HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HR-Tipp | So gelingt Ihr Onboarding Prozess


HR-Tipp: So gelingt Ihr Onboarding Prozess

Zielgruppe:



HR Verantwortliche


Tipp-Geber:


xxx


Frank Mittag (kiwiHR)


 

5% aller Mitarbeiter verlassen Unternehmen bereits innerhalb der ersten 45 Tage wieder. Ein erschreckend hoher Anteil, der in gewaltigen Kosten in Form der erneuten Rekrutierung, Einarbeitung und Produktivitätsverlust resultiert.

So kostet die Neubesetzung einer offenen Stelle zwischen 90% – 200% des dafür vorgesehenen Jahresgehalts. Ein Fiasko vor Allem für KMU.

Ein Onboarding Prozess umfasst i.d.R. drei Phasen.

  1. Vorbereitungsphase
  2. Orientierungsphase
  3. Integrationsphase

Die Vorbereitung

Ein Onboarding Prozess beginnt üblicherweise vor dem ersten Arbeitstag des Mitarbeiters. So umfasst die Vorbereitungsphase vor Allem die Einrichtung des Arbeitsplatzes, sowie das Bearbeiten aller relevanten Formulare und Verträge.

Die Orientierung

Der erste Arbeitstag

Neue Kollegen sollten idealerweise durch Vorgesetzte über Richtlinien, Vorgehensweisen, sowie die Firmenkultur unterrichtet werden. Es empfiehlt sich auch ein Firmenrundgang samt Vorstellung bei der Kollegschaft.

Die ersten Wochen

Die ersten Wochen sind ausschlaggebend für die zukünftige Zusammenarbeit. Eine Einweisung in eigene Produkte, Dienstleistungen und Softwares etc. muss erfolgen. Auch Gespräche zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern sollten stattfinden. Erwartungen sowie erste Ziele sollten klar definiert werden und erstes Feedback ist ebenfalls wichtig.

Die Integration

Das erste Jahr

Die Integrationsphase beginnt ab dem dritten Monat und kann bis zu einem Jahr dauern. Besonders wichtig ist hierbei: Fördern und fordern. Neue Mitarbeiter werden zunehmend stärker in Prozesse involviert. Vorgesetzte sollten mehr Raum für Eigeninitiative gewähren und sinnvolle Fortbildungen anbieten. Regelmäßiges Feedback bleibt hilfreich.

Ein durchdachter Onboarding Prozess sorgt dafür, dass alle Prozesse berücksichtigt werden und diese von den am besten dafür geeigneten Mitarbeitern übernommen werden. Somit wird die Vorbereitung effizienter und neue Mitarbeiter können produktiv ins Unternehmen starten.


Ein Dank an den Tipp-Geber: Frank Mittag ist als Online Marketing Manager und Content Redakteur für das Software-Startup kiwiHR tätig. Sein Kernthema ist das Aufklären über die Möglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen, die durch den Einsatz smarter HR Software entstehen können. hello@kiwihr.comwww.kiwihr.com

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.