich breites Feld.

Im einem Beitrag zu Employer Branding wird auf HRweb unter dem Titel „Schenken Sie mehr Argumente“  beschrieben, dass die zentrale Frage des Bewerbers lautet „Was hab ich davon, meine Fähigkeiten bei einer bestimmten Firma einzubringen“ und im Kern bedeutet das: das Unternehmen muss die Besonderheit der Stelle herausarbeiten. IT-ler ist nicht gleich IT-ler.

Anforderungen an Techniker

  • Im einen Unternehmen bedeutet IT die pure Umsetzung von einem Sachverhalt in Programmiersprache. Klare A-B-Anweisungen, die einer Logik folgen und die das richtige Mindset des Mitarbeiters benötigt, der genau diese Arbeitsabfolge zu schätzen weiß.
  • Völlig anders kann es aussehen, wenn zB die Umsetzung eines Projektes oder einer Idee gefragt wird. Sehr schön ist hier die Berufsbezeichnung „Computer Animator“. Software-Entwickler finden bspw. in Spielotheken ein spannendes Betätigungsfeld. Ein Software Entwickler muss diverse Programmiersprachen beherrschen, mit Kunden kommunizieren können und in der Lage sein, das Design optimal umzusetzen. Sie müssen Feedback des Kunden einholen und es in die Arbeit einfließen. Schließlich sollen das Flair der Welt des Kunden in die digitale Welt übertragen werden. Beispielsweise Merkur hat viele online Casinos. Hier kann der Nutzer dank der Arbeit des Software-Entwicklers von Zuhause aus auf die unzähligen Spiele des Spielautomaten zurückgreifen. Dabei dürfen die Grafik, der Sound und weitere Aspekte nicht zu kurz kommen. Es liegt daher am Software-Entwickler, nicht nur eine Vorgabe 1:1 in Programmiersprache zu übersetzen, sondern kreativ zu werden und dem Anwender der Online Games ein Erlebnis bereitzustellen, das dem Realen ähnelt.
  • Vielfach ist die Anwendung nicht nur am PC, sondern auch per App erforderlich, um den Nutzern den Zugriff auch von Unterwegs zu gewährleisten, was widerum technische Fähigkeiten und kreative Umsetzung erfordert.
  • Oder der IT-ler muss das wirtschaftliche Umfeld – die Wirtschaftlichkeit, den Personeneinsatz, etc – mitdenken und planen. Das mag für die Einen zu weit entfernt sein von der eigentlichen Technik, für die Anderen macht gerade das den besonderen Reiz aus.

Wichtig ist, den potenziellen Bewerbern von Vornherein ein klares Bild zu geben und sich von den Mitbewerbern abzusetzen, die alle „Techniker“ suchen und sich über den War for Talents beklagen.

Techniker unter sich verstehen sich oft prächtig. Außenstehende können die Sprache, den Humor, die … oft nicht gänzlich nachvollziehen.

Digitalisierung in der Lehre

Technische Themen und Digitalisierun sind nicht nur Technikern vorbehalten. Digitalisierung betrifft einen Großteil der Mitarbeiter. Mittlerweile ist das in Unternehmen schon gut angekommen und selbst in der Lehre (bei Azubis) spielt Digitalisierung eine große Rolle.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.