HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HRweb.at im SmallTalk mit … Ralf Tometschek (identifire)

Steckbrief


Smalltalk

Wer ist Ralf Tometschek, beruflich + privat?

Bin ein aufgeschlossener Mensch, vielseitig interessiert, verheiratet, 3 Töchter und seit 30 Jahren selbständig in Marketing und Kommunikation sowie HR – 15 Jahre Kreativer in der Werbung, 15 Jahre in der strategisch-kreativen Beratung von Marken, Schwerpunkt Employer Branding.

Welche Details in deinem Job machst du wirklich gern / besonders gut / wofür brennst du?

Ich kann gut mit Worten umgehen, konzeptionell und textlich – ich finde gerne die Essenz dessen,
was ein Unternehmen ausmacht und beschreibe es dann in kurzen Worten kreativ.

Welche Schlagwörter beschreiben dich am treffendsten?

Meine 3 C: creativ, couragiert, cultiviert

Welche Entscheidung – beruflich oder privat – war die schlaueste in deinem Leben?

Selbständigkeit seit 30 Jahren

Welche Entscheidung – beruflich oder privat – würdest du heute lieber anders machen?

Je ne regret rien. Jeder Fehler bringt Dich im besten Fall auch wieder voran.

Wenn Geld und diverse Verpflichtungen keine Rolle spielen würden: wie würde deinnächster Urlaub aussehen?

So wie meine Urlaube jetzt aussehen: nach Frankreich reisen und das Land kennenlernen von Ost-West/Nord-Süd

Wenn Ihr Leben ein Film wäre … zB Jumanji … welche Rolle wäre Ihre? (vor der Kamera, hinter der Kamera, ev. auch eines der wilden oder harmlosen Tiere, etc)

Mein Lieblingsfilm ist „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Jeder von uns ist im gewissen Sinne die Hauptrolle; und jeder hat täglich die Chance, es / sich zu entwickeln.

Was war die lustigste / peinlichste / aufregendste / interessanteste Situation in deinem Berufsleben?

Eine Präsentation für eine Werbekampagne für ein großes Tourimusgebiet, bei der zig Agenturen vor uns bereits präsentiert hatten und wir damals ohne Pappen (=Präsentationskartons) reingegangen sind, nur mit 3-5 frechen Sätzen zu Problem und Lösung und ein Radio-Spot-Layout. Als Letzte rein, nach 10 min raus und nach 5 min Bedenkzeit des Gremiums wieder rein zur Vertragsunterschrift. Das war so lustig wie aufregend.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.